Empfohlen

Seiten

Robbie Williams (13. Februar 1974 in Stoke-on-Tren geboren, Staffordshire als Robert Peter Williams) ist ein britischer Entertainer und Musiker. Robbie Williams hat in der Welt über 70 Millionen To...
Robbie Williams (13. Februar 1974 in Stoke-on-Tren geboren, Staffordshire als Robert Peter Williams) ist ein britischer Entertainer und Musiker.

Robbie Williams hat in der Welt über 70 Millionen Tonträger verkaufen können. Er erhielt mit bis jetzt 17 BRIT Awards weit mehr als jeder andere Künstler aus dem Vereinigten Königreichs als auch einen Guinness-Weltrekord-Eintrag für 1,6 Millionen verkaufte Eintrittskarten an einem Tag .

Kindheit und Jugend

Robbie Williams wurde in Tunstall (Stadtteil von Stoke-on-Trent) Staffordshire in England geboren und wurde ab seinem ersten Lebensjahr im Nachbarort Burslem groß. Sein Vater Peter und seine Mutter Janette (geb. Farrell) haben gemeinsam einen Pub betrieben, das „Red Lion“; Sally (seine ältere Halbschwester), ging aus einer früheren Ehe der Mutter vor. Jack Farrell (Robbies Großvater mütterlicherseits), war ein irischer Katholik; so benannte er nach Ihm sein 2011 gegründetes Modelabel „Farrell“. Betty (seiner Großmutter väterlicherseits), die in einer Töpfer Fabrik tätig war, widmete er das tätowierte „B“ hinter seinem linken Ohr. Sein Großvater väterlicherseits war Maurer.

Peter Williams hat die Familie verlassen, um in britischen Feriencamps als Varietékünstler aufzutreten, als sein Sohn 3 alt war. Robbie wuchs ab da an bei Halbschwester und Mutter auf. Sein Wunsch, im Rampenlicht zu stehen, wurde durch regelmäßige Besuche bei seinem Vater stark beeinflusst. Von seinem Vater bekam er auch die Liebe zur Swing-Musik und zu deren Interpreten mit, vor allem Sammy Davis Junior, Frank Sinatra und Dean Martin. Diese nennt er bis heute auch seine Vorbilder.

Von klein an sammelte er Bühnenerfahrung. Er spielte Theater in verschiedenen Vereinen und siegte bei seinen ersten Talentwettbewerb im Alter von 3 Jahren. Auftritte hatte er zum Beispiel als „Artful Dodger“ in „Oliver Twist“ im Alter von 14 Jahren und als „Fat Boy“ in „Pickwick“ im Alter von 12 Jahren.

Robbie Williams hat keinen Schulabschluss. Laut seinen Aussagen sei er erfolglos zu den Prüfungen für das GCSE angetreten. Wie in seiner Biografie „Feel“ nachzulesen, fing er bereits vor der Zeit bei Take That an, Alkohol zu trinken und mit Drogen zu experimentieren.

In der Zeit zwischen der Karriere bei Take That und dem Verlassen der Schule arbeitete er als Haustürvertreter für Fensterrahmen und absolvierte ein Praktikum bei einem Radiosender.

Karriere bei Take That

Als seine Mutter 1989 eine Annonce fand, in der Leute für eine Boygroup gesucht werden, meldete sie den 15-Jährigen zum Casting an, bei dem die Mitglieder der Gruppe Take That gesucht wurden. Erst nur als Ersatz unter Vertrag genommen, wurde Robbie schon bald darauf fester Bestandteil von Take That. Die Band wurde zur kommerziell erfolgreichsten Boy-Group der 1990e mit zahlreichen Top-Ten-Erfolgen in weltweit und Robbie, obgleich lediglich bei den Tracks Everything Changes, Could It Be Magic und I Found Heaven als Hauptsänger zu hören, das beliebteste Mitglied.

