Empfohlen

Seiten

Sänger und Produzent Vincent Stein und DagalexusDux an Mikro und Gitarre, gründeten SDP als „Stonedeafproduction“ und zeigen seit vielen Jahren, dass ernsthaft Musik zu machen keinesfalls eine ernste ...
Sänger und Produzent Vincent Stein und DagalexusDux an Mikro und Gitarre, gründeten SDP als „Stonedeafproduction“ und zeigen seit vielen Jahren, dass ernsthaft Musik zu machen keinesfalls eine ernste Sache sein muss. Hierbei ignorieren Sie jedweden Genrezwang und umschiffen gekonnt jegliches Klischee. Ihre deutschsprachigen Texte sind voller Wortwitz und Ironie. Stilistisch bewegt sich die Musik irgendwo zwischen Hiphop und Rock, Pop, Reggae. Mit anderen Worten: keine heilige Kuh bleibt ungeschlachtet. Und so haben Sie sich durch gerungen, ihre Musik „Irgendwie Pop“ zu nennen.
Ralf Schmitz (geboren in Leverkusen am 03.11.1974 ) ist ein deutscher Autor, Komiker, Musiker, Moderator, Schauspieler und Synchronsprecher. Leben Schon in seiner Schulzeit in Leverkusen-Opladen...

Ralf Schmitz (geboren in Leverkusen am 03.11.1974 ) ist ein deutscher Autor, Komiker, Musiker, Moderator, Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben

Schon in seiner Schulzeit in Leverkusen-Opladen auf dem Landrat-Lucas-Gymnasium hatte  Schmitz an verschiedenen Theateraufführungen teilgenommen. Nach Abitur und Zivildienst machte er eine Schauspiel- sowie eine klassische Tanzausbildung und nahm dazu Gesangsunterricht.

Vier Jahre lang gehörte Ralf Schmitz dem Ensemble des Improvisationstheaters in Bonn Die Springmaus an. Im Jahr 2003 wurde er für seine Rolle bei Die Dreisten Drei zum „Newcomer des Jahres“ beim Deutschen Comedypreis ausgezeichnet sowie für die Rose d’Or für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. 2005 war Schmitz abermals für den Deutschen Comedypreis, diesmal in der Kategorie „Bester deutscher Komiker“, nominiert, gewann dann aber mit Schillerstraße in der Kategorie „Beste deutsche Impro-Show“. Im selben Jahr ging er mit seinem ersten Soloprogramm „Schmitz komm raus“ auf Deutschlandtournee und setzte diese im Jahr darauf fort. Das Programm ist im April 2006 auf der Live-DVD Ralf Schmitz Live! erschienen, die in Köln im Theater am Tanzbrunnen aufgezeichnet wurde.

In Otto Waalkes' Kinokomödien 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug und 7 Zwerge – Männer allein im Wald, die 2004 bzw. 2006 in den Kinos zu sehen waren, spielte Schmitz den Zwerg Sunny. 2006 zeigte der Sender Sat.1 eine nach ihm benannte Show, in der er verschiedene Sketche und Teile seines Bühnenprogramms zeigte. Vom Titellied der Animationsserie Shaun das Schaf ist am 21.12.2007 eine „Pop-Version“, deren Interpret Ralf Schmitz erschienen.

Ralf Schmitz arbeitet unter anderem als Synchronsprecher und gehörte seit 2004 zur Stammbesetzung der Comedyserie Schillerstraße in Sat1. Desweiteren war er ab und an bei der Quizsendung Genial daneben – Die Comedy Arena Mitglied des Rateteams. Mit seinem zweiten Soloprogramm Verschmitzt  war er von Februar 2007 bis Dezember 2008  deutschlandweit auf Tour. Davon ist am 27.03.2009 die Live-DVD Ralf Schmitz – Verschmitzt erschienen, die das komplette Programm zeigt. Er präsentierte von Dezember 2008 bis Januar 2009 die Karaokeshow Jukebox-Helden beim NDR.

 

Ab Mai 2009 folgte dann die dritte Tournee mit dem Titel Schmitzophren – Wer viel zu sagen hat, muss schneller reden. 2009 bis 2010 moderierte Schmitz seine eigene Primetime-Show Schmitz in the City bei Sat.1. Mit seinem Programm Schmitzpiepe  war er von März 2012 bis 2014 in Deutschland unterwegs. Seit dem Start 2013 moderiert Schmitz bei RTL das Datingformat Take Me Out.

Helene Fischer (geboren am 05.08.1984 in Krasnojarsk, Russische SFSR als Елена Петровна Фишер Jelena Petrowna Fischer) ist eine deutsche Entertainerin, Tänzerin, Schlagersängerin und Schauspielerin. ...
Helene Fischer (geboren am 05.08.1984 in Krasnojarsk, Russische SFSR als Елена Петровна Фишер Jelena Petrowna Fischer) ist eine deutsche Entertainerin, Tänzerin, Schlagersängerin und Schauspielerin. Mit mehr als 10 Millionen verkauften Platten zählt sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen in Deutschland. Ihre Alben Best of Helene Fischer und Farbenspiel gehören zu den meistverkauften Alben Deutschlands. Fischer wurde mehrmals als Sängerin geehrt, unter anderem mit 7 Goldenen Hennen und 16 Echos, und ist auch im TV aktiv. So präsentiert sie seit 2011 immer zu Weihnachten "Die Helene Fischer-Show", die 2015 mit dem Bayerischen Fernsehpreis geehrt wurde.

Herkunft, Ausbildung und Anfänge
Helene Fischer wurde als zweites Kind des russlanddeutschen Ehepaares Peter und Maria Fischer am 05. August 1984 in Sibirien geboren. Die Mutter arbeitete als Ingenieurin und der Vater als Sportlehrer an einer Hochschule. Die Großeltern waren Wolgadeutsche, die im Jahre 1941 nach Sibirien deportiert worden sind. 1988 zogen ihre Eltern mit ihr und ihrer 6 Jahre älteren Schwester nach Wöllstein (Rheinland-Pfalz). Als Schülerin der Realschule in Wörrstadt hatte sie an Musicalkursen und Theater-AG's teilgenommen.

Helene Fischer absolvierte nach dem Realschulabschluss im Jahr 2000 eine dreijährige Ausbildung an der Stage & Musical School in Frankfurt am Main, die sie 2003 mit der Bühnenreifeprüfung als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin beendet hat. In der Zeit ihrer Ausbildung hatte sie ihre ersten Engagements erhalten. Sie trat am Staatstheater Darmstadt in der Rocky Horror Show sowie dem Musical Anatevka und im Volkstheater Frankfurt in der Schlagerrevue Fifty-Fifty auf. Seit 2008 ist Fischer mit Florian Silbereisen zusammen. In Berlin wird seit Oktober 2011 eine Wachsfigur bei Madame Tussauds von Fischer gezeigt. Helene engagiert sich seit Dezember 2012 im Verein roterkeil gegen Prostitution Minderjähriger. In München stellte sie 2014 ihr eigenes Parfum That’s me vor.

Die Helene Fischer-Show
Die Helene Fischer Show ist eine akrobatische und musikalische Unterhaltungsshow, die von Helene moderiert und zusammen mit Gastmusikern geformt wird. Sie wird am ersten Weihnachtsfeiertag seit 2011 jährlich um 20:15 Uhr ausgestrahlt und von Kimmig Entertainment. produziert.
Christina Stürmer (geboren am 09.06.1982 in Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Pop-Rock-Sängerin. Seit ihrer Teilnahme an der ORF-Castingshow Starmania und den danach folgenden Veröffentli...
Christina Stürmer (geboren am 09.06.1982 in Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Pop-Rock-Sängerin. Seit ihrer Teilnahme an der ORF-Castingshow Starmania und den danach folgenden Veröffentlichungen im deutschen Raum hat sie über 1.5 Millionen Platten verkauft.

Werdegang
Christina Stürmer spielte schon im Alter von 13 Jahren Saxophon in einer Kinder-Bigband, nebenbei spielte sie auch Querflöte. Ab 1998 sang sie in der von ihr mit gegründeten Coverband „Scotty“ besonders englischsprachige Songs, später war sie Mitglied der A-cappella-Gruppe Sulumelina. Sie hat das Gymnasium verlassen und machte eine Lehre zur Buchhändlerin in der Buchhandlung Amadeus in Linz. Kurz danach hatte Sie sich bei der ORF-Castingshow Starmania beworben.

Karrierebeginn in Österreich (2002–2004)
2003 schaffte Christina Stürmer mit dem Lied von den Sportfreunden Stiller „Ein Kompliment“ in der österreichischen Castingshow Starmania hinter Michael Tschuggnall den zweiten Platz. Bald danach brachte sie ihr erstes eigenes Lied „Ich lebe“ heraus, welches 2003 9 Wochen lang Platz eins in den österreichischen Charts war.

Später folgten die Singles „Geh nicht wenn du kommst“ und den unter Eindrücke des Irakkriegs entstandenen Songs Mama Ana Ahabak (arab.: Mama, ich liebe dich), das Eindrücke des Krieges aus der Sicht eines Kindes beschreibt. Mama Ana Ahabak stand ebenso 9 Wochen lang auf Platz eins der Charts in Österreich. Auch das nachfolgende Album Freier Fall, welches im Mai 2003 nur in Österreich erschien, schaffte für einige Wochen die Spitze der Album-Charts. Im Herbst 2003 ging Christina Stürmer auf Tour durch Österreich.

Im Mai 2004 ist in Österreich ihr zweites Album „Soll das wirklich alles sein“ bei dem Label Vivendi Universal erschienen. Die ausgekoppelten Singles schafften alle die Top 10 der Singlecharts in Österreich, das Album war länger als 14 Wochen auf Platz 1. Das bei der im Herbst durchgeführten „Wirklich-alles!-Tour“ Konzertes in der ausverkauften Wiener Stadthalle erstellte Filmmaterial wurde gemeinsam mit einer Biographie und kurzen Interviews auf einer auf der DVD Wirklich alles! heraus gebracht.

Eigene Kompositionen stellte Christina Stürmer auf der nachfolgenden Clubtour „Ungeschminkt“ vor.

Durchbruch in Deutschland (2005)
Mit ihren Managern Bernd Rengelshausen und Andreas Streit arbeitete Christina Stürmer in dieser Zeit schon daran, den deutschen Markt zu erobern. Die Single „Vorbei“ erschien im September 2004 in Deutschland, erfüllte jedoch die Erwartungen nicht. Die am 25.04.2005 erschienende abgeänderte Single „Ich lebe“ stieg in den Deutschland-Charts bis auf Platz 4.
Das folgende Album „Schwarz Weiß“ (im Juni 2005 in der Schweiz und Deutschland erschienen) blieb mehr als ein Jahr in den Top 20 und schaffte Platz drei der deutschen Album-Charts. Die in Österreich meist schon bekannten Songs des Albums orientierten sich am gerade aufkommenden Trend zu deutscher Pop- und Rockmusik und wurden zum größtenteil neu produziert. Die gleichfalls überarbeiteten Single Auskopplungen waren „Engel fliegen einsam“, „Immer an euch geglaubt“ und „Mama Ana Ahabak“ . Ende 2005 tourten Christina Stürmer und ihre Band durch die Schweiz und Deutschland. Die Schwarz-Weiß-Tour dauerte 2 Monate, welche aber einige der ca. 40 Konzerte wegen der großen Nachfrage in größere Hallen verlegt werden mussten.
2006 haben Christina Stürmer und Ihre Band an der Jägermeister Rock:Liga teilgenommen und konnten sich gegen AK4711 und Dorfdisko in allen 5 Vorrunden durchsetzen. Beim Finale in in Berlin belegten sie hinter EL*KE und Deichkind den dritten Platz.

Privates
Christina Stürmer ist seit 2006 mit Oliver Varga zusammen. Im August 2016 kam ihre Tochter Marina zur Welt.

Musik
Christina Stürmer präsentiert sich stilistisch mit einem rockorientierten Mainstream-Pop. Am Anfang ihrer Karriere deckte sie noch eine große Genre-Bandbreite ab, von Schlagerpop bis hin zum Alternative Rock. Im Laufe der Zeit hat sich ihr Stil doch immer stärker am Deutschrock orientiert, meist wird ein von Sportfreunde Stiller musikalischer Einfluss erwähnt. Seit ihrer Starmania-Teilnahme singt sie nur noch deutschsprachige Lieder. Christina Stürmer wird mit ihrem fünften Album „Lebe lauter“ in einer Reihe mit Rock-Pop-Bands aus Deutschland wie Echt, Silbermond und Juli genannt. Obwohl sie in einem bundesdeutsch eingefärbten Hochdeutsch singt, gilt Sie in Österreich als das erfolgreichste Aushängeschild des Austropop – also keine stilistische Einordnung, mehr bezieht sich die Bezeichnung vor allem auf die Herkunft.

Texte
Die Lieder und Texte greifen Themen wie Partnerschaft und Liebe, Drogen und Alkohol sowie das Verhältnis zu Autoritäten, Gewalt, Frieden und Krieg und auch Philosophisches wie ewiges Leben,Vergänglichkeit und Tod auf. Christina Stürmer gibt sich nicht als abgehobenes „Mädchen von nebenan“, sondern als ausgelassene,lebensfrohe Natürlichkeit. Mit der Pop-Sängerin Avril Lavigne werden immer wieder Vergleiche angestellt. Die Songs werden in der Regel von externen Textern und Komponisten verfasst. An den Kompositionen zu den letzten Produktionen war auch Bandmitglied Oliver Varga beteiligt.

Einfluss
In Österreich löste Christina Stürmer mit ihrer Musik eine neue Welle österreichischer Rock- und Popmusik aus, die unter dem Titel Neuer Rock und Pop aus Österreich vom österreichischen Radiosender Ö3 promotet wird. Bekannt wurden eine Reihe neuer Bands durch den Ö3 Soundcheck und Starmania. Das sind Bands wie Excuse Me Moses, SheSays, Mondscheiner, Zweitfrau.

Band
Die Band ist international besetzt und besteht aus Klaus Pérez-Salado (Spanien, Schlagzeug) und Oliver Varga (Österreich, Gitarre). Hartmut Kamm hat die Band im Juni 2009 verlassen und wurde ersetzt durch den Österreicher Matthias Simoner. Gwenael Damman (Frankreich, E-Bass) hat die Band im Februar 2012 verlassen. Rue Kostron wurde im Juni 2012 neuer Bassist der Band.

Soziales Engagement
Christina Stürmer engagiert sich unterschiedlichen sozialen Projekten. Sie unterstützt die Aktion www.deine-stimme-gegen-armut.de und die Kinderkrebshilfe von McDonald’s, sie ist auch in Mitteldeutschland Botschafterin eines Kinderhospizes, für das sie an einem Benefizkonzert teilgenommen hat, und unterstützt Umweltschutzaktionen, z.B. einem Shooting für das Lifestylemagazin Max. Auch für die ORF-Spendengala Licht ins Dunkel hat sie sich immer wieder engagiert. Außerdem wirken Christina Stürmer und die Band auch immer wieder ohne Gage bei Konzerten mit, etwa dem Konzertabend Atemberaubend 08 zur Unterstützung der Erforschung des Lungenhochdrucks, wo sie unteranderem mit Ulli Bäer und Wolfgang Ambros auf der Bühne standen.
Mark Forster (am 11.01.1984 in Kaiserslautern geboren; bürgerlicher Name Mark Ćwiertnia) ist ein deutscher Songwriter und Sänger. Karriere Mark Forster ist als Sohn eines deutschen Vaters und einer po...