Am 17.07.1995 wurde bekannt, dass Williams nach Party- und Drogenexzessen die Band verlassen müsse. Er selbst, nicht zufrieden mit seiner Rolle in der Boygroup, hatte keine Lust mehr, sich an die vorgegebenen strikten vom Management – und sämtliche Angelegenheiten des öffentlichen und privaten Lebens betreffenden – Reglementierungen einzuhalten. In Deutschland mussten teilweise Seelsorge-Hotlines geschaffen werden, um enttäuschte Anhänger zu trösten.

Die verbliebenen 4 Mitglieder führten Take That ca. 1 Jahr fort, bevor sich die Gruppe offiziell am 13.02.1996, zu Robbie Williams Geburtstag, auflöste.

Im Juli 2010 fand nach 15 Jahren eine Wiedervereinigung von Take That und Robbie Williams statt.

Solokarriere

Der Vertrag mit dem Management von Take That enthielten Vereinbarungen, dass eine Single Robbie-Williams erst nach der ersten Solo-Single von Gary Barlow kommen durfte. Im Rechtsstreit konnte sich Williams aus diesem Vertrag frei kaufen. Während dieser Zeit wurde seine Alkohol- und Drogensucht von der Regenbogenpresse ausführlich festgehalten. Desweiteren wurde er von unterschiedlichen Managern, darunter der ehemalige Manager von Take-That Nigel Marin-Smith, erfolgreich auf Schadensersatz verklagt. August 1996 wurde die Single Freedom,(Cover von George-Michael), veröffentlicht. Sie erzielte zwar gute Verkäufe, hat aber ebenso wenig wie die darauffolgenden Singles einen bleibenden Eindruck hinterlassen und erschien deshalb auch nicht auf Williams Debüt-Album.

Privates

Ab Beginn seiner Karriere hat Robbie mit Drogen- und Alkohol-, später auch mit Abhängigkeitvon Medikamenten zu kämpfen. Über die Zeit deutete er laufend an, an ADS zu leiden. Aufgrund seiner Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Medikamenten wurde er im Februar 2007 laut einer offiziellen Pressemitteilung in ein Rehabilitationszentrum in den Vereinigten Staaten eingewiesen.

Verlobt war er Ende der 90er mit Nicole Appleton, einer Sängerin der britischen Popgruppe "All Saints". Sie wurde von ihm schwanger, ließ das Kind aber abtreiben. Darauf hin trennte sich das Paar.

Da er in den Vereinigten Staaten relative Anonymität genießen kann, hat er seit einigen Jahren einen Wohnsitz in Kalifornien.

Seit dem 07.08.2010 ist er mit der türkisch-US-amerikanischen Schauspielerin Ayda Field verheiratet. Am 18.09.2012 wurde die gemeinsame Tochter Theodora Rose in London geboren.

Sonstige Projekte
Wiedervereinigung mit Take That

2010 nahm er zusammen mit den restlichen 4 TakeThat Mitgliedern das Album „Progress“ auf. 2011 ging die Gruppe in Original-Besetzung auf eine Stadion-Tournee durch Europa. Im Rahmen des Konzert-Programmes stand Williams für die Songs „Rock DJ“, „Come Undone“, „Let Me Entertain You“, „Feel“ und „Angels“ auch alleine auf der Bühne.

Wohltätigkeit

Williams ist seit 2001 Unicef-Botschafter.

Give It Sum

2000 gründete Williams die Wohltätigkeitsorganisation „Give It Sum“ von Einnahmen eines Werbevertrages mit Pepsi. In Williams' Heimatort, der Grafschaft Staffordshire leistet Sie Hilfe zur Selbsthilfe für gemeinnützige Vereine

Soccer Aid

Im Rahmen des 2006 mitgegründeten Projekts von Williams findet alle 2 Jahre ein Fußballspiel zwischen ehemaligen Profi-Fußballern und Prominenten statt, dessen Einnahmen wohltätigen Zwecken zugutekommt. 2006, 2010 und 2012 stand Williams selbst auf dem Platz.

Farell

2011 wurde nach Williams Großvater Jack Farrell das Label für Herrenmode „Farrell“ gegründet. Im Oktober 2013 musste es Insolvenz anmelden. Ein temporäres Geschäft, im August 2013 in Londin geöffnet, wurde nach sechs Wochen statt sechs Monaten abgewickelt.

Erfolg in den USA

In den USA blieb Williams der kommerzielle Erfolg trotz zahlreicher Auftritte in US-amerikanischen Talkshows und intensiver Promotion versagt. Keine Platte schaffte es in die Top 40, nur je zwei Singles und Alben tauchten in den Top 100 auf.

Die 102 Boyz sind eine Hip-Hop-Crew aus Leer in Ostfriesland.

2raumwohnung ist ein Elektropopduo aus Deutschland, welches in Berlin um das Jahr 2000 gegründet wurde. 2raumwohnung besteht aus der Sängerin Inga Humpe und ihr Lebensgefährte Tommi Eckart. Mit dem Al...
2raumwohnung ist ein Elektropopduo aus Deutschland, welches in Berlin um das Jahr 2000 gegründet wurde. 2raumwohnung besteht aus der Sängerin Inga Humpe und ihr Lebensgefährte Tommi Eckart. Mit dem Album "36 Grad" erreichten sie den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere, das sich zusammen 33 Wochen in den deutschen Musikcharts hielt. Der ausgekoppelte gleichnamige Titel war Ihre erfolgreichste Single. Desweiteren sind 2raumwohnung auch auf internationalem Boden durch ihre Tätigkeit als DJ-Team oder durch Auftritte bei der Expo 2010 anerkannt.

Geschichte
Im Ostteil Berlins lernten sich 2raumwohnung kennen, wo sie sich schon kurz nach der Wende niedergelassen haben. Inga Humpe war vorher Sängerin bei DÖF und den Neonbabies, Tommi Eckart arbeitete unter anderem mit Andreas Dorau, DJ Hell und Ralf Hertwig zusammen. Nach eigener Aussage leben 2raumwohnung seit 1993 in einer Beziehung. Die Band hatte Ihren ersten Auftritt im Jahr 2001 im Sternradio, einem legendären Club am Alexanderplatz. Schon zuvor waren sie als Studioprojekt aktiv, ihre Musik wurde unter Pseudonym z.B. in der Werbung von der der HypoVereinsbank verwendet. Zur Einführung des Euro unterlegte dieser einen Spot mit dem Titel "2 von Millionen von Sternen", dessen Herkunft einer breiten Öffentlichkeit zu diesem Zeitpunkt aber nicht bekannt wurde.

Am 02.07.2001 erfolgte die Veröffentlichung des ersten Albums unter dem Titel "Kommt zusammen". Es war noch unter Regie von dem Plattenlabel BMG entstanden und enthielt zusammen 13 Titel und. Die Kommentare waren überwiegend positiv und reichten von einer „esoterischen Kinderdisco“ bis hin zur „neuen Leichzeitigkeit“. Aufgrund des erfolgreichen Verkaufs wurde im Januar 2002 noch eine Remix Version von "Kommt zusammen" aufgenommen, auf der sie Elektro - und House-Elemente kombinierten. Im September desgleichen Jahres erschien "In wirklich", mit dem das Duo an den Erfolg des ersten Albums anknüpfen konnte. Zwar fehlte einigen Leuten zufolge in weiten Teilen der Charme, der das letzte Album besonders gemacht hatte, es stieg aber dennoch auf Anhieb auf dem 5 Platz der deutschen Charts ein. 2raumwohnung sagten im Zuge der Veröffentlichung von "In wirklich" :
„Wir machen Musik für Leute, die die Sinnfrage stellen, die nicht so RTL-geprägt sind.“