Mark Forster (am 11.01.1984 in Kaiserslautern geboren; bürgerlicher Name Mark Ćwiertnia) ist ein deutscher Songwriter und Sänger. Karriere Mark Forster ist als Sohn eines deutschen Vaters und einer polnischen Mutter im pfälzischen Winnweiler groß geworden. Seine Mutter nannte ihn Marek. Mit seinem bürgerlichen Nachnamen und diesem Vornamen rat er in der Anfangszeit als Musiker auf. Später zog er als Songwriter , Pianist und Sänger nach Berlin, wo er unter anderem Jingles und Musik für das Fernsehen geschrieben hat. Unter anderem war auch die Titelmelodie von "Krömer – Die Internationale Show" darunter. Von Kurt Krömer wurde er darauf verpflichtet und von 2007 bis 2010 begleitete er ihn in der Rolle als Sidekick, eines polnischen Pianisten bei seinen Auftritten in Deutschland. Im Jahr 2009 war er Frontmann der Band Balboa in Berlin. Er verkörperte in Krömers "Kröm De La Kröm-Programm" den afrikanischen Musiker Mitumba Lumbumba. Four Music nahm in 2010 unter Vertrag. Die Lieder seines Albums Karton wurden mit dem Koproduzenten Sebastian Böhnisch und dem Produzenten Ralf Christian Mayer in Frankreich , Deutschland und Spanien aufgenommen. Mark Forster war im Januar und Februar 2012 im Vorprogramm der Tour von Laith Al-Deen zu sehen. Seine erste Single "Auf dem Weg" kam am 18.05.2012 heraus. Sein Debütalbum "Karton" ist am 01.06.2012 erschienen. Als 2 Single aus dem Album wurde "Zu dir (weit weg)" am 19.10.2012 ausgekoppelt. Forster engagiert sich seit 2013 als Botschafter für Herzenssache, für die Kinderhilfsaktion von SR und sowie zwei Sparda-Banken. Auf der am 15.11.2013 erschienenen Single "Einer dieser Steine" des Rappers Sido singt er den Refrain. Damit kam er zum ersten mal in die Top10 in der Schweiz und Deutschland. Sido revanchierte sich dafür mit einer Beteiligung an "Au revoir", der ersten Single aus Forsters zweitem Album "Bauch und Kopf". Der Song erreichte in Deutschland 3 x Gold und kam auf Platz 2 der deutschen Charts, sowie in der Schweiz Platin-Status. Auf Platz 18 stieg das Album in den Charts ein. Mit Tony Mono (Peter Saurbier) zusammen, sang er für 1 Live zur Fußball Weltmeisterschaft 2014 eine Coverversion seines Songs Au revoir, USA, ein. Er brachte zum Finale der WM mit deutscher Beteiligung eine weitere Spezialversion heraus, Au revoir (WM Version). "Au revoir, Maracanã" heißt es Im Refrain – in Anspielung auf den Austragungsort des Endspiels Argentinien gegen Deutschland gegen. Aus dem Album "Bauch und Kopf" erschien am 12.12 die zweite Singleauskopplung "Flash mich". Mit Johannes Strate (3. Staffel) bzw. Sasha (4. Staffel) und Lena Meyer Landrut zusammen war er 2015 und 2016 Jury-Mitglied und Coach in der 3 und 4 Staffel der Castingshow "The Voice Kids". Am 21.12.2015 folgt die dritte Singleauskopplung "Bauch und Kopf". Beim Bundesvision Song Contest 2015 hatte er mit diesem Lied sein Bundesland Rheinland-Pfalz vertreten, bei dem er den ersten Platz belegt hat. Mit dem DJ Felix Jaehn arbeitete er Ende 2015 unter dem Projektnamen Eff zusammen und brachte die Single "Stimme" heraus. Für sein im Juni 2016 erschienenes drittes Studioalbum "Tape" wurde als Vorabsingle am 01.04. das Lied "Wir sind groß" veröffentlicht. Es ist gleichzeitig auch der Song des ZDF für die Spiele von der Fußball Europameisterschaft in Frankreich. Im Herbst 2016 erschien sein Lied Chöre, welcher im Soundtrack zur deutschen Filmkomödie "Willkommen bei den Hartmanns"zu hören war. Das Lied erreichte nach "Stimme" und "Wir sind groß" ebenso die deutschen Top 10, so dass Mark Forster im Jahr 2016 nach Justin Bieber der erfolgreichste Musiker in den deutschen Charts ist. Sonstiges Forster ist Fan des 1. FC Kaiserslautern und teilweise der polnischen Sprache mächtig.

Vanessa Mai (geboren als Vanessa Mandekic am 02.05.1992 in Aspach) ist eine deutsche Sängerin. Sie wurde als Teil der Band Wolkenfrei bekannt und arbeitet seit Auflösung der Gruppe als Solokünstlerin....
Vanessa Mai (geboren als Vanessa Mandekic am 02.05.1992 in Aspach) ist eine deutsche Sängerin. Sie wurde als Teil der Band Wolkenfrei bekannt und arbeitet seit Auflösung der Gruppe als Solokünstlerin.

Leben
Vanessa Mai ist ausgebildete Mediengestalterin. Im Schulmusical Der Zauberer von Oz hatte Sie ihren ersten öffentlichen Auftritt als Sängerin. Davor begleitete sie gelegentlich ihren Vater, einen gebürtigen Kroaten und Musiker, wobei sie im Alter von sieben Jahren unter anderem mit dem Tamburin auf der Bühne stand und im Alter von 10 Jahren die ersten Gesangsauftritte mit den Titeln Schuld war nur der Bossa Nova und Er gehört zu mir hatte. Im Jahr 2008 hat sie mit 15 Jahren als Mitglied der Tanz Formation Getting Craz’d bei der Hip-Hop-WM in Las Vegas teilgenommen, wo sie den letzten Platz belegten und als deutsche Meister an den Start gingen. Sie ist seit 2013 mit ihrem Manager Andreas Ferber zusammen. Sie lernte den Stiefsohn von Andrea Berg schon 2012 in einem Club in Stuttgart kennen. Die zwei verlobten sich Anfang 2016. Nach ihrem Geburtsmonat wählte sie Ihren Künstlernamen.

Weitere künstlerische Aktivitäten
Im Januar 2015 ist bekannt geworden, dass Mai das neue Gesicht der Kampagne „Mein Herz schlägt Schlager“ ist. Hierzu hat sie diese Kampagne mit Hilfe eines Werbespots beworben und nahm den gleichnamigen Song „Mein Herz“ schlägt Schlager auf, das auf einem zum Projekt gehörigen Sampler heraus kam.
Santiano ist eine deutsche Band aus dem nördlichen Schleswig-Holstein, die Musikgenres wie traditionelle Volkslieder, Seemannslieder , Schlager und Irish Folk mischt. Der Name der Gruppe leitet sich v...

Santiano ist eine deutsche Band aus dem nördlichen Schleswig-Holstein, die Musikgenres wie traditionelle Volkslieder, Seemannslieder , Schlager und Irish Folk mischt. Der Name der Gruppe leitet sich von dem traditionellen Shanty Santiano ab, auch unter O Santianna (All on the Plains of Mexico) bekannt, das der französische Sänger Hugues Aufray 1961 zu einem Hit gemacht hat.

Geschichte

Die Idee zu Santiano stammt von Hartmut Krech, einem  in Flensburg lebenden Musikproduzenten und Besitzer des Labels Elephant Music. Er brachte die 5 Musiker 2011 zusammen, die bis dahin verschiedene Projekte verfolgt hatten. Hans-Timm Hinrichsen spielte von 1988 bis 1994 mit Jack McTiger and the New Deal Blues- und Rockmusik. Axel Stosberg gehörte zeitweise zum Ensemble des Ohnsorg-Theaters. Björn Both war von 1990 bis 2003 Frontmann der Gruppe Late September Dogs. Andreas Fahnert war in den 1980er Jahren Teil der Gruppe Rockwork. Er schrieb Filmmusiken, beispielsweise für Werner-Filme. Pete Sage war lange als Begleitmusiker zu Gange, unter anderem von Mike Oldfield, Marius Müller Westernhagen und zum Schluss bei Achim Reichel.

Am 03.02.2012 ist bei We Love Music, einem Kooperationslabel von Universal Music und ProSiebenSat.1 Media erschienen, das erste Album der Gruppe mit dem Titel Bis ans Ende der Welt. Es schaffte Rang 1 der deutschen Albumcharts. Im selben Jahr absolvierte die Band eine Tour durch mehrere Städte im deutschsprachigen Raum, bei der sie zudem auf dem Wacken Open Air aufgetreten sind. Im November 2012 ist eine Dokumentation ihrer Tour als Live CD/-DVD erschienen.

 

2013, 2014 und 2016 erhielten Sie den Echo in der Kategorie Volkstümliche Musik. Santiano trat als Vorband zur Tour Das Sommer Event 2013 von Helene Fischer auf und war von November 2013 bis April 2014 auf eigener Deutschland Tournee. Am 13.03.2014 traten sie bei der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2014, Unser Song für Dänemark, an und sind im Halbfinale ausgeschieden. 

Elsterglanz sind ein Komikerduo, bestehend aus den deutschen Komikern Sven Wittek und Gilbert Rödiger aus Eisleben. Das Markenzeichen des Duos ist die Mansfelder Mundart gemischt mit DDR-Wörtern. Der ...

Elsterglanz sind ein Komikerduo, bestehend aus den deutschen Komikern Sven Wittek und Gilbert Rödiger aus Eisleben. Das Markenzeichen des Duos ist die Mansfelder Mundart gemischt mit DDR-Wörtern. Der Name wurde in Anlehnung an ein Reinigungsmittel der DDR, die Polierpaste Elsterglanz, gewählt.

Werdegang

 

Elsterglanz hatte schon Ende der 90er damit angefangen, auf Partys „bei de Kumpelz“ mit schrägen Reimen bekannte Songs zu parodieren. Wittek  und Rödiger zogen 1998 aus beruflichen Gründen, eigentlich von Beruf Klempner und Physiotherapeut, von Eisleben nach Wiesbaden. Dort nahmen sie im Jahr 2000 mehrere Hörspielsequenzen  und Musikstücke auf, brannten diese auf CDs und verschenkten sie an ihre Freunde  und Bekannten im Mansfelder Land. Diese ersten CD's verbreiteten sich rasch über weitere Kopien und über das Web und erlangten dadurch einen großen Bekanntheitsgrad. Der erste öffentliche Auftritt von Elsterglanz hat am 21.12.2006 im Eislebener Wiesenhaus stattgefunden, die 600 verfügbaren Karten waren schon in kürzester Zeit ausverkauft. In den Jahren darauf vertonte das Duo verschiedene Szenen aus Filmen wie Winnetou und das Halbblut Apanatschi (Winnetou wird's richten), Rambo III (Rambo – der beste Koch der Welt), Titanic (Verhalten bei Gasgeruch) und 300 (Der Kaltmacher), die mit knapp 5 Millionen Klicks auf dem Videoportal Youtube den Bekanntheitsgrad von Elsterglanz noch erhöhten. Im Jahr 2008 bekamen Elsterglanz ein Angebot, ihre Stimmen für eine Navigationssoftware zur Verfügung zu stellen und die Anweisungen anzusagen. Nach weiteren Auftritten auf unterschiedlichen Festivals wie beispielsweise dem With Full Force wirkte Elsterglanz im Januar 2010 an der TV-Aufzeichnung der Live-Show Cindy aus Marzahn und die jungen Wilden im Steintor-Varieté mit. Der Auftritt wurde allerdings nicht ausgestrahlt. 

Beatrice Egli (gebroen am 21.06.1988 in Lachen, Kanton Schwyz) ist eine Schweizer Schauspielerin und Schlagersängerin. Sie ist die Gewinnerin der 10. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Supe...

Beatrice Egli (gebroen am 21.06.1988 in Lachen, Kanton Schwyz) ist eine Schweizer Schauspielerin und Schlagersängerin. Sie ist die Gewinnerin der 10. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar.

Shawn Peter Raul Mendes (geboren in Toronto am 08.081998 ) ist ein kanadischer Popsänger, der bekannt durch das Internet  wurde. Biografie Mendes wuchs in Pickering, einem Vorort von Toronto auf...

Shawn Peter Raul Mendes (geboren in Toronto am 08.081998 ) ist ein kanadischer Popsänger, der bekannt durch das Internet  wurde.

Biografie

Mendes wuchs in Pickering, einem Vorort von Toronto auf. Er ist englischer und portugiesischer Abstammung. Auf sich aufmerksam machte er im Internet, besonders bei Vine, Twitter und YouTube, wo er 2013 eine Coverversion von „Hometown Glory“ von Adele veröffentlichte. Mit 15 Jahren wurde er von Island Records unter Vertrag genommen. Weitgehend ohne Unterstützung von Fernsehen und Radio sicherte er sich eine große Anhängerschaft im i-Net und schaffte bei Vine 3,8 Millionen Abonnenten. Seine erste Veröffentlichung im Sommer 2014, das Lied „Life of the Party“, wurde das am meisten geteilte Lied der Woche bei Twitter und erreichte auch die offiziellen Charts in den USA und Kanada. In den Billboard Hot 100 schaffte er Rang 24 und war damit der jüngste Künstler, der mit seiner Debütsingle einen so hohen Platz erreichte. Auch in anderen Ländern wie Schweden und Neuseeland war der Song erfolgreich.

Bei YouTube erreichte Mendes auch hohe Klicks und überschritt mit dem Video zum Song auch wie mit den danach veröffentlichten Clips zu Something Big und Show You die Marke von 10 Millionen. Es folgten weitere Songs, die es zum Teil auch in die Charts geschafft haben. Als Gastsänger von den Vamps bei der Simon-und-Garfunkel-Coverversion Oh Cecilia  hatte er einen Top10 Hit in den britischen Hitlisten. Im Februar und März 2015 war er in Nordamerika  und Europa auf Tour. Desweiteren begleitete er Taylor Swift auf ihrer Nordamerikatour.

Sein Debütalbum Handwritten wurde Mitte April veröffentlicht. In Großbritannien schaffte es Rang 12, in Portugal und Schweden kam es unter die Top 5. In den USA und Kanada war Mendes der zweite Kanadier nach Justin Bieber, der mit 16 Jahren mit seinem Debütalbum auf Platz 1 der Hitlisten kam.

Im Januar 2016 bekam er den People’s Choice Award als Favorite Breakout Artist. Mit dem MTV EMA als bester männlicher Act wurde er im November 2016 geehrt.

 

Ina Müller (geboren in Köhlen am 25.07.1965 ) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Buchautorin,  Sängerin und Musik-Kabarettistin. Leben Ina Müller ist als vierte von fünf Töchtern einer Bauern...

Ina Müller (geboren in Köhlen am 25.07.1965 ) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, BuchautorinSängerin und Musik-Kabarettistin.

Leben

Ina Müller ist als vierte von fünf Töchtern einer Bauernfamilie in Köhlen aufgewachsen. Nach einer Ausbildung an den Dr. von Morgenstern Schulen  zur pharmazeutisch-technischen Assistentin in Lüneburg arbeitete sie in Apotheken in München, Westerland auf Sylt und in Bremen-Blumenthal. Bekannt wurde sie durch das zusammen mit Edda Schnittgard 1994 geschaffene Kabarett-Duo Queen Bee. Ihre Abschiedsvorstellung gaben sie am 10.12.2005 im Bonner Pantheon . Seit 2002 arbeitet Ina Müller an eigenen Projekten, vorrangig im Bereich der plattdeutschen Sprache.

In ihren Liedern und Büchern gibt sie ihrer Kultur und der plattdeutschen Sprache neuen Raum. In jüngerer Zeit sprach und schrieb Müller für die traditionsreiche niederdeutsche Sendereihe Hör mal ’n beten to im Hörfunk des NDR.

Im Jahr 2004 hatte Ina Müller in der Serie Großstadtrevier einen Gastauftritt. Ihr zweites Soloprogramm startete Sie im Februar 2006: Ina Müller liest und singt op Platt. Sie moderierte von 2005 bis 2008 Inas NordenIm und hatte eine Show mit dem Titel Land & Liebe. Desweiteren  absolvierte sie Gastauftritte in verschiedenen Sendungenim NDR. Ina Müller ging ab Herbst 2006  mit Band unter dem Thema Weiblich, ledig, 40 auf Tournee. Die Texte ihrer Songs verfasst sie  selbst, wobei sie mit Frank Ramond zusammen arbeitet, der u.a. auch für Roger Cicero schrieb und für Annett Louisan schreibt.