Für "In wirklich" wurden 2raumwohnung mit dem Deutschen Dance Award als bestes Album geehrt. Im August 2004 folgte mit "Es wird Morgen" schon das nächste Werk, das zusammen 12 Titel enthalten hat und in insgesamt drei CD Varianten in den Handel gekommen ist. Die Lieder stellten Rezensenten in die Tradition der Musik der 80er Jahre und attestierten 2raumwohnung eine "wundervolle musikalische Reife", wenn auch eine gewisse Belanglosigkeit. 2raumwohnung führte für die zu "Es wird Morgen" gehörende Tournee vereinzelt durch angrenzende europäische Länder und durch Deutschland. Jansen und Kowalski traten las Vorgruppe auf. Im Jahr 2005 folgte das Sommer-Album "Melancholisch Schön", für das 2raumwohnung 12 ihrer bekanntesten Lieder ausgewählt und diese im Bossa-Nova-Stil umgewandelt hat. Bestandteil des Albums war zum Beispiel die Single "Sexy Girl", die zuvor auf "Kommt zusammen" gekommen war und überregional Bekannt wurde. Außerdem erhielten 2raumwohnung 2005 die Goldenen Stimmgabel als bestes Duo.

Für das Album "36 Grad", das nach einer kurzen Pause im Februar 2007 heraus kam, komponierten 2raumwohnung zwei Lieder mit dem Produzenten Ulf Leo Sommer und mit Peter Plate von Rosenstolz. Mit der Single "Besser geht's nicht" schaffte es das Duo erstmals auf Anhieb eine Platzierung unter den TOP 30 der deutschen Charts, zudem benutzte man es in einem Werbespot der AOK. Die zweite Auskopplung "36 Grad" stieg direkt unter den TOP 10 ein und war somit noch erfolgreicher. Die Single ist einer der Sommerhits 2007 geworden und ist auch in den folgenden Jahren oft weiter gespielt worden. Inga Humpe selbst nannte den Titel als ihr „Last Christmas“, er werde immer wieder überarbeitet und habe eine lange Haltbarkeit. In der Tat veröffentlichte sie beispielsweise 2008 "Rhythms del Mundo", auf dem kubanische Musiker mit 2raumwohnung an einer neuen Version von "36 Grad" gearbeitet haben. Vertreten waren auch Culcha Candela, Rosenstolz, Jan Delay sowie Ich + Ich.
36 Grad war kommerziell gesehen das bisher erfolgreichste Album von 2raumwohnung, es schaffte es auf Platz 63 in den Jahrescharts 2007. Nebenbei erfolgte die Produktion gewisser Remixe unter anderem mit Oliver Huntemann und Paul van Dyk. Im Sommer 2007 führte das Duo die Tournee "36 Grad" durch insgesamt 17 Städte, darunter Wien, Berlin, München, Köln und Zürich. Danach veröffentlichten 2raumwohnung eine Video-DVD unter 36 Grad Live, auf der sowohl ergänze Auftritte aus den Jahren 2003 bis 2005 als auch das gesamte Konzert in der Berliner Columbiahalle enthalten sind.

Nachdem 2008 kein neues Album herausgebracht worden ist, ist im August 2009 schließlich "Lasso" erschienen. Die Bezeichnung wählte man in Anlehnung an Orlando di Lasso. Zusammen hattet das Werk 13 Stücke enthalten, darunter auch die Singles Rette mich später und Wir werden sehen. Auch wenn Lasso nicht an den Erfolg von 36 Grad anknüpfen konnte, vergewiserten Rezensenten dem Album die Fähigkeit, das „Lebensgefühl der Berliner in allgemein verständliche Musiksprache“ um zu setzen. Inga Humpe gab in einem Interview zu, dass der Großstadt-Dschungel ihr jüngstes Werk maßgeblich beeinflusst habe. Auch mit "Lasso" (Lasso Tour 2009) gingen sie mit dem deutsch-amerikanisch-persischen Musiker Malakoff Kowalski auf Tournee. Zudem ist 2010 auch von Lasso ein Remix-Album, unter anderem in Zusammenarbeit mit Abe Duque, Blake Baxter und Paul Kalkbrenner erschienen.
Im Jahr 2010 gab das Management der Band bekannt, man werde zwei Gastauftritte in der Soap GZSZ haben. Ausgestrahlt wurden Die Serien am 12. und 15. Februar, wobei 2raumwohnung sowohl den Titel Rette mich als auch 36 Grad im sogenannten Mauerwerk präsentierten. Der Auftritt diente dem promoten der Tournee und des Albums. 2raumwohnung hielten neben dem Fernsehen auch Einzug in die neuere deutsche Literatur: So tanzt im Roman "Nachrückende Generationen" von Oliver Bendel ein Junge zu "Wir sind die anderen". Zudem zeichnete die die Band B.Z. im Januar 2010 mit ihrem Kulturpreis aus. 2raumwohnung spielten 2011 zusammen mit dem hr-Sinfonieorchester unter dem Komponisten Moritz Eggert die fünfte Sinfonie von Gustav Mahler. Das Ziel des sogenannten Music Discovery Project war es, unterschiedliche musikalische Welten miteinander in Verbindung zubringen.

Am 06.09.2013 erschien das Album "Achtung fertig". Es wurde zum Teil in Los Angeles produziert, die erste Single "Bei dir bin ich schön" kam bereits im August desgleichen Jahres heraus. Der Song "Ich mag´s genau so" wurde im Vorfeld als kostenloser Download bereitgestellt, die Videos zu beiden Liedern drehte der Schauspieler Henning Gronkowski. Im Oktober und November 2013 als auch im März 2014 gingen 2raumwohnung mit "Achtung Fertig" auf Tournee durch Österreich, Schweiz, Deutschland und Luxemburg.
Ein neues Album ist für 2017 geplant. Die erste Single daraus soll im Februar heraus kommen.
3 Doors Down ist eine US-amerikanische Rockband aus Escatawpa im US-Bundesstaat Mississippi. Der Bandname setzt sich aus der Zahl 3 für die Anzahl der Bandmitglieder bei Namensfindung und Doors Down –...

3 Doors Down ist eine US-amerikanische Rockband aus Escatawpa im US-Bundesstaat Mississippi. Der Bandname setzt sich aus der Zahl 3 für die Anzahl der Bandmitglieder bei Namensfindung und Doors Down – einem Schriftzug über einem Club, in dem sie zusammen spielten.

5 Seconds of Summer ist eine australische Rock-Popband aus Sydney.

A Day to Remember ist eine 2003 gegründete Post-Hardcore-Band aus Ocala, Florida. Gründungsmitglieder sind Schlagzeuger Bobby Scruggs und Leadgitarrist Tom Denney. Nach mehreren Besetzungswechseln bes...

A Day to Remember ist eine 2003 gegründete Post-Hardcore-Band aus Ocala, Florida. Gründungsmitglieder sind Schlagzeuger Bobby Scruggs und Leadgitarrist Tom Denney. Nach mehreren Besetzungswechseln besteht die Band aus Sänger Jeremy McKinnon, Rhythmusgitarrist Neil Westfall, Leadgitarrist Kevin Skaff, Schlagzeuger Alex Shelnutt und Bassist Joshua Woodard. A Day to Remember sind für ihren musikalischen Klang bekannt, welcher Elemente des Pop-Punk und Metalcore miteinander vermischt, auch bekannt unter dem Genrenamen „Easycore“

Bisher veröffentlichte die Gruppe fünf offizielle Studioalben: Nach der Unterzeichnung ihres ersten Plattenvertrages bei Indianola Records erschien im Jahr 2005 das Debütalbum And Their Name Was Treason. Nach einem Wechsel zu Victory Records folgte im Jahr 2007 das Album For Those Who Have Heart. Bei Victory Records erschienen mit Homesick und What Separates Me from You zwei weitere Alben, während die ersten beiden Alben eine Neuauflage erfuhren. Die Veröffentlichung des fünften Albums, Common Courtesy verzögerte sich aufgrund eines Rechtsstreites mit ihrem ehemaligen Label Victory, sodass das Album zunächst nur auf digitaler Ebene und später erst als Tonträger über dem eigens gegründeten Label ADTR Records erschien. Im Jahr 2016 erschien mit Bad Vibrations das inzwischen sechste Studioalbum der Gruppe. Zudem gehören drei EPs und mehrere Singleauskopplungen zur offiziellen Banddiskografie. Die Alben Homesick und What Separates Me from You wurden inzwischen mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet, ebenso wie die die Lieder If It Means a Lot to You und The Downfall of Us All.