Seit 2007 moderiert sie ihre Late-Night-Show Inas Nacht im NDR, für die sie u. a. 2008 den Deutschen Fernsehpreis, 2009 den Deutschen Comedypreis und 2010 den Grimme-Preis erhalten hat. Ab November 2009 fand die erste Ausstrahlung ihrer Late-Night am Donnerstagabend im Ersten und seit September 2011 am Samstag Abend statt.

Im Februar 2009 moderierte sie zu Heinz Erhardts 100. Geburtstag die Galasendung im Ersten. Seit Oktober 2009 sendete der NDR außerdem das Format Stadt, Land, Ina! aus, in dem Ina Müller über Alltägliches und Kurioses aus Norddeutschland berichtet. Als Gast war Müller bereits in vielen Shows zu sehen, darunter bei Jürgen von der Lippes Was liest du? oder an der Seite von Sterne-Koch Johann Lafer in der Sendung Lafer! Lichter! Lecker! im ZDF. Zudem nahm sie an der Fernsehsendung Wer wird Millionär? teil, welche am 18. November 2010 ausgestrahlt wurde. Dort gewann Sie 125.000 Euro für den RTL-Spendenmarathon.

Am 12.01.2011 ist Ina Müller die Ehrenbürgerschaft ihres Geburtsorts Köhlen bei Cuxhaven verliehen worden, weil sie auf besondere Weise die plattdeutsche Sprache und ihr Heimatdorf repräsentiert.

Am 22.03.2011 moderierte sie die 20. Echo-Verleihung für die ARD. Am 22.03.2012 moderierte sie wieder den Echo, zusammen mit Barbara Schöneberger. Am 11.05.2011 wurde sie neben der Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler, dem Bayern-3-Musikchef Edi van Beek, der Juli-Frontfrau Eva Briegel und dem Musikmanager Gerd Gebhardt in die Fach-Jury des Eurovision Song Contest 2011 berufen. Sie verkündete auch die deutsche Punktevergabe.

Am 22.03.2012 hat sie bei der Echo-Gala gleich zwei Echos erhalten, nachdem sie in den Jahren zuvor 5x nominiert worden war. Desweiteren sang sie mit Dionne Bromfield, Ivy Quainoo, Aura Dione und Caro Emerald zu Ehren von Amy Winehouse das LIed Valerie. 2014 wurde Ina für das Album 48 wieder mit dem Echo als beste nationale Rock-/ Popkünstlerin geehrt. Sie war auch im November 2014 bei der deutschen Variante zum 30 jährigen Jubiläum von Band Aid dabei.

2015 bekam Müller, bereits mehrfach mit Gold ausgezeichnet, für ihre CD 48 eine Platin Auszeichnung. Desweiteren wurde sie 2015 wieder für den Echo nominiert. Im Januar 2015 war Müller in der Sendung Durch die Nacht mit … zu sehen, in der sie gemeinsam mit Sarah Connor einen Abend in Barcelona verbringt. Im März 2015 hatte sie an der österreichischen Satire-Talkshow bei Wir sind Kaiser teilgenommen. Im September 2015 war sie zu sehen in Bülent Ceylans Show Bülent & seine Freunde bei RTL. Sie blickte außerdem gemeinsam mit Bjarne Mädel in einer TV Show auf 50 Jahre NDR zurück. Zu diesem Anlass drehte sie zusammen mit Detlev Buck mehrere neue Das-Beste-am-Norden-Spots für den NDR und war damit abermals in kurzen Rollen als Schauspielerin zu sehen. Für Buck hatte Müller auch schon  2014 in dessen Verfilmung von Bibi und Tina 2 eine kleine Rolle gespielt. Ende September 2015 hatte sie in der Show „Ich mach dir den Hof“ für 7 Tage einen Bauernhof übernommen, die im NDR gesendet wurde.

Ina Müller ist mit Johannes Oerding iiert, leben aber nicht zusammen. Oerding war schon vorher Gast in ihrer Sendung und auch als Vorgruppe mit ihr auf Tournee unterwegs.

 

Dieter Tappert (geboren am  08.01.1972 in Düren) ist ein deutscher Schauspieler und Stand-Up-Comedian, der unter seinem Künstlernamen Paul Panzer bekannt ist. Leben und Werk Tappert wuchs in Nör...

Dieter Tappert (geboren am  08.01.1972 in Düren) ist ein deutscher Schauspieler und Stand-Up-Comedian, der unter seinem Künstlernamen Paul Panzer bekannt ist.

Leben und Werk

Tappert wuchs in Nörvenich auf, lebt seit Mitte der 90er Jahre in Köln und hat dort, nachdem er eine Lehre als Schweißer gemacht hatte, Medienpädagogik und Musik studiert.

Tappert wurde einem größeren Publikum durch seine weit über 800 aufgezeichneten Scherzanrufe als Paul Panzer bekannt, die bei unterschiedlichen Radiosendern wie z. B. Dresden 103.5, Hit Radio FFH, radio ffn, RPR1, Radio Hamburg, Radio Köln, 89.0 RTL, 104.6 RTL, Antenne 1 oder 100’5 Das Hitradio gesendet werden. Seine Markenzeichen sind ein markanter, aber inkonsequenter Sprechfehler, Sprachstörungen, das Eindeutschen fremdsprachiger Wörter, Blümchenhemden und eine bemerkenswerte Naivität. Charakteristisch sind seine Grußformel „Panzer, ich begrüße Sie“, gefolgt von „Wie verbleiben wir denn jetzt?“ und „Es geht sich um Folgendes“  als auch die lang ausgesprochene Bestätigung „Rrrichtiiig“.

Die Figur Paul Panzer hat eine Ehefrau namens Hilde, Sohn Bolle, Tochter Susaska, einen Bruder, der Motorsägen (sowohl die Tätigkeit als auch die Geräte) über alles mag, und den Nachbarn Herrn Latz. Festes Stilelement in den Anrufen sind laute Rückfragen an sich angeblich im Hintergrund befindende Personen (z. B. Sohn Bolle, Frau Hilde). Ziel ist, den Gesprächspartner in die Verzweiflung zu treiben, um das Radiopublikum zu unterhalten. Die Opfer seiner bekanntesten Telefonstreiche sind Dachdeckermeister Benether und der ungarische Bildhauer Szabo, die er im Gegensatz zu anderen Opfern mehrmals angerufen hat. In anderen Telefonaten versucht er, Katzenbabys zum Dünsten für sein China-Restaurant zu erhalten oder der NASA den Start seiner selbstgebauten, sechs Meter großen Silvesterrakete anzukündigen. Es erfolgten auch Anrufe bei der „Gaststätte zur F104“ in Kerpen-Niederbolheim bei Köln, wo der erste Paul-Panzer-Fanclub Deutschlands beheimatet ist. Neben „Paul Panzer“ produzierte Dieter Tappert diverse andere Comedyreihen, u. a. mehr als 200 Folgen von „Die Baulöwen“, die sich um eine Drei-Mann-Bauarbeitertruppe drehen, die täglich neue Abenteuer erleben. Von den „Baulöwen“ ist eine Best-of-CD entstanden.

Seit 2005 tritt Dieter Tappert als Stand-Up-Comedian in ganz Deutschland auf. Sein erstes Solo-Programm hieß „Heimatabend Deluxe“. Dieses Programm zeigte er bei seiner ersten eigenen Fernseh-Comedy am 24.11.2006 auf RTL, Titel: „Paul Panzer-Heimatabend Deluxe“. Im April 2008 wurde der Heimatabend Deluxe mit großem Aufwand in der Frankfurter Jahrhunderthalle aufgezeichnet, um im Oktober 2008 als Doppel-DVD veröffentlicht und bei RTL in zwei Teilen noch einmal sehr erfolgreich ausgestrahlt zu werden.

Dieter Tappert erhielt am 10.10.2006 den Deutschen Comedypreis als bester Newcomer. Im Jahr 2007 war Paul Panzer 33 für den Comedypreis als beste Comedyshow nominiert.

Auf RTL moderierte Dieter Tappert jeweils freitags als Paul Panzer sechs Folgen der Comedy-Show „Paul Panzers 33“. Im Mai 2007 lief auf RTL die Pilotfolge seiner zweiten Sendung „Die unglaublichsten Geschichten“. Im Januar 2008 zeigte RTL die Komödie Crazy Race IV, in der er sich selbst spielt.

Tappert schrieb mit Mario Barth das Drehbuch zu dem Kinofilm Männersache, in dem er neben Mario Barth die zweite Hauptrolle spielt. Hier tritt er auch zum ersten Mal unter seinem bürgerlichen Namen auf. Der Film wurde in Berlin gedreht und kam am 19. März 2009 in die Kinos. Seit Anfang 2009 ist Tappert mit seinem neuen Bühnenprogramm Endlich Freizeit – Was für′n Stress! wieder deutschlandweit auf Tour. 2011 folgte das Bühnenprogramm Hart backbord.

 

Seit Januar 2011 ist Dieter Tappert gemeinsam mit Kaya Yanar auf RTL in der Sendung Stars bei der Arbeit zu sehen, in der Prominente ungewohnten beruflichen Tätigkeiten nachgehen. Seit Anfang 2013 steht er allein auf der Bühne bei Stars bei der Arbeit. Hier sieht man ihn in seinem Beruf, den er einen Tag gemacht hat, die Berufe der zwei Prominenten, die jede Woche neu kommen, und man sieht ihn, wie er Kinder zu ihren Berufswünschen befragt. 

Tahnee Schaffarczyk (geboren am 04.04.1992 in Heinsberg) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Stand-Up-Comedienne,. Leben Im Jahr 2011 machte Schaffarczyk Abitur. Sie wurde ausgebildet be...

Tahnee Schaffarczyk (geboren am 04.04.1992 in Heinsberg) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Stand-Up-Comedienne,. Leben Im Jahr 2011 machte Schaffarczyk Abitur. Sie wurde ausgebildet bei Irena Kostova in modernem Tanz, klassischem Ballett und Jazz-Tanz. Von 1997 bis 2011 trat sie beim Jungen Musicali In Heinsberg in unterschiedlichen Rollen auf. 2011 war Ihr erster Fernsehauftritt beim RTL Comedy Grand Prix. 2012 spielte sie bei Kaya Yanar in dessen Show "Die Kaya Show" mit. Im Dezember war sie beim großen RTL Comedy Adventskalender. Für ZDF und KIKA stand Sie bei 2 Staffeln von Occupy School als Moderatorin von 2013 bis 2014 vor der Kamera. Neben diversen Gastauftritten wie z. B. bei Willkommen bei Mario Barth und Bülent & seine Freunde war Tahnee die Moderatorin 2014 bei Disney Family Time. Bei der WDR-Sendung "Gefällt mir" fungierte Schaffarczyk 2015 sechs Folgen als Teamkapitän. Desweiteren nahm sie 2015 bei der TV TOTAL Stock Car Crash Challenge von Stefan Raab teil. Seit 2015 präsentiert sie an der Seite von NightWash-Host Luke Mockridge die Nightwash Naughty Girls im TV. Von da an ist sie auch mit den Nightwash Naughty Girls live auf Tour. Seit 2016 moderiert Schaffarczyk Nightwash live in Köln im Waschsalon. Ebenso 2016 ist sie Moderatorin der 1LIVE-Hörsaal Comedy. Seit 2016 ist Tahnee mit ihrem ersten Soloprogramm "Leck mich" auf Tour. Schaffarczyk lebt in Köln. Auftritte • Moderatorin beim Disney Channel (Deutschland) • Sat.1 Fernsehsendung Jetzt wird’s schräg • TV TOTAL • Gast in der Hörfunk-Talkshow Lateline • StandUpMigranten • Bülent & seine Freunde • Willkommen bei Mario Barth • TV TOTAL Stock Car Crash Challenge 2015 • Auftritte in NightWash als Comedian sowie im Special Naughty Girls als Co-Moderatorin • WDR Gefällt mir! – Die total vernetzte Show • 2016 Übernahme der Moderation von NightWash

Bülent Ceylan (am 04.01.1976 in Mannheim geboren) ist ein deutscher Komiker. Werdegang Bülent Ceylans sein Vater Ahmet Ceylan († 29. Oktober 2012) war Türke, seine Mutter Hilde ist Deutsche. Er ...

Bülent Ceylan (am 04.01.1976 in Mannheim geboren) ist ein deutscher Komiker.

Werdegang

Bülent Ceylans sein Vater Ahmet Ceylan († 29. Oktober 2012) war Türke, seine Mutter Hilde ist Deutsche. Er hat drei ältere Geschwister.

Ceylan hat in Mannheim die Friedrich Ebert Grundschule auf dem Waldhof und das Ludwig Frank Gymnasium besucht. Am Gymnasium trat er in der 11. Klasse zum ersten mal mit einer Boris-Becker-Parodie mit großem Erfolg bei Schülern und Lehrern auf. Beim Abi Ball 1998 wiederholte er diesen Erfolg, indem er als Helmut Kohl aufgetreten war

Nach dem Abitur 1995 machte er beim Sender VIVA und beim Rheinland Pfälzischen Radiosender RPR1 ein Praktikum. Dort traf er auf den Comedy-Autor der Morningshow Roland Junghans, der für ihn danach Ende 1998 das erste Programm Produzier’ mich net! entwickelte und bis heute mit ihm zusammen arbeitet. Ceylan hatte die ersten Auftritte auf kleinen Bühnen, studierte anschließend ab 1998 Politikwissenschaft und Philosophie, gab das Studium aber wegen seiner Karriere auf der Bühne auf.

Es folgten 1999 das nächste Programm der beiden, Nou Mässitsch!, weitere Auftritte bei Wettbewerben und die ersten Kontakte zu Thomas Hermanns und der Köln Comedy Schule. Ceylan war zu der Zeit deutschlandweit unterwegs und das mit einem „Best Of“ seiner  Programme, wieder unter dem Titel Produzier’ mich net!. Im November 2002 startete das Erfolgsprogramm: Döner for one, mit dem Ceylan (zum ersten Mal unter der Regie von Geriet Schieske) den Durchbruch schaffte.

Die Premiere seines Programms halb getürkt (zusätzlich mit Textbeiträgen des Kabarettisten Frederic Hormuth) war am 08.10.2005; es wurde im Juli 2006 auch vom ZDF ausgestrahlt. Im Jahr 2007 folgt dann: Kebabbel net, das Programm, das RTL später in der Mannheimer SAP Arena aufzeichnete und im September 2009 sendete. Daraufhin erhielt Bülent Ceylan im Oktober 2009 den Deutschen Comedypreis in der Kategorie Newcomer und den CIVIS-Medienpreis für Integration im Mai 2010. Zur gleichen Zeit konnte Ceylan dann mit seinem Programm Ganz schön turbülent Premiere feiern und hatte 2010 den Deutschen Comedypreis als bester Comedian erhalten. 2011 startete das erfolgreiche Programm Wilde Kreatürken, das im Sommer 2012 auch live für RTL aufgezeichnet wurde. Die Premieren des nächsten Programms, mit dem Titel HAARDROCK waren für 13.–15. Januar 2014 in Heidelberg.

 

Bülent Ceylan trat in der Fernsehsendung Quatsch Comedy Club und zahlreichen anderen TV-Sendungen auf. Als Schauspieler ist Ceylan als Mustafa in einigen Folgen der Serie Hausmeister Krause aufgetreten; danach war er als Jonny einer der festen Darsteller in der Sitcom Bewegte Männer nach Sönke Wortmanns Film. Am 06.06.2008 trat er in Stefan Raabs Autoball-EM für die Türkei an. Am 12.05.2009 saß er in der Jury der Sendung Mascerade – Deutschland verbiegt sich. Am 21.08. 2010 ist Ceylan als erster Komiker auf dem Metal Festival Summer Breeze aufgetreten. Am 19.02. 2011 hat Bülent Ceylan seine eigene RTL Show „Die Bülent Ceylan Showbekommen, deren erste Staffel 6 Folgen umfasste und bis zum 09.04. gesendet wurde. Er trat im August 2011 und im Juli 2014 auf dem Wacken Open Air und im Juni 2012 vor 40.000 Besuchern in Frankfurt in der Commerzbank Arena  auf.

 

In seinen Programmen nimmt Ceylan in unterschiedlichen Rollen vorallem die Marotten von Mannheimern  und Deutschtürken aufs Korn. Er entlarvt Absurditäten und Vorurteile im Umgang der unterschiedlichen Kulturen untereinander und prangert diese an oder macht sie lächerlich.

Enissa Amani (geboren am 8. Dezember vor 1985 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Schauspielerin, Komikerin und Moderatorin. Leben und Karriere Enissa Amani wurde als Tochter einer Ärztin und ...
Enissa Amani (geboren am 8. Dezember vor 1985 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Schauspielerin, Komikerin und Moderatorin.

Leben und Karriere
Enissa Amani wurde als Tochter einer Ärztin und eines persischen Literaturprofessors in Teheran geboren. Da ihre Eltern politisch verfolgt wurden, da Sie sozialistisch eingestellt waren, ist die Familie 1985 aus dem Iran nach Frankfurt am Main geflohen. Von ihren Eltern wurde sie sozialistisch großgezogen. 2003 nach Ihrem Abitur, studierte Sie Jura, brach aber nach der Zwischenprüfung, welche Sie bestanden hatte ab, um Literatur zu studieren. Nebenher jobbte sie im Beauty Bereich. In den Jahren 2004 und 2005 arbeitete sie desweiteren als Flugbegleiterin. Seit 2006 wohnt sie in Köln.

Amani ist bei einigen Schönheitswettbewerben angetreten und wurde zur Miss 24.de, zur Miss Tourism Iran und zur Vize-Miss Westdeutschland gekürt. 4 Jahre zeigte sie Kleidung auf dem Sender QVC. Mit der Stand-up-Comedy begann Sie Mitte 2013 auf offenen Bühnen und hatte kurz danach Auftritte bei NightWash, Satire Gipfel, TV-Total und StandUpMigranten. Nominiert wurde Sie im Jahr 2014 für den Prix Pantheon (Jurypreis). Am 02.01.2015 hat Sie beim RTL Comedy Grand Prix teil genommen. Als Kandidatin der RTL-Show Let's Dance war Sie 2015 zu sehen; ihr Tanzpartner war der zweimalige Sieger Christian Polanc. Das Paar belegte den 4 Platz.

Studio Amani
Im Jahr 2016 moderierte Enissa Amani auf ProSieben mit Studio Amani ihre erste eigene Comedy Sendung. Die erste Episode der wöchentlichen Late-Night-Show war am 07.03.2016. Die Show sollte tagesaktuelle Stand-up-Comedy , Kommentare und Talkshow vereinen. Die Zielgruppe war zwischen 20 und 49 Jahren.
In den ersten Folgen thematisierte Amani unter anderem die Themen Vorurteile, Facebook-Features, Migration, Tweets, schlechte Werbespots und alte Internetfotos. Die erste Folge kam eher negativ rüber. Die Witze waren nur „Provokatiönchen“. Der Spiegel hielt die Show für misslungen; der Tiefpunkt sei der Teil gewesen, in dem die Moderatorin Zusehern, die eine Geschichte erzählt haben, eine Torte ins Gesicht bekamen. Der Unterhaltungswert ist falsch eingeschätzt worden. Der Höhepunkt der Sendung sei ein Kultur Battle gewesen, bei dem Amani teils auch derbe aus teilte, auch Klischees ausnutzte und unter die Gürtellinie ging. Mit Themen wie kulturellen Unterschieden und Rassismus glänzte Amani dagegen.
Am 02.05..2016 lief die achte und letzte Folge der ersten Staffel von Studio Amani. Am 14.07. 2016 kam raus, dass ProSieben Studio Amani wegen zu geringer Einschaltquoten abgesetzt hat.

nissa - Geschichten aus dem Leben
Ab dem 01.12.2016 wird bei Pro7 eine neue Sketch-Comedy-Show mit Stand-Up-Elementen beginnen. Enissa erzählt hierbei Stories aus ihrem Leben und bekommt dabei Unterstützung von Sabine Vitua in der Rolle ihrer Psychotherapeutin.
Michael Fritz Mittermeier (am 03.04.1966 in Dorfen, Oberbayern geboren) ist ein deutscher Autor und Komiker. In seinen Programmen verbindet er moderne Stand-up Comedy mit Elementen des klassischen Kab...

Michael Fritz Mittermeier (am 03.04.1966 in DorfenOberbayern geboren) ist ein deutscher Autor und Komiker. In seinen Programmen verbindet er moderne Stand-up Comedy mit Elementen des klassischen Kabaretts.

Joel Brandenstein ist ein aus Ratingen stammender deutscher Popsänger , der bekannt über das Internet wurde. Biografie Joel Brandenstein hatte um 2008 mit der Veröffentlichung von Songs im Inter...

Joel Brandenstein ist ein aus Ratingen stammender deutscher Popsänger , der bekannt über das Internet wurde.

Biografie

Joel Brandenstein hatte um 2008 mit der Veröffentlichung von Songs im Internet begonnen. Im Mai 2011 startete er einen YouTube-Channel mit einer Coverversion von "Was immer du willst" von Marlon Knauer, bei der er sich selber am Klavier begleitete. In den darauffolgenden Jahren folgten viele weitere Videos mit deutsch- und englischsprachigen Balladen. Knapp ein Dutzend davon schaffte siebenstellige Zugriffszahlen, mit seiner Version von Wolke 7 von Max Herre kam er auf über 6 Millionen Klicks.

 

Joel Brandenstein startet 2014 eine Eigeninitiative zur Veröffentlichung seiner ersten Single. Er bewarb den selbstgeschriebenen Song "Diese Liebe" über seinen Internetauftritt und stellte es bei den Downloadportalen ein. Dazu hatte er ein richtiges Musikvideo produziert, das einige Tage danach bei YouTube veröffentlicht wurde. Trotz der begrenzten Reichweite seiner Internetwerbung wurde der am 14.12, herausgebrachte Song stark nachgefragt und schaffte in den ersten Tagen die Top 5 der iTunes Charts in Deutschland und war auch in Österreich und  der Schweiz erfolgreich. In der Weihnachtswoche stieg der Song in die Top 20 der deutschen Hitlisten ein.

Dieter Herbert Nuhr (geboren am 29.10.1960 in Wesel) ist ein deutscher Komiker, Kabarettist, Moderator und Autor.

Max Giesinger (geboren am 03.10.1988 in Waldbronn) ist ein deutscher Liedermacher. Im Februar 2012 erreichte er in der ersten Staffel der Castingshow The Voice of Germany den 4 Platz. Leben Giesi...
Max Giesinger (geboren am 03.10.1988 in Waldbronn) ist ein deutscher Liedermacher. Im Februar 2012 erreichte er in der ersten Staffel der Castingshow The Voice of Germany den 4 Platz.

Leben
Giesinger kommt aus Busenbach, einem Ortsteil von Waldbronn im Karlsruher Landkreis . Mit 13 Jahren spielte er bei den Deadly Punks, seiner ersten Band,. Später folgten dann weitere Bands. Im Alter von 20 Jahren spielte er in der Bud Spencer Group, bei Sovereign Point und als Solo-Projekt Maxville und machte neben der Schule 70 Shows im Jahr. Auf dem Gymnasium Karlsbad machte er sein Abitur. Danach reiste er für ein Work & Travel Programm nach Neuseeland und Australien, wo er Straßenmusiker war.

Seit 2006 lädt Giesinger regelmäßig auf YouTube Coverversionen, aber auch selbst geschriebene Songs hoch. Bei diesen begleitet er sich oft mit der Gitarre. Sein bis 2016 meist gesehenes Video mit über vier Millionen Klicks war eine Version des Liedes "Somebody That I Used to Know" von Gotye, die er 2012 gemeinsam mit Michael Schulte aufgenommen hat.
Giesinger bewarb sich nach seiner Rückkehr nach Deutschland an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim. Dort war er schon zu Beginn 2011 Teil des Bandförderprogramms Bandpool, ist jedoch nicht als Student zugelassen worden, da er die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hatte. Im Jahr 2011 hat er bei der Castingshow The Voice of Germany teilgenommen, nachdem er von den Produzenten angesprochen worden ist. Er wurde allein durch das Votum der Anrufer durch die ersten 3 Liveshows bis in das Halbfinale gevotet. Der Song, mit dem er bei der ersten Liveshow aufgetreten ist, ein Cover des Coldplay-Liedes "Fix You", schaffte es durch Downloadverkäufe in den deutschen Charts. Durch die Unterstützung seines Coaches "Xavier Naidoo" kam er ins Finale der Sendung am 10.02.2012, wo er den vierten Platz belegte. Sein Song "Dach der Welt" schaffte danach Platz 14 der deutschen Charts. Es folgte danach die erste Deutschland-Tour mit Auftritten in 12 Städten. 2013 veröffentlichte Giesinger die EP "Unser Sommer" und ging danach auf seine 2 Deutschland-Tour "In dieser Stadt".

Nachdem er sich wegen Unstimmigkeiten von seinem Label getrennt hatte, startete Giesinger zur Finanzierung seines ersten Albums im Februar 2014 eine Crowdfunding-Kampagne. Das Finanzierungsziel schaffte er dabei im Zeitraum von 24 Stunden. Sein Debütalbum "Laufen lernen" brachte Giesinger in Eigenregie mit Hilfe von Rent a Record Company heraus. Aber es gelang ihm nicht, an den Erfolg seiner Zeit bei "The Voice of Germany" anzuknüpfen.

Das zweite Album "Der Junge, der rennt" wurde in Großenbrode und Mannheim aufgenommen. Diesmal schaffte er es wieder ein Label (BMG) für die Vermarktung zu gewinnen. Desweiteren schaffte es die vorab herausgebrachte Single "80 Millionen" Anfang April 2016 in die deutschen Charts und entwickelte sich zu einem Radio-Hit.. Zwei Wochen später stieg das Album auch in die Schweizer Hitparade ein und erreichte Platz 20 der Charts in Deutschland. Nachdem er zur Fußball Europameisterschaft 2016 den Song 80 Millionen in einer neuen Version rausgebracht hatte, schaffte er es damit auf Platz 2 der deutschen Charts. Am 16. 09.2016 ist mit "Wenn sie tanzt" die zweite Singleauskopplung des Albums erschienen. Nachdem das Stück erst auf den hinteren Rängen eingestiegen war, erreichte die
Wincent Weiss (geboren am 21.01.1993 in Eutin) ist ein deutscher Sänger, der im Jahr 2013 als Teilnehmer der zehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar bekannt wurde. Karriere 2013 nahm...

Wincent Weiss (geboren am 21.01.1993 in Eutin) ist ein deutscher Sänger, der im Jahr 2013 als Teilnehmer der zehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar bekannt wurde.

Karriere

2013 nahm er an der 10. Staffel von DSDS teil und brachte es in den Recall. Er kam unter die letzten 29 Teilnehmern, schied dann aber aus. Danach wurde er mit einer Coverversion des Songs Unter meiner Haut bekannt. Er nahm am Klavier eine Akustikversion des Liedes von Elif Demirezer auf und hat sie bei YouTube hochgeladen. Etwa 2 Jahre später spielten die DJs Koby Funk  und Gestört aber GeiL einen Remix des Songs auf einem Festival. Im Juli 2015 erreichte es dieser Remix bis auf Rang 6 in den deutschen Single Charts, wo das Lied über 1 Jahr lang blieb, und schließlich mit einer Platin Schallplatte geehrt worden ist.

 

Am 11. 09.2015 brachte er die Single Regenbogen heraus, und am 11.04.2016 folgte die mit einer goldenen Schallplatte bestückte Single Musik sein. 2017 schaffte er mit Feuerwerk ebenso die deutschen Single-Charts. Am 14.04.2017 ist sein erstes Album "Irgendwas gegen die Stille" erschienen.

Mike Singer (geboren in Kehl am 20. Januar 2000 ) ist ein deutscher Songwriter und Popsänger. Leben Mike Singer ist in Offenburg aufgewachsen und konzentrierte sich seit seinem zwölften Lebensja...

Mike Singer (geboren in Kehl am 20. Januar 2000 ) ist ein deutscher Songwriter und Popsänger.

Leben

Mike Singer ist in Offenburg aufgewachsen und konzentrierte sich seit seinem zwölften Lebensjahr fast ausschließlich auf Musik. Autodidaktisch schreibt und komponiert er Lieder, die er Zuhause produzierte.

Im Jahr 2012 begann er neben Coversongs von internationalen Künstlern – beispielsweise Impossible von James Arthur – auch eigene Lieder ins Internet zu stellen. 2013 hat er an der Castingshow The Voice Kids teilgenommen und kam in Lena Meyer-Landruts Team, ist aber in der folgenden Battle Round wieder ausgeschieden.

Ohne Plattenvertrag hat er 2015 die EP „Nur mit Dir“ aufgenommen und machte erste Live Auftritte.

 

2016 schaffte Singer eine Million Fans auf Instagram, 330.000 YouTube-Abonnenten und mehr als 345.000 Facebook-Fans. Bei der Plattenfirma Warner Music Group unterschrieb er einen Vertrag. Am 24.02.2017 ist sein nächstes Album erschienen, mit dem auch eine Tour geplant ist. 

Silbermond ist eine deutsche Pop-Rock Band aus Bautzen in Sachsen. Sie wurde 1998 als Exakt gegründet, hieß von 2000 bis 2002 JAST (Stefanie, Thomas, Johannes, Andreas) und tritt seit 2002 unter dem j...

Silbermond ist eine deutsche Pop-Rock Band aus Bautzen in Sachsen. Sie wurde 1998 als Exakt gegründet, hieß von 2000 bis 2002 JAST (Stefanie, Thomas, Johannes, Andreas) und tritt seit 2002 unter dem jetzigen Namen auf.


Zu ihren kommerziell erfolgreichsten Songs gehören Symphonie (2004), Das Beste (2006) und Irgendwas bleibt (2009). Bis Oktober 2015 verkauften Sie  über fünf Millionen Platten.

Udo Gerhard Lindenberg (geboren am 17.05.1946 in Gronau) ist ein deutscher Kunstmaler, Rockmusiker und Schriftsteller. Nachdem er Ende der 1960er Jahre mit Musikern und Bands wie Peter Herbolzheimer u...
Udo Gerhard Lindenberg (geboren am 17.05.1946 in Gronau) ist ein deutscher Kunstmaler, Rockmusiker und Schriftsteller. Nachdem er Ende der 1960er Jahre mit Musikern und Bands wie Peter Herbolzheimer und den City Preachers eine Karriere als Schlagzeuger angefangen hatte, konzentrierte er sich Anfang der 1970er Jahre mehr und mehr auf die gesangliche Performance und das texten eigener Stücke. Er fing als einer der Ersten an, seine Texte in deutscher Sprache zu performen, und schaffte damit der deutschsprachigen Rockmusik den Durchbruch. Seit dieser Zeit entwickelte sich Lindenberg kontinuierlich zu einer prägenden und führenden Persönlichkeit in der deutschen Musikszene, und seine Platten erzielten mehrfach Goldstatus. Mit seinem 34. Studioalbum Stark wie Zwei im Jahr 2008 schaffte es Lindenberg im Alter von 62 Jahren zum ersten Mal in seiner Karriere auch Platz 1 der deutschen Hitliste.

In den 1980er-Jahren widmete er sich neben seiner Musik zunehmend dem Thema der innerdeutschen Beziehungen. Es blieb ihm jedoch trotz großer Bemühungen verwehrt, mit seinem Panikorchester in der DDR aufzutreten – abgesehen von einem überwachten Konzert, der 1983 vor ausgewähltem FDJ Publikum im Ostberliner Palast der Republik stattgefunden hat. Eine für 1984 schon geplante Tour wurde von der Staatsführung der DDR wieder abgesagt. Später ist es zu einem medienwirksamen Austausch von Geschenken gekommen, als Lindenberg 1987 Erich Honecker eine Lederjacke schenkte, von diesem im Gegenzug eine Schalmei erhielt und Honecker schließlich wegen dessen ersten Besuches in der Bundesrepublik Deutschland mit einer E-Gitarre beschenkte.

Seit den 90er Jahren tritt Lindenberg auch als Maler in Erscheinung. Einer ersten Ausstellung 1996 folgten viele weitere, so z.B. im Jahr 2005 in Bonn mit dem Titel Keine Panik. Udo Lindenbergs bunte Republik im Haus der Geschichte. Seine Werke fanden mehr und mehr an Beachtung und befinden sich jetzt sogar im deutschen Bundeskanzleramt. 2010 gab das Bundesministerium der Finanzen 2 von ihm gestaltete Sondermarken heraus.

Udo Lindenberg erhielt für sein Gesamtwerk zahlreiche Ehrungen. Seit dem Jahr 1968 lebt er überwiegend in Hamburg. Seit 2016 ist er Ehrenbürger seiner Geburtsstadt Gronau.
Carolin Kebekus (geboren in Bergisch Gladbach am 09.05.1980 ) ist eine deutsche Schauspielerin, Komikerin, Sängerin und Synchronsprecherin. Leben Carolin Kebekus ist als Tochter eines Bankkauf...
Carolin Kebekus (geboren in Bergisch Gladbach am 09.05.1980 ) ist eine deutsche Schauspielerin, Komikerin, Sängerin und Synchronsprecherin.



Leben
Carolin Kebekus ist als Tochter eines Bankkaufmanns und einer Sozialpädagogin in Köln-Ostheim aufgewachsen. Im Jahr 1999 war sie Praktikantin bei den Freitag Nacht News, wo deren Mitproduzent Hugo Egon Balder sie dazu gebracht hatte, Schauspielunterricht zu nehmen. 2002 hat Kebekus dann ein Praktikum bei 1 Live absolviert.

Ihre Parodien des Tokio Hotel Sängers Bill Kaulitz in den Freitag Nacht News brachten Kebekus den Durchbruch im TV und führten im April 2006 zu Drohungen und Beschimpfungen durch Fans der Band. Von September 2006 bis zur Absetzung der Show im Dezember 2006 gehörte Kebekus zum Team der Moderatoren der Freitag Nacht News um Ingo Appelt.

Kebekus spielte 2007 in der RTL Sitcom Kinder, Kinder mit. Sie wirkte bei Comedy Central an Diskussionen in der Comedy Talkshow u. A. w. g. – um Antwort wird gebeten mit und hatte einige Gastauftritte (zum Beispiel als Jennifer Lopez Parodistin) in den Shows Fritz & Hermann, Was guckst du?!, Freitag Nacht News, RTL Comedy Nacht und Quatsch Comedy Club. Bei der Improcomedyshow Frei Schnauze gehörte sie zur wieder kehrenden Besetzung. Sie wirkte im Jahr 2008 in der Sketchcomedyserie WunderBar mit. 2009 lief auf Pro7 die Comedy-Show Die Hochzeitscrasher, in der Kebekus neben Hanno Friedrich und Max Giermann Hochzeitsgästen Streiche spielte. Seit 2009 ist sie oft in Sketchen des Formats Broken Comedy zu sehen und steht seit Staffel 2 auch als Moderatorin der Show auf der Bühne.

Kebekus spielte 2007 in dem Film Vollidiot eine Nebenrolle. Sie singt in der Band „De Imis“ und gemeinsam mit Rüdiger Brans beim Comedy-Duo „2ZimmerKücheDieleBad“. 2010 trat sie beim 19. Arosa Humor-Festival gemeinsam mit dem Schweizer Kabarettisten Rolf Schmid auf. 2011 brachte sie ihr Debütalbum Ghetto Kabarett heraus. Im gleichen Jahr war sie Mitglied der Neuauflage der Wochenshow. Seitdem ist sie mit ihrem ersten Bühnenprogramm Pussy Terror auf Tournee. Ausgestrahlt wurde es Anfang 2014 bei RTL. In dem Kinofilm Hanni & Nanni 2 spielte sie 2012 die Rolle der Lehrerin Frau Goethe.

Seit 2013 ist Kebekus Ensemblemitglied der wöchentlichen Nachrichtensatire heute show. Am 02.06.2013 ist sie in der WDR-Sendung Zimmer frei! aufgetreten. Am 05.06.2013 wurde bei Einsfestival ihre erste vom WDR produzierte Sendung Kebekus! ausgestrahlt, die wegen einer vom Sender nicht gesendeten Kirchensatire im Vorfeld zu Kontroversen geführt hatte, weshalb Kebekus die Arbeit mit dem WDR zunächst beendete.
Sie führte 2014 und 2015 als Nachfolgerin von Dieter Nuhr durch die Verleihung des Deutschen Comedypreises. Seit dem 21.03.2015 ist sie im WDR mit Pussy Terror TV zu sehen.

Am 12.02.2017 war sie Mitglied der 16. Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten als eine der Vertreterinnen des Landtags von NRW für die Grünen Partei.
ABBA war eine schwedische Popgruppe, die aus den beiden Paaren Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad sowie Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus bestand und sich 1972 in Stockholm zusammen tat. Sie gehö...
ABBA war eine schwedische Popgruppe, die aus den beiden Paaren Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad sowie Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus bestand und sich 1972 in Stockholm zusammen tat. Sie gehört mit ca. 400 Millionen verkauften Platten zu den erfolgreichsten Bands der Geschichte. Zu ihren bekanntesten Liedern zählen Dancing Queen, The Winner Takes It All und Mamma Mia. Im Jahr 1982 beendeten Sie aufgrund privater Differenzen ihre musikalische Zusammenarbeit.

Nach ihrem internationalen Durchbruch beim Eurovision Song Contest im Jahr 1974 mit dem Sieg ihres Songs Waterloo war die Gruppe besonders in Australien und Europa und später auch in Japan und Lateinamerika erfolgreich. Besonders in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre galt ABBA wegen der ausgefeilten und aufwändigen Musikproduktionen als Mitbegründer einer neuen internationalen Popmusik. Charakteristisch für die Band waren u. a. ihre ausgefallenen bunt-poppigen Kostüme, die die Musiker in den Musikvideos und bei ihren Auftritten trugen. Während Andersson und Ulvaeus hauptsächlich für die Kompositionen und Texte der Lieder zuständig waren, wurden Lyngstad und Fältskog hauptsächlich als Leadsängerinnen eingesetzt.

Das im Jahr 1992 herausgebrachte Best-of-Album ABBA Gold zählt mit 31 Millionen verkauften Einheiten zu den weltweit erfolgreichsten Studioalben und hat zum ABBA Revival in den 1990ern beigetragen. Das auf ABBA-Songs basierende Musical Mamma Mia! in London hatte im Jahr 1999 Premiere, das bis heute von mehr als 60 Millionen Leuten besucht worden ist und damit eines der erfolgreichsten Musicals weltweit ist. Die Verfilmung von Mamma Mia! 2008 wurde darüber hinaus zur erfolgreichsten Musicalverfilmung.

Obwohl Abba seit ihrer Trennung vor mehr als 35 Jahren nicht mehr aufgetreten ist, sind Ihre Songs immer noch populär. So werden ihre Lieder weiterhin in verschiedenen Coverversionen und Interpretationen produziert und meist sehr erfolgreich vermarktet; seit dem Jahr 2013 gibt es in Stockholm ein ABBA-Museum. Im April 2018 gab die Band bekannt, für Studioaufnahmen von zwei neuen Liedern nochmals zusammengekommen zu sein.
DJ BoBo (am 05.01.1968 als Peter René Baumann in Kölliken, Kanton Aargau geboren) ist ein Schweizer Musikproduzent, Sänger, Tänzer und Komponist.   Aus der sogenannten Zeit des Eurodance ist DJ BoBo...

DJ BoBo (am 05.01.1968 als Peter René Baumann in Kölliken, Kanton Aargau geboren) ist ein Schweizer Musikproduzent, Sänger, Tänzer und Komponist.

 

Aus der sogenannten Zeit des Eurodance ist DJ BoBo einer der wenigen Künstler, der bis heute erfolgreich ist. Er wird deswegen von Fans auch „King of Dance“ genannt, auch wenn er in letzter Zeit mehr Elemente aus dem Pop- und Rockbereich in seine Lieder einfließen lässt. Bekannt wurde DJ BoBo mit einer Mischung aus Pop und Dancefloor.

Sascha Grammel (am 19.02.1974 in Berlin geboren) ist ein  deutscher Bauchredner, Comedian und Puppenspieler. Leben Sascha Grammel, der im Berliner Bezirk Spandau aufgewachsen ist, trat zeitig de...

Sascha Grammel (am 19.02.1974 in Berlin geboren) ist ein  deutscher Bauchredner, Comedian und Puppenspieler.

Leben

Sascha Grammel, der im Berliner Bezirk Spandau aufgewachsen ist, trat zeitig der Jugendgruppe des Magischen Zirkels Berlin bei; mit 18 Jahren wurde er Teil des Erwachsenenzirkels. Neben seiner Ausbildung zum Zahntechniker gründete er 1992 mit Timothy Trust und Martin Sierp das Zaubertrio DIE ZAUdERER, mit dem er einige Auszeichnungen erhalten hat. Grammel entwickelte einen eigenen, von Selbstironie, Poesie und Wortspiel geprägten Stil, den er als Puppet-Comedy bezeichnet und der Elemente der Comedy mit Puppenspiel, Zauberei und Bauchreden  vereint.

Grammel tritt seit 1997 öffentlich auf. Mit seinem abendfüllenden Solo-Programm Hetz mich nicht, das vom Sender RTL am 05.02.2011 nach 23 Uhr gesendet wurde und dabei eine höhere Zuschauerzahl schaffte als das am selben Abend zur Prime Time gesendete DSDS, tourte er schon durch Deutschland. Figuren des Programms sind neben dem frechen, extrem schielenden und stark gerupft wirkenden „Adler-Fasan“ Frederic Freiherr von Furchensumpf die als Geldautomat arbeitende, schüchterne Schildkröte Josie und der leicht vertrottelte Ernährungswissenschaftler und (doppelte) „Hamburger“ Prof. Dr. Peter Hacke. Im Jahr 2009 nahm Universal Music Grammel unter Vertrag und nahm in Berlin sein Soloprogramm im Quatsch Comedy Club auf. Die DVD erschien im April 2010 und schaffte Rang 1 der Comedy-Verkaufs-Charts. Mit Ausschnitten daraus ist Grammel auch bei der Show Verstehen Sie Spaß? aufgetreten. Am 22.03.2010 zeigte Grammel sein Soloprogramm am Deutschen Theater München. Im gleichen Jahr ist er 2x in der am Samstagabend vom Ersten ausgestrahlten Fernsehshow Frag doch mal die Maus aufgetreten: Am 08.05.2010 mit Frederic Freiherr von Furchensumpf und am 25.10. mit der Schildkröte Josie.

Der General-Anzeiger sagte über sein Programm Ein Abend voller Höhepunkte, ein Triumphzug als „überwältigende Demonstration überschäumenden Talents“ und die Nordhannoversche Zeitung fasste zusammen: „Fröhlich, erfrischend, selbstironisch.“

Ab Februar 2013 ging Sascha Grammel mit seinem neuen Soloprogramm KEINE ANHUNG auf Tournee durch Deutschland. Die gleichnamige DVD/Blu-ray wurde in der Stadthalle Wuppertal aufgenommen und am 07.06.2013 veröffentlicht.

2016 hatte sein drittes Solo Programm Ich find's lustig! Premiere.[

 

Grammel ist Gründer des Benefiz-Projektes LACHEN TUT GUTes!, mit dem er unter anderem die Initiative Rote Nasen – Clowns im Krankenhaus unterstützt.

Betontod ist eine deutsche Punkrock-Band aus Rheinberg. Die Gruppe hat neben 7 Studioalben 2 Livealben veröffentlicht und am 17.12.2016 ihr 1000. Konzert gespielt. Geschichte Die Band wurde in R...

Betontod ist eine deutsche Punkrock-Band aus Rheinberg. Die Gruppe hat neben 7 Studioalben 2 Livealben veröffentlicht und am 17.12.2016 ihr 1000. Konzert gespielt.

Geschichte

Die Band wurde in Rheinberg Anfang der 1990er Jahre gegründet. Zuerst hieß sie Extrem, später Sniffin’ Kills und dann schließlich Betontod. Mit dem Album Schwarzes Blut zogen Sie im Jahr 2006 zum ersten mal große Aufmerksamkeit auf sich und gingen unter anderem mit der deutschen Punkband Hass auf Tournee.

Sie trat in den vergangenen Jahren unter anderem beim Festival Rock am Turm, Force Attack auf, beim Punk-im-Pott Festival , bei der Schlachtrufe-BRD-Tour, beim Spirit from the Street Festival und beim Ruhrpott Rodeo auf. Im Jahr 2011 und 2012 hatten sie einen Auftritt auf dem Wacken Open Air, 2012 unter anderem bei dem Summer Breezebeim und Rockharz Open Air.

Ihr eigenes Independent-Label Better Than Hell gründete die Band 2010. Als erste Veröffentlichung das Album GlaubeLiebeHoffnung erschienen, das es zum ersten Mal in die Top100 der deutschen Alben-Charts schaffte. Nach dem Album Antirockstars öffnete sich das Label auch für andere Bands wie Toxpack, Saitenfeuer, Kitty in a Casket und Kärbholz. Am 31.08.2012 ist Betontods Album Entschuldigung für Nichts erschienen, welches von Vincent Sorg produziert wurde und auf dem die Gruppe neue Musikstile ausprobierte, wie etwa Metal und Ska. Mit dem Album gelang der Band ein Top10 Rang in den deutschen Hitlisten. 2013 wurde die Gruppe für die Full-Metal Cruise gebucht und spielte außerdem auf Festivals wie dem With Full Force oder dem Elbriot-Festival. Im Oktober 2013 ist ihre erste Live DVD Viva Punk – Mit Vollgas durch die Hölle erschienen. Das Studioalbum Traum von Freiheit wurde am 27.02.2015 veröffentlicht.

 

Das kommende Album Revolution wurde für den 13.01.2017 angekündigt. In der dritten Single "Ich nehme Dich mit" hatte Ralf Richter eine Gastrolle.

Airbourne (gegründet unter den Namen Airborne) ist eine australische Hard-Rock Band aus Warrnambool in Victoria, Australien. Bandgeschichte Mit 11 Jahren begann Joel O’Keeffe mit seiner Gitarre ...

Airbourne (gegründet unter den Namen Airborne) ist eine australische Hard-Rock Band aus Warrnambool in Victoria, Australien.

Bandgeschichte

Mit 11 Jahren begann Joel O’Keeffe mit seiner Gitarre Riffs von berühmten australischen Künstlern wie Rose Tattoo oder AC/DC nachzuahmen. Sein zu dieser Zeit 10 Jahre alter Bruder begann, durch ihn inspiriert, Schlagzeug zu spielen. Erst spielten die 2 erfolglos mit verschiedenen Bassisten, bis sie danach den Gitarristen David Roads kennenlernten. Im JAhr 2003 stieß Bassist Justin Street dazu und komplettierte das Quartett.

Ihre erste Platte Ready to Rock ist im Jahr 2004 erschienen. Von dieser sind 1000 Kopien nach Konzerten verkauft worden und sind heute nicht mehr im freien Handel erhältlich. Im Frühjahr 2005 verlegte die Gruppe ihren Wohnsitz nach Melbourne. Gegen Ende 2005 erhielten sie bei Capitol Records einen Plattenvertrag und spielten gemeinsam mit The Rolling Stones, Mötley Crüe und Motörhead sowie im Sommer bei einigen Festivals in Europa. im Jahr 2008 waren sie bei Wacken Open Air, Rock am Ring, Rock im Park, spielten als Support von Die Toten Hosen auf der Machmalauter Tournee und hatten desweiteren noch eigene Headliner-Konzerte wie z. B. eins im vollbesetzten Colos-Saal in Aschaffenburg mit der alternative Band Blac Head Lion (zu der Zeit noch Chucks) als Vorgruppe. Sommer 2011 traten Airbourne wieder auf dem Wacken Open Air und in Polen auf dem Haltestelle Woodstock  auf.

Ihr erstes Album mit dem Titel Runnin’ Wild ist am 23.06.2007 in Australien veröffentlicht worden. Am 19.02.2007 wurde der Plattenvertrag durch Capitol Records gekündigt, das Album aber von EMI in Australien herausgebracht. Heute hat die Band einen Vertrag mit Roadrunner Records für den weltweiten Vertrieb. Bei den ARIA Awards 2007 wurde die Gruppe in den Kategorien Best Rock Album und Breakthrough Album of the Year für Runnin’ Wild nominiert. Im Clip zu Runnin’ Wild spielt Lemmy Kilmister von Motörhead einen Trucker. Am 05.03.2010 wurde das Album No Guts. No Glory. veröffentlicht. Die erste Auskopplung No Way But the Hard Way ist am 13.01.2010 erschienen. Am 29.05.2010 ist dann die zweite Singleauskopplung Blonde, Bad And Beautiful erschienen.

 

Von Sommer 2011 bis Anfang 2012 produzierten Airbourne ihr drittes Studioalbum Black Dog Barking für welches sie den Produzenten David Howes verpflichteten, welcher unter anderem schon mit Bands wie Nickelback und Simple Plan zusammengearbeitet hat. Es ist seit dem 17. 05.2013 auf dem Markt. Die erste Single Live It Up wurde am 25.03.2013 veröffentlicht. Die Idee für den Albumtitel ist der Idee entsprungen, als Rockband gewissermaßen die Verpflichtung zu haben, Grenzen zu überschreiten, besonders die Lautstärke betreffend.

Bilderbuch ist eine österreichische Band. Ihre Lieder zeigen Einflüsse aus unterschiedlichen  Genres, u. a. Hip-Hop, Progressive Rock, Art-Punk und Indie-Rock. Bilderbuch wurde  in Kremsmünster in Obe...

Bilderbuch ist eine österreichische Band. Ihre Lieder zeigen Einflüsse aus unterschiedlichen  Genres, u. a. Hip-Hop, Progressive Rock, Art-Punk und Indie-Rock. Bilderbuch wurde  in Kremsmünster in Oberösterreich gegründet. Seit 2008 leben die Mitglieder der Band in Wien.

B-Tight (am 28.12.1979 in Palm Springs geboren, Kalifornien, USA,; bürgerlich Robert Edward Davis), auch B!Tight, ist ein deutscher Rapper, der bei dem Hip-Hop-Label Aggro Berlin unter Vertrag ist. ...
B-Tight (am 28.12.1979 in Palm Springs geboren, Kalifornien, USA,; bürgerlich Robert Edward Davis), auch B!Tight, ist ein deutscher Rapper, der bei dem Hip-Hop-Label Aggro Berlin unter Vertrag ist.

Biografie
B-Tight kam als Sohn eines afroamerikanischen Vaters und einer deutschen Mutter in den USA zur Welt und ist in Berlin aufgewachsen. B-Tight wollte ursprünglich eine Sportkarriere in Basketball machen, verletzte sich aber am Fuß. Das nur auf Kassette herausgebrachte Album Wissen - Flow - Talent war seine erste Veröffentlichung, das er gemeinsam mit seinem damaligen Mitbewohner Sido unter dem Projektnamen Royal TS bei dem Untergrund Hip-Hop-Label "Royal Bunker" veröffentlichte. Mehrere Kassettenalben der Gruppe Die Sekte (erst in der Besetzung Vokalmatador, B-Tight; Sido und Rhymin Simon) folgten, Royal TS und ein Solo-Kassetten-Album mit dem Namen B-Tight sein Album das von dem Label Sektenmuzik (später Aggro Berlin) vertrieben und verlegt worden ist.

Zusammen mit Sido wechselte er im Jahr 2001 zum neu gegründeten Label Aggro Berlin, wo er 2002 die EP "Der Neger (in mir)" herausbrachte. Diese enthält aggressive und harte Texte, wie sie typisch für Aggro Berlin waren. Am 08.08.2005 ist das Mixtape Heisse Ware erschienen, ein Projekt zusammen mit seinem sogenannten „Sektenpartner“ Tony D. Er führt neben seinen Aktivitäten mit Sido das Label Sektenmuzik und ist Teil der Rap-Crew "Die Sekte" und bildet da mit Sido das Duo Alles ist die Sekte.

In seinen Texten verherrlicht er desöfteren den Cannabis-Konsum , auch wenn er in dem Song "Ich bin clean" beteuert, nicht mehr zu kiffen. Dennoch sagt er in dem Song auch, dass Kiffen gut ist und seine Kumpels für ihn einen reinziehen sollen. Der immer wieder genannte „Kampf zwischen Schwarz und Weiß“ darf eher als Promotion angesehen werden und spiegelt sich nur zum Teil in den Texten wieder. Auffallend ist, dass in vielen seiner Lieder der Ausdruck Neger enthalten sind(Psycho Neger B , Der Neger, Neger bums mich!).

B-Tights Texte werden von Psychologen als extrem obszön, aggressiv und frauenverachtend eingestuft. Sein Stück "Neger Bums Mich", auf dem sein Sekten-Kollege Bendt mitgewirkt hat, des Label Samplers Aggro Ansage Nr. 3 wurde Beginn 2004 der BPjM durch die Verbandsgemeinde Bad Bergzabern zur Indizierung vorgeschlagen. Die Indizierung von Aggro Ansage Nr. 3 wurde am 31.12.2004 vollzogen.
Als Ersatz für die Verschiebung seines angekündigten Albums "Neger Neger" veröffentlichte B-Tight Ende 2006 die EP X-Tasy. Am 20.11.2006 wurde B-Tight desweiteren Vater einer Tochter. Sein erstes richtiges Album "Neger Neger", ist am 27.04.2007 erschienen.

April 2007 begleiten B-Tight und Die-Sekte-Mitglied und Back-up-Rapper von B-Tight, Viruz, Sido bei allen Konzerten der Halt’s-Maul-Zahl-Eintritt-Tour als Support. Am 11.04. waren Sido , B-Tight und Seryoga Gäste bei TRL Dort stellte B-Tight das Video zu seiner ersten Single "Ich bins" ( vor. In den TRL Most Wanted konnte das Video Platz 3i erreichen. In der zweiten Woche nahm MTV eine Änderung der Sendung vor. Ich bins schaffte es in der ersten Ausgabe der Sendung Urban TRL auf Platz 2.
Der Clip zur zweiten Singleauskoppelung "Der Coolste" feierte am 01.08.2007 auf Aggro.tv Premiere. Die Single ist am 17. August zusammen mit der "Ghetto Edition" des Albums Neger Neger erschienen. Desweiteren ist am 05.10.2007 das Mixtape Ghettoromantik, auf dem neben den Mitgliedern von Sektenmuzik auch Rapper wie King Orgasmus One, Afrohesse, Automatikk und Kaisa vertreten sind erschienen.
B-Tight verkündete im Oktober 2007, dass er ein weiteres Mal Vater wird. Das Kind wurde im April geboren. Außerdem heiratete der Rapper am 08.08.2008 seine Freundin, mit der er 3 Kinder hat.

Am 29.12.2011 ist der Film Blutzbrüdaz in die Kinos gekommen, in dem B-Tight neben Sido eine der Hauptrollen spielt. Der Film landete auf Platz 6 der deutschen Kinocharts und ist mit rund 130.000 Besuchern in 257 Kinos innerhalb einer Woche gestartet.
B-Tight hat am 28.09.2012 das Bundesland Berlin beim Bundesvision Song Contest mit dem Titel Drinne vertreten und belegte Platz 7. Am gleichen Tag ist das gleichnamige Album erschienen, das von Christoph von Freydorf, Frontmann der Emil Bulls produziert worden ist. Das Album enthält eine Mischung aus Alternative Metal, Alternative Rock und Punk als auch Sprechgesang von B-Tight. Es ist von den B-Tight-Playaz eingespielt worden. Diese Band besteht aus Klaus und Jamie Kössinger von den Emil Bulls, Perez von Beathoavenz sowie Fabian Mallmann (Blue Man Group). Es enthält Features von Harris und Sido als Deine Lieblingsrocker, Shrödaz, Shizoe und Metrickz.
Am 09.01.2015 ist sein 5 Soloalbum Retro erschienen, das es auf Platz 8 der deutschen Charts schaffte. Das Album Born 2 B-Tight folgte 1 Jahr später.

Kritik
Der Verein Brothers Keepers machte B-Tight zum Mittelpunkt einer Kampagne gegen Rassismus und Sexismus im Hip-Hop. Dem Rapper werden Bedienung alter Klischeebilder vom „hyperpotenten“ Schwarzen und inflationärer Gebrauch des Wortes „Neger“ vorgeworfen.
Lena Johanna Therese Meyer-Landrut (geboren am 23.05.1991 in Hannover) ist eine deutsche Songwriterin und Sängerin . Sie gewann als Interpretin des Songs Satellite am 29.05.2010 den Eurovision Song Co...
Lena Johanna Therese Meyer-Landrut (geboren am 23.05.1991 in Hannover) ist eine deutsche Songwriterin und Sängerin . Sie gewann als Interpretin des Songs Satellite am 29.05.2010 den Eurovision Song Contest und hatte damit den zweiten Sieg für Deutschland bei diesem Wettbewerb erreicht. Mit dem Song "Taken by a Stranger" trat sie 2011 erneut an und schaffte dabei den zehnten Rang. Seit ihrem ersten Album tritt sie als Lena auf.

Ausbildung und Jugend
Lena Meyer-Landrut ist als Einzelkind im hannoverschen Stadtbezirk Misburg-Anderten bei ihrer Mutter aufgewachsen. Ihr Vater verließ die Familie, als sie 2 war. Sie ist eine Nichte zweiten Grades des ehemaligen EU-Koordinators im Bundeskanzleramt Nikolaus Meyer-Landrut und eine Enkelin des deutschen Diplomaten Andreas Meyer-Landrut. ihre Schulzeit beendete Sie Im Juni 2010 mit dem Abitur an der IGS Roderbruch. Im Wintersemester 2011 hatte sie sich für die Studiengänge Philosophie sowie Sprachen und Kulturen Afrikas an der Universität zu Köln eingeschrieben. Wegen der Arbeiten für ihr drittes Album nahm sie das Studium jedoch nicht auf.

Künstlerischer Werdegang
Während der Schulzeit wandte sich Meyer-Landrut nach Jazz Dance und Ballett dem aus Jazz, Hip-Hop-, und Ausdruckstanz bestehenden Show Dance zu. Nebenbei fand sie Gefallen am Singen. 2009 wirkte sie als Laiendarstellerin in den Fernsehserien K11 – Kommissare im Einsatz und Richter Alexander Hold mit.

Atze Schröder ist eine Kunstfigur aus der deutschen Comedyszene, die besonders durch Fernsehshows und die TV-Serie Alles Atze bekannt wurde.

Ariana Grande-Butera (26. Juni 1993 geboren in Boca Raton) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Bekannt wurde Sie international durch Nickelodeon-Serien Victorious und dessen Spin-of...
Ariana Grande-Butera (26. Juni 1993 geboren in Boca Raton) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Bekannt wurde Sie international durch Nickelodeon-Serien Victorious und dessen Spin-off Sam & Cat in ihrer Rolle der „Cat Valentine“ .

Leben

Ariana Grande ist in Boca Raton aufgewachsen. Ihre Eltern stammen aus den Abruzzen und Sizilien. Sie hat einen ältereren Bruder Frankie (1983), der Schauspieler ist. Grande hat Gesang studiert und ihr Vocal Coach war Eric Vetro. In Ihrer Kindheit hat Sie begonnen im Boca Raton’s former Little Palm Theatre for Young People zu schauspielern. Jahre später trat sie dann im Fort Lauderdale Children’s Theater auf. Wegen der Schauspielerei hat Ariana Grande die Schule abgebrochen, blieb aber weiter an der Highschool registriert; ihr wurden Dokumente nach Hause geschickt, damit sie den Unterrichtsstoff mit einem Privatlehrer nachholen konnte. Sie ist in einer Beziehung mit dem US-amerikanischen Rapper Big Sean.

Karriere
Schauspielkarriere

2008 spielte Sie die Rolle der Charlotte am Broadway im Musical 13, für die sie den National Youth Theatre Association Award gewonnen hatte. Da hatte Sie auch die Schauspielerin Elizabeth Gillies kennengelernt, die später ebenso bei Victorious eine Hauptrolle übernahm. Außerdem spielte Grande für das Musical Cuba Libre von Desmond Child die Rolle der „Miriam“ in der ersten Lesung.

2009 nahm Ariana Grande für die Rolle der „Cat Valentine“ in der Nickelodeon-Serie Victorious an einem Casting teil und sich dafür ihre Haare rot gefärbt; sie wurde angenommen. Grande spielte, Wie die anderen Hauptdarsteller von Victorious auch, in dem Crossover zwischen iCarly und Victorious mit. Produziert wurden beide Serien von Dan Schneider . Im Jahr 2011 erhielt Grande eine Nominierung bei den Nickelodeon Kids’ Choice Awards in der Kategorie Beste Fernsehserie zusammen mit der Besetzung von Victorious. Außerdem ist sie in den Musikvideos Freak the Freak Out, Beggin’ on Your Knees und All I Want Is Everything von Victoria Justice aufgetreten, die zur Serie produziert wurden. Zusammen mit Miranda Sings trat Sie 2009 und 2010 im Birdland Jazz Club in New York auf. In der Nickelodeon-Animations-Fernsehserie Winx Club synchronisiert Sie seit 2011 die Prinzessin Diaspro.

Von September bis Oktober 2012 spielte Sie im Nickelodeon-Spielfilm Der große Schwindel mit Noah Munck, Jennette McCurdy und Ciara Bravo mit. Im Dezember 2012 spielte sie die Protagonistin in einer Theaterproduktion von Schneewittchen im Pasadena Playhouse neben Neil Patrick Harris und Charlene Tilton.

Nickelodeon bestellte 2012 einen Pilotfilm für einen Ableger der Serien iCarly und Victorious mit dem Titel Sam & Cat, der wieder von Schneider produziert wurde. Ariana Grande spielte neben Jennette McCurdy die Victorious-Rolle „Cat Valentine“, die die iCarly Rolle „Sam Puckett“ erneut aufgenommen hat. Durch Unstimmigkeiten zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen, wurde die Serie Juli 2014 nach der ersten Staffel abgesetzt.

Musikkarriere

Grande nahm verschiedenste Coverversionen bekannter Songs wie Grenade von Born This Way von Lady Gaga oder Bruno Mars auf, die sie auf YouTube hochgeladen hat. In Das hässliche Entlein der Victorious-Folge sang Grande mit Elizabeth Gillies den Song Give It Up. Das Lied wurde am 02.08.2011, zusammen mit anderen Songs der Fernsehserie, auf dem Victorious-Soundtrack veröffentlicht. Außerdem trat Grande im Jahr 2011 in dem Video Unfriend You von Greyson Chance auf, wo sie seine Ex-Freundin spielte.

Im August 2011 gab Grande über Twitter bekannt, dass sie einen Plattenvertrag mit dem Plattenlabel Universal Republic Records unterschrieben hat. Ihre erste Single "Put Your Hearts Up" kam am 12. Dezember 2011 raus. Im Irving Plaza in New York gab Grande am 28. Dezember vor ausverkauftem Haus ihr erstes Konzert. Abgesehen von diversen Coverversionen und Put Your Hearts Up spielte sie zum ersten Mal das Lied Honeymoon Avenue.

März 2013 erschien dann Grandes erste Single aus dem Album The Way in den Vereinigten Staaten, das dazugehörige Musikvideo kam 3 Tage später raus. Bei den Billboard Music Awards, am 19. Mai teilte sie mit, dass ihr Debütalbum Daydreamin’ Ende August 2013 rauskommt. Letztendlich ist Sie am 30. August 2013 unter dem Titel Yours Truly erschienen. Es schaffte bereits in der ersten Woche die Spitzenposition der Billboard 200 mit über 138.000 verkauften Exemplaren. In der Kategorie New Artist of the Year, bei den American Music Awards gewann Sie im November 2013.

Ihr zweites Album "My Everything" wurde am 25. August 2014 weltweit veröffentlicht. Die erste Single Problem mit Iggy Azalea präsentierte sie bei den Radio Disney Music Awards 2014 am 27.04.2014 zum ersten mal live. Die Single erschien einen Tag später. Problem erreichte Platz 1 der Britischen Singlecharts und stieg auf Platz 2 der Billboard Hot 100 Charts. Zusammen ließ sich die Single in den USA über 4.000.000 mal verkaufen, wodurch Grande mit 4-fach Platin belohnt wurde. In Deutschland erreichte Problem Goldstatus. Am 29.07.2014 kam die Single Bang Bang raus, welche in Zusammenarbeit mit Nicki Minaj und Jessie J entstanden ist. Dieses Lied ist auch auf der Deluxe-Edition von My Everything enthalten und die Leadsingle von Jessie Js zweitem Studioalbum Sweet Talker. Bang Bang schaffte es in den USA auf Platz 3, Grande war zu dieser Zeit mit 3 Singles in den Top10 der Billboard Hot 100 geführt. Bang Bang schaffte es ebenso auf Platz 1 in Großbritannien und ist somit Grandes zweiter Nummer 1-Hit in den britischen Charts.

2014 gewann Ariana Grande bei den MTV Europe Music Awards die Preise Bester weiblicher Act und Bester Song für den Song Problem. Am 13.11.2014 bekam Sie in der Kategorie Newcomer den Bambi des Hubert Burda Media Verlags. Ferner ist sie in zwei Kategorien bei den Grammy Awards 2015 nominiert.

Soziales Engagement

Als Sie zehn Jahre alt war, war Sie eine der Gründerinnen der wohltätigen Gesangs Gruppe „Kids Who Care“. Jedes Jahr unterrichtet Grande seit 2009, als Mitglied des „Broadway in Südafrika“, Kinder in Südafrika in Tanz und Musik. Außerdem unterstützt Sie die Aktion „Shield Sneeze Swish“ des Unternehmens Kimberly-Clark.
In Extremo ist eine deutsche Gruppe, die dem Mittelalter Rock eingeordnet wird. Die siebenköpfige Band wurde in Berlin 1995 gegründet. Mit über 1,5 Millionen verkauften Platten ist sie die kommerziell...

In Extremo ist eine deutsche Gruppe, die dem Mittelalter Rock eingeordnet wird. Die siebenköpfige Band wurde in Berlin 1995 gegründet. Mit über 1,5 Millionen verkauften Platten ist sie die kommerziell erfolgreichste Formation im Bereich des Mittelalter-Metal/Mittelalter-Rock.

The Rasmus sind eine finnische Alternative Rock Band. In Deutschland wurde die Gruppe erst 2003 mit dem Titel In the Shadows bekannt, obwohl sie bereits seit 1994 besteht und in Finnland seit längerem...

The Rasmus sind eine finnische Alternative Rock Band. In Deutschland wurde die Gruppe erst 2003 mit dem Titel In the Shadows bekannt, obwohl sie bereits seit 1994 besteht und in Finnland seit längerem Erfolg hat.

Michael „Michl“ Müller (geboren in Bad Kissingen am 10.03.1972 ) ist ein deutscher Musiker und Kabarettist aus Franken. Leben Michl Müller lernte ab 1988 zunächst den Beruf des Werkzeugmechani...
Michael „Michl“ Müller (geboren in Bad Kissingen am 10.03.1972 ) ist ein deutscher Musiker und Kabarettist aus Franken.



Leben
Michl Müller lernte ab 1988 zunächst den Beruf des Werkzeugmechanikers mit Schwerpunkt Umform- und Stanztechnik. Danach arbeitete er an der Schweinfurter Produktionsstätte der Svenska Kullagerfabriken (SKF) als Härter.
Die ersten kabarettistischen Erfahrungen machte er bei Auftritten in seinem Heimat-Faschingsclub BTC Garitz. Seine Karriere als Kabarettist startete er Nebenberuflich. Öffentlich in Erscheinung trat er das erste Mal 1998 mit 3 Auftritten im Garitzer Gasthaus Krone mit 200 Besuchern. Danach schrieb er auch die Kolumne „Also glebbsdes“ in den Kissinger Lokalseiten der Main-Post .

Seinen Aufstieg in der deutschen Kabarettszene schaffte er durch seine Auftritte bei der TV-Sendung Fastnacht in Franken des Bayerischen Fernsehens, wo er seit 2007 in wechselnden Rollen meist als Höhepunkt zum Abschluss des Abends vertreten ist. Im Jahr 2012 moderierte er im Bayerischen Fernsehen eine Best-of-Sendung zum 25. Jubiläum der Veranstaltung. Von Februar 2012 bis April 2013 gestaltete Michl Müller eine regelmäßige Comedy Rubrik im Hörfunkprogramm Bayern 1, 2014 erweckte er die Franken-Tanke in Antenne Bayern zum Leben.

Nach mehreren Auftritten bei Ottis Schlachthof und Kabarett aus Franken im Bayerischen Fernsehen ist er seit 2015 mit seiner eigenen TV-Show im Ersten Drei.Zwo.Eins.Michl Müller ein Gesicht der ARD.
Selig ist eine Hamburger Rockband, die schon in den 1990er Jahren erfolgreich war und sich nach zehn jähriger Trennung 2008 wieder vereinte. Mit dem Reunion Album "Und Endlich Unendlich" erlangte sie ...

Selig ist eine Hamburger Rockband, die schon in den 1990er Jahren erfolgreich war und sich nach zehn jähriger Trennung 2008 wieder vereinte. Mit dem Reunion Album "Und Endlich Unendlich" erlangte sie zum ersten Mal Goldstatus.

Geschichte

Im Jahr 1993 gründeten die Mitglieder die Band Selig in Hamburg. Selig bekam 1993 einen Plattenvertrag mit Sony Music und nahm mit dem Produzenten Franz Plasa ihr erstes Album Selig auf, aus dem im Januar 1994 Sie hat geschrien, ihre erste Single, ausgekoppelt wurde. Das Album selbst ist im März erschienen und schaffte es unter den Top 40 (Rang 35) der deutschen Albumcharts, in Österreich belegte es Platz 12 der Hitliste. Für das von Regisseur René Eller produzierte Video zu Wenn ich wollte bekam Selig im Februar 1995 einen Echo.

Im Mai 1995 ist das Album Hier erschienen. Die spätere Single Bruderlos war eine Neuaufnahme des 1994 als B-Seite der Single Sie hat geschrien veröffentlichten Liedes. Das Lied "Bruderlos" war auf dem Album der Erstpressung nicht enthalten. Die 5 Musiker absolvierten eine nahezu ausverkaufte Tournee und verschiedene Festivals wie Strange Noise, Rock am Ring etc.

Im Februar 1997 brachte die Band den Soundtrack zu Knockin’ on Heaven’s Door heraus. Für die rein instrumentalen Score Tracks nahmen sie den Namen Digital Elvis & Zero. Im Juli 1997 kam  das Album Blender heraus, das die Band in New York aufgenommen hat. Man experimentierte mit Loops und ging mehr in Richtung Pop. Kurz nach den Studioaufnahmen zu Blender verließ Jan Plewka die Gruppe, was schließlich zur Trennung führte.

Im Januar 1999 gaben Sie dann offiziell ihre Auflösung bekannt, im Dezember 1999 ist das Best-of-Doppel Album Für immer und Selig erschienen.

Christian Neander gründete bald die Gruppe Kungfu, während Eggert und Plewka und gemeinsam  mit Marco Schmedtje Zinoba formierten. Jan Plewka gründete später gemeinsam mit Marek Harloff und Stephan Eggert eine neue Band namens TempEau.

Die Band kündigte im August 2008 ihr Comeback an und ging ins Studio. Am 06.03.2009 ist die Single Schau Schau und am 20. März das Album Und Endlich Unendlich 12 Jahre nach ihrem letzten Studioalbum Blender erschienen. Gemeinsam mit dem Erscheinen des Albums trat Selig auch wieder live auf.

Am Bundesvision Song Contest 2010 in Berlin nahmen die Band für das Bundesland Hamburg teil und belegte Rang 8 mit 40 Punkten. Am selben Tag ist auch das neue Album Von Ewigkeit zu Ewigkeit erschienen; die erste Singleauskopplung mit gleichnamigem Titel war schon am 10.09.2010 erschienen. Im Anschluss an die Albumveröffentlichung ging Selig wieder auf Tournee.

Selig steuerte Ende Oktober 2011 auf Einladung von Annette Humpe ihre Version des Ideal-Klassikers Blaue Augen für die CD Zeitgeschichte – das Beste von und für Annette Humpe bei. Das Album ist anlässlich des 60. Geburtstages von Annette Humpe erschienen.

Am 01.02.2013 erschien das sechste Studioalbum mit dem Titel Magma. Bei der Produktion, die im Spätsommer 2012 in England stattfand, nahm Selig das erste Mal seit der Reunion wieder die Dienste eines Produzenten in Anspruch. Der Produzent war Steve Power, der unter anderem auch schon für Blur arbeitete. Selig spielte das komplette Album schon live auf der Club Tour In Bed with Selig durch 6 deutsche Städte im November 2012. Zur selben Zeit wurde vorab der Track Love & Peace zum kostenlosen Download über die Webseite der Band angeboten.

Im Oktober 2014 wurde mit Die Besten (1994-2014) ein Album mit neu aufgenommenen Songs der Band-Geschichte herausgebracht. Zu diesem Zeitpunkt gab die Band zudem bekannt, dass der langjährige Keyboarder Malte Neumann die Gruppe aufgrund von künstlerischen und persönlichen Gründen verlassen wird.

 

Stil

War das erste Album von Selig noch von Hippie-Flair und Rock mit Grungeeinflüssen geprägt, so war das Album Hier wesentlich dunkler. Selig nannte ihren Stil damals als „Hippie-Metal“. Die Musik wurde weniger poppig und härter, aber dafür etwas experimenteller als auf dem Debüt. Gemeinsam mit den im Studio improvisierten Texten gab sich der Eindruck von drogeninduziertem, Hardcore-Rock. Mit dem letzten Album vor der vorläufigen Trennung Blender verließen Selig diese Wege. Der Rock wurde über weite Strecken weggelassen, es hielten dafür verstärkt Elemente von Pop Einzug in den Sound, experimentiert wurde außerdem mit Loops, Beats und Elektronik. Kritikern gilt Blender als bestes Werk der Gruppe, doch der kommerzielle Erfolg ist ausgeblieben. Das Comeback Album Und Endlich Unendlich orientierte sich ebenfalls wie die zwei folgenden Alben wieder mehr am alten Stil der Gruppe. 

 

Daniel Wirtz, bekannt als Wirtz, (am 19.10.1975 in Heinsberg geboren) ist ein deutscher Songwriter und Sänger. Erste Erfolge hatte er ab 1999 als Sänger und Kopf der Band Sub7even. Seit dem Jahr 2007 ...
Daniel Wirtz, bekannt als Wirtz, (am 19.10.1975 in Heinsberg geboren) ist ein deutscher Songwriter und Sänger. Erste Erfolge hatte er ab 1999 als Sänger und Kopf der Band Sub7even. Seit dem Jahr 2007 tourt und veröffentlicht er nur als Solokünstler mit Band.
Natalie Jane Imbruglia (geboren in Sydney am 04.02.1975 ) ist eine australische Schauspielerin, Sängerin, Songschreiberin und Model. International bekannt wurde Imbruglia mit dem 1997 veröffentlichten...

Natalie Jane Imbruglia (geboren in Sydney am 04.02.1975 ) ist eine australische Schauspielerin, Sängerin, Songschreiberin und Model. International bekannt wurde Imbruglia mit dem 1997 veröffentlichten Lied „Torn“ und dem dazugehörigen Album „Left of the Middle“. Sie ist die ältere Schwester von Laura Imbruglia, die auch Sängerin ist.

Leben

Imbruglia ist in der kleinen, nah an der Küste befindlichen Ortschaft Berkeley Vale (nördlich von Sydney) im australischen Bundesstaat New South Wales aufgewachsen. Ihre Mutter Maxene Anderson ist gebürtige Australierin, Ihr Vater Elliot Imbruglia ist ein italienischer Immigrant von der Insel Lipari. Von insgesamt 4 Schwestern ist Natalie die zweitälteste.

Imbruglia war seit 2003 mit Daniel Johns, Sänger der Bands The Dissociatives und Silverchair, verheiratet. Anfang Januar 2008 zerbrach ihre Ehe.

Karriere

 

Ebenso wie zuvor Kylie Minogue und Jason Donovan spielte Imbruglia erst ab 1991 eine Rolle in der australischen Soap Nachbarn (Neighbours).

Durch ihren Erfolg in der Serie beflügelt startete Imbruglia 1997 eine Karriere als Sängerin. Ihre erste Single Torn, eine Coverversion des Songs Brændt der dänischen Sängerin Lis Sørensen, schaffte im November 1997 Rang 2 der britischen Charts. Ihr Debütalbum Left of the Middle verkaufte sich allein in Großbritannien über 1 Million Mal und erreichte mit Smoke und Big Mistake (1998) 2 weitere Top10-Hits.

2001 ist das Nachfolgealbum White Lilies Island erschienen, das trotz radiofreundlicher Singleauskopplungen wie That Day (2001), Beauty on the Fire (2002) und Wrong Impression (2002) hinter den Verkäufen des erfolgreichen Debüts zurückblieb.

Imbruglia setzte im Jahr 2002 ihre Karriere als Schauspielerin fort und spielte neben Rowan Atkinson in der britischen Spionage Persiflage Johnny English. Außerdem war sie tätig als Model für den französischen Kosmetikhersteller L’Oréal.

Im März 2005 ist die Single Shiver erschienen, ein weiterer Top10-Erfolg in den britischen Hitlisten. Ihr daraufhin im April herausgebrachtes drittes Album Counting Down the Days schaffte den Sprung auf Rang 1 der britischen Album-Charts.

Ein Greatest-Hits-Album ist im September 2007 mit dem Titel Glorious: The Singles 97–07 erschienen , das fünf neue Songs enthält. Die erste Singleauskopplung daraus war das neu eingespielte Glorious, das im August 2007 in Australien und im September in Deutschland erschienen ist.

Natalie Imbruglia veröffentlichte im Oktober 2009 ihr viertes Studioalbum Come to Life, auf dem die Single Want zu finden ist.

 

Sue unterschrieb 2014 bei Sony Masterworks, wo sie ihr erstes Album seit 5 Jahren veröffentlichte. Das Studioalbum mit dem Titel Male beinhaltet ausschließlich Coversongs von männlichen Interpreten. Die erste Single, Instant Crush, stammt im Original von Daft Punk feat. Julian Casablancas und ist im Juli 2015 erschienen.

Max Raabe, eigentlich Matthias Otto (geboren am 12.12.1962 in Lünen), ist ein deutscher Sänger im Stimmfach Bariton und Leiter sowie Mitbegründer des Palast Orchesters Berlin.

Senta-Sofia Delliponti (geboren in Wolfsburg am 16.04.1990 ) ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin. Seit 2014 ist sie unter dem Künstlernamen Oonagh aktiv. Leben Sen...

Senta-Sofia Delliponti (geboren in Wolfsburg am 16.04.1990 ) ist eine deutsche Schauspielerin, Sängerin und Musicaldarstellerin. Seit 2014 ist sie unter dem Künstlernamen Oonagh aktiv.

Leben

Senta-Sofia Delliponti (Oonagh) wurde als Tochter einer Bulgarin und eines Italieners geboren und ist in Gifhorn aufgewachsen. Ihre Mutter Elena ist Musiklehrerin, ihr Vater Maik ist Pizzabäcker. Bei der Namensgebung ließen sich Ihre Eltern von der Schauspielerin Senta Berger und der Hauptstadt des Heimatlandes ihrer Mutter, Sofia, inspirieren. Sie hat einen jüngeren Bruder. Oonagh stand im Musical Jim Knopf auf der Bühne  und nahm an Musikwettbewerben teil. Im Jahr 2006 machte sie ihren Realschulabschluss. Von 2007 bis 2010 machte sie an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin eine Ausbildung in Gesang und Schauspiel.

Karriere

Am 12.07.2003 hatte Oonagh ihren ersten Auftritt  auf Sat.1 in der Castingshow Star Search. Sie hatte in der Kategorie Music Act von 10 bis 15 Jahren mitgemacht und schaffte es bis zum Finale. Hinter ihrem Mitstreiter Daniel Siegert wurde sie am 10.08.2003 Zweite.

Als Mitglied von Star Search – The Kids schaffte sie mit der Single Smile am 07.09.2003 Rang 5 der deutschen Charts. Die zusammen mit Siegert aufgenommene Nachfolgesingle Mother konnte nicht mehr an diesen Erfolg anknüpfen. Auf dem Weihnachtsalbum der TV Allstars sang sie O Tannenbaum.

Im Herbst 2006 gab Oonagh ihr Debüt als Solokünstlerin mit der Pop-Punk-Single Scheißegal und schaffte Rang 69 der deutschen Charts. Ihre 2007 erschienene Single Ich sehe was, was du nicht siehst ist das Titellied der 7. Staffel der Fernsehshow Big Brother.

Im Jahr 2008 wirkte Sie in Wien im Ensemble von Frühlings Erwachen mit.

Bis zum 31.01. 2010 war Oonagh in Oberhausen Mitglied des Tanz-der-Vampire Ensembles. Bis zum Herbst 2010 war sie in Stuttgart im selben Musical im Ensemble als auch als Cover der weiblichen Hauptrolle vorgesehen.

Von Anfang Dezember 2010 bis Mitte Juni 2013 war sie bei der RTL-Daily-Soap Gute Zeiten, schlechte Zeiten in der Rolle der Tanja Seefeld aktiv.

 

Seit 2014 tritt Delliponti unter dem Künstlernamen Oonagh auf und brachte in jenem Jahr ihr erstes, gleichnamiges Album. Sie gewann 2015 den ECHO Pop in den Kategorien Künstlerin national Rock/Pop und Newcomer des Jahres (national). Am 13.03.2015 folgte die Veröffentlichung ihres 2. Albums Aeria. Am 21.10.2016 folgte die Veröffentlichung ihres 3. Albums Märchen enden gut.

Dave Davis (geboren am 30.01.1973 in Köln) ist ein deutscher Komiker, Kabarettist und Musikproduzent. Er ist ugandischer Abstammung. Anfänge Kurz nach der Geburt sind seine Eltern nach Bonn gezoge...
Dave Davis (geboren am 30.01.1973 in Köln) ist ein deutscher Komiker, Kabarettist und Musikproduzent. Er ist ugandischer Abstammung.

Anfänge
Kurz nach der Geburt sind seine Eltern nach Bonn gezogen, wo Davis aufgewachsen ist und nach Abschluss der Schule eine Lehre zum Versicherungskaufmann machte. Nach dreijähriger Arbeit als Versicherungskaufmann im Innendienst machte er ein Bachelor Studium (Recording Arts). Seitdem ist er auch als selbständiger Produzent und Komponist tätig und schrieb unter anderem Lieder für die Boy-Band Enie van de Meiklokjes, Part Six, Klingeltöne für Jamba und produzierte Hörbücher.

Bühnenidentität
Davis verkörperte auf der Bühne die von ihm geschaffene Kunstfigur des Toilettenmannes Motombo Umbokko. Dieser lebt in Deutschland als Flüchtling von der Abschiebung bedroht und stammt aus dem fiktiven Land Nfuddu. Weil Motombos Onkel, Chef Redakteur der Geschwätzigen Antilope, in Nfuddu einen investigativen Artikel über den machtversessenen und korrupten Präsidenten Zugabe geschrieben hatte, steckte Zugabes Geheimpolizei Onkel Mandingo in eine Gummizelle, wo er sich schlussendlich den Kopf „abradierte“. Motombo wurde nach einigen Zwischen-Stationen Toilettenmann bei McDonald’s und flüchtete nach Deutschland.

Die Komik ergibt sich besonders aus den scheinbaren Schwierigkeiten der Figur mit der deutschen Sprache. So werden bekannte Redewendungen satirisch zur Kenntlichkeit verfremdet, wie beispielsweise „Deutschland muss den Strick enger schnallen“ und gängige Begriffe wie Hartz-IV zu „Hass-Vier“.
Seit 2014 tritt Davis mit dem dritten Solokabarettprogramm Afrodisiaka! ohne seine Bühnenfigur Motombo Umbokko unter eigenem Namen auf. Noch mit dergleichen wurde er im März 2015 mit dem Kabarettpreis Stuttgarter Besen des Stuttgarter Renitenztheaters geehrt.

Werdegang
Nach Davis’ Erfolg auf den öffentlichen Bühnen in NRW ist Brainpool Live Entertainment (Brainpool Tochterunternehmen) auf Davis aufmerksam geworden. Er war 2008 mehrmals in den Fernsehsendungen TV total und NightWash zu sehen und wurde im gleichen Jahr von Klaus-Jürgen Deuser in die laufende NightWash-Tour 2008 eingebunden.

2009 war Davis festes Mitglied des Ensembles des Pantheon Theaters. Dave Davis war ab Mai 2011 Teil der Neubesetzung der Sat1-Sendung Die Wochenshow.

Davis spielte im gleichen Jahr in Gregor Schnitzlers Verfilmung Resturlaub seine erste Filmrolle (als Pfarrer Bouba). In dem Kinofilm "Ein Mord mit Aussicht" spielte er 2015 den Polizisten Philipp Schröder.
Anastacia (am 17. September 1968 in Chicago als Anastacia Lyn Newkirk geboren) ist eine US-amerikanische Songschreiberin und Sängerin. Privatleben Anastacias Vater ist der Sänger Robert Newkirk,...

Anastacia (am 17. September 1968 in Chicago als Anastacia Lyn Newkirk geboren) ist eine US-amerikanische Songschreiberin und Sängerin.

Privatleben

Anastacias Vater ist der Sänger Robert Newkirk, ihre Mutter Diane Hurley ist Schauspielerin am Broadway. Anastacia hat einen jüngeren Bruder und eine ältere Schwester. Nach der Scheidung ihrer Eltern ist sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern nach New York gezogen, wo sie die Professional Children’s School in Manhattan besuchte.

Anastacia musste aufgrund von Morbus Crohn, einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung, schon in jungen Jahren mit Einschränkungen leben. Trotz dessen entwickelte sie als Jugendliche großes Interesse am Tanz. Engagements als Tänzerin erhielt sie schon 1988 für die Musikvideos zu Everybody Get Up und Twist and Shout von Salt ’n’ Pepa und danach bei Club MTV. Anastacia begann eine Ausbildung zur Friseurin und arbeitete parallel dazu als Studiosängerin für Künstler wie Omar Sosa und Jamie Foxx.

 

2003 wurde bei Anastacia Brustkrebs festgestellt, der mit einer Operation am 10.02.2003 und mit Bestrahlungen behandelt wurde. Am 21.04.2007 heiratete sie in Mexiko ihren Leibwächter Wayne Newton. Am 26.04.2010 wurde bekannt, dass Anastacia die Scheidung von Newton eingereicht hat. Bis Ende August 2008 verheimlichte sie ihr wahres Alter, indem sie gegenüber den Medien 1973 als Geburtsjahr angab. Am 28. Februar 2013 sagte Anastacia ihre geplante Europa Tour ab, da bei ihr erneut Brustkrebs festgestellt worden war. Inzwischen gab sie bekannt, dass sie sich einer beidseitigen Mastektomie unterzogen habe, um einer erneuten Erkrankung vorzukommen. 

Maite Star Kelly (geboren am 04. Dezember 1979 in Berlin; bürgerlich Maite Star Raimond) ist eine irische Sängerin. Sie ist das zweitjüngste Kind der Kelly Family. Sie wirkte in ihrer Jugend als Sänge...

Maite Star Kelly (geboren am 04. Dezember 1979 in Berlin; bürgerlich Maite Star Raimond) ist eine irische Sängerin. Sie ist das zweitjüngste Kind der Kelly Family. Sie wirkte in ihrer Jugend als Sängerin in der Familienband mit und startete später eine Solo- und Musicalkarriere.

Jürgen von der Lippe (am 8. Juni 1948 in Bad Salzuflen als Hans-Jürgen Hubert Dohrenkamp geboren) ist ein deutscher Musiker und Komiker, Fernsehmoderator, Entertainer und Schauspieler. Leben Jür...

Jürgen von der Lippe (am 8. Juni 1948 in Bad Salzuflen als Hans-Jürgen Hubert Dohrenkamp geboren) ist ein deutscher Musiker und Komiker, FernsehmoderatorEntertainer und Schauspieler.

Leben

Jürgen von der Lippe ist in Aachen aufgewachsen, wo er das Kaiser-Karls-Gymnasium besuchte und 1966 das Abitur machte. Nebenher war er katholischer Messdiener. Sein Vater war Barkeeper in einer Table-Dance-Bar, seine Mutter Köchin. Von 1967 bis 1970 machte von der Lippe eine Offiziersausbildung bei der Fernmeldetruppe der Bundeswehr und verließ die Truppe im Rang eines Leutnants. Ab 1970 studierte er in Aachen und ab 1972 in Berlin GermanistikLinguistik und Philosophie für das Lehramt, schloss das Studium allerdings wegen der in Berlin nicht zulässigen Fächerkombination nicht ab.

Im Jahr 1976 gründete er gemeinsam mit Hans Werner Olm und anderen die Gebrüder Blattschuss, denen er bis 1979 angehörte. Seit 1977 arbeitete er für den WDR Hörfunk.

Von der Lippe war von 1986 bis 1988 in zweiter Ehe mit der Moderatorin Margarethe Schreinemakers verheiratet und lebt heute wieder mit seiner ersten Ehefrau Anne Dohrenkamp zusammen. Er ist bekennender Agnostiker.

Jürgen von der Lippe ist begeisterter Zauberer. Am 06.05.1998 eröffnete er in Köln den Zauberladen Lippes Magic Store. Im November desgleichen Jahres trat er dem Verein Magischer Zirkel von Deutschland als Mitglied bei.

Künstlername

 

Jürgen von der Lippe sagte in einem Gespräch, dass er den Namen gewählt habe, weil Journalisten damit viele Wortspiele machen könnten. Desweiteren liege sein Geburtsort im Kreis Lippe. Auch wenn es ein Adelsgeschlecht mit dem Namen „von der Lippe“ gibt, ist dieser Name nicht rechtlich geschützt.

Martin Klempnow (geboren am  28.10.1973 in Köln) ist ein deutscher Synchronsprecher, Schauspieler und Komiker, der vor allem durch Rollen in der Werbung und durch die deutsche Band Die Ärzte bekannt g...

Martin Klempnow (geboren am  28.10.1973 in Köln) ist ein deutscher Synchronsprecher, Schauspieler und Komiker, der vor allem durch Rollen in der Werbung und durch die deutsche Band Die Ärzte bekannt geworden ist. Von 2010 bis 2012 war er ein festes Mitglied des Ensembles der TV Comedy Show Switch reloaded.

Leben

Martin Klempnow absolvierte von 1997 bis 2001 eine Ausbildung zum Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2004 gehörte er neben Jana Ibing, Frank Streffing, Eray Egilmez, Martina Hill und Mathias Schlung zum Hauptcast der von Sat.1 produzierten Comedyshow Happy Friday. Dem jungen Publikum ist er durch verschiedene Auftritte bei der Band Die Ärzte, darunter als Hauptdarsteller in dem Musikvideo Lasse redn, bekannt geworden. Dort stellt er den gesamten Text des Songs pantomimisch dar. Desweiteren spielt er in dem Video zu Dinge von Denen den Ansager. Eine aus dem Film Zombie genutzte Textpassage, die dem Song Anti-Zombie als Intro dient, wurde aus lizenzrechtlichen Gründen auch von ihm gesprochen.

Mit Werbespots unter anderem als Gemüsehändler für einen Werbespot der Firma Yello Strom, wo er als personifizierter Sprachcomputer versucht oder für Müllers Milchreis als Synchronstimme für den Kleinen Hunger. Von 2009 bis 2011 spielte er die Figur als Halbbruder von Jürgen Vogel in der Serie Schillerstraße in Sat1. 2009, bzw 2010 bis 2012 war er Teil des Ensembles bei den ProSieben Shows Granaten wie wir und Switch Reloaded. In beiden Shows trat er in der Rolle des Berufsschülers Dennis aus Hürth auf, die auch eine eigene Comedyserie bei 1LIVE hat. Seit 2009 ist er bei der Sendung Die Bergwacht im ZDF zu sehen, im März 2013 hatte er einen Gastauftritt in der Circus HalliGalli Show auf Pro7, im Oktober 2014 und Mai 2015 bei TV Total und im November 2015 beim Neo Magazin Royale. Desweiteren ist er auch als Stand up Comedian aktiv.

 

Im März 2017 war er das erste Mal in der Heute-Show zu sehen.

Gernot Hassknecht ist Hans-Joachim Heist (geboren am 11. Januar 1949 in Seeheim-Jugenheim). Er ist ein deutscher Komiker, Schauspieler, Parodist und Regisseur. Leben und Karriere Nach einer Inst...

Gernot Hassknecht ist Hans-Joachim Heist (geboren am 11. Januar 1949 in Seeheim-Jugenheim). Er ist ein deutscher Komiker, Schauspieler, Parodist und Regisseur.

Leben und Karriere

Nach einer Installateur Lehre in Darmstadt und einem abgebrochenen Studium zum Bauingenieur an der Darmstädter Fachhochschule studierte Gernot Hassknecht in Wiesbaden Anfang der 1980er Jahre Schauspiel. Nach der Schauspielausbildung folgten Auftritte in Krefeld-Mönchengladbach, Marburg, Darmstadt, Zürich, Mannheim, Frankfurt am Main sowie bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall und den Burgfestspielen Bad Vilbel. Für die Darstellung des Butlers James in Dinner for One, an der Seite seiner Frau Karin, erhielt Hassknecht 1999 den Fachmedienpreis in der Sparte „Comedy“. Er ist in Mannheim am Oststadt-Theater auch als Regisseur tätig.

Sein komödiantisches Talent stellte Heist, der auch als Moderator und Sprecher arbeitet, mit Bühnenprogrammen wie Der Kontrabass, Allein in der Sauna oder Hausmeister Georg Müller unter Beweis. Zu seinen Parodien zählen unter anderem Theo Lingen, Heinz Rühmann, Heinz Erhardt, Prof. Bernhard Grzimek und Hans Moser. Im Jahr 2012 spielte er im Rahmen der Festspiele Barock am Main in einer Mundartadaption von Molières Der Geizige die Figur des Kommissars.

Neben seiner Abreit am Theater und als Parodist wirkte er in mehr als 70 Fernseh- und Filmproduktionen mit. Zu den bekannteren Figuren gehören die des Peter Däumel in der TV-Serie Diese Drombuschs Anfang der 80er Jahre sowie die des Polizeimeisters Fritz Zatopek in SOKO Köln. Einem breiten Publikum wurde der Schauspieler in jüngerer Zeit durch die ZDF-Satiresendung heute-show bekannt, in der er Gernot Hassknecht, einen cholerisch schreienden und schimpfenden Fernsehnachrichten Kommentator, spielt.  Diese Figur wurde aus dem Segment „Back in Black“ mit Lewis Black der amerikanischen Daily Show übernommen. Sie wurde