A Perfect Circle ist eine US-amerikanische Progressive-Rock-Band, die im Jahr 1999 gegründet worden ist.

a-ha ist eine norwegische Band, die seit ihrer Gründung 1982 10 Alben herausgebracht hat und mehr als 80 Millionen Platten verkaufen konnte. Die Gruppe besteht aus Pål Waaktaar-Savoy (Gitarre), Magne ...

a-ha ist eine norwegische Band, die seit ihrer Gründung 1982 10 Alben herausgebracht hat und mehr als 80 Millionen Platten verkaufen konnte. Die Gruppe besteht aus Pål Waaktaar-Savoy (Gitarre), Magne Furuholmen (Keyboard) und Morten Harket (Gesang). Zu ihren größten Hits gehören  The Sun Always Shines on T.V., Take On Me (1985), The Living Daylights, Foot of the Mountain, Stay on these Roads, Crying in the Rain und Summer Moved On und .

ABBA war eine schwedische Popgruppe, die aus den beiden Paaren Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad sowie Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus bestand und sich 1972 in Stockholm zusammen tat. Sie gehö...
ABBA war eine schwedische Popgruppe, die aus den beiden Paaren Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad sowie Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus bestand und sich 1972 in Stockholm zusammen tat. Sie gehört mit ca. 400 Millionen verkauften Platten zu den erfolgreichsten Bands der Geschichte. Zu ihren bekanntesten Liedern zählen Dancing Queen, The Winner Takes It All und Mamma Mia. Im Jahr 1982 beendeten Sie aufgrund privater Differenzen ihre musikalische Zusammenarbeit.

Nach ihrem internationalen Durchbruch beim Eurovision Song Contest im Jahr 1974 mit dem Sieg ihres Songs Waterloo war die Gruppe besonders in Australien und Europa und später auch in Japan und Lateinamerika erfolgreich. Besonders in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre galt ABBA wegen der ausgefeilten und aufwändigen Musikproduktionen als Mitbegründer einer neuen internationalen Popmusik. Charakteristisch für die Band waren u. a. ihre ausgefallenen bunt-poppigen Kostüme, die die Musiker in den Musikvideos und bei ihren Auftritten trugen. Während Andersson und Ulvaeus hauptsächlich für die Kompositionen und Texte der Lieder zuständig waren, wurden Lyngstad und Fältskog hauptsächlich als Leadsängerinnen eingesetzt.

Das im Jahr 1992 herausgebrachte Best-of-Album ABBA Gold zählt mit 31 Millionen verkauften Einheiten zu den weltweit erfolgreichsten Studioalben und hat zum ABBA Revival in den 1990ern beigetragen. Das auf ABBA-Songs basierende Musical Mamma Mia! in London hatte im Jahr 1999 Premiere, das bis heute von mehr als 60 Millionen Leuten besucht worden ist und damit eines der erfolgreichsten Musicals weltweit ist. Die Verfilmung von Mamma Mia! 2008 wurde darüber hinaus zur erfolgreichsten Musicalverfilmung.

Obwohl Abba seit ihrer Trennung vor mehr als 35 Jahren nicht mehr aufgetreten ist, sind Ihre Songs immer noch populär. So werden ihre Lieder weiterhin in verschiedenen Coverversionen und Interpretationen produziert und meist sehr erfolgreich vermarktet; seit dem Jahr 2013 gibt es in Stockholm ein ABBA-Museum. Im April 2018 gab die Band bekannt, für Studioaufnahmen von zwei neuen Liedern nochmals zusammengekommen zu sein.

Abdelkarim (geboren am 06. Oktober 1981 in Bielefeld, bürgerlich Abdelkarim Zemhoute) ist ein deutsch-marokkanischer Kabarettist, Komiker, und Fernsehmoderator. Er wohnt in Duisburg.

Es gibt noch keine Seiten. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Seite!
Fehler beim Laden das Tooltip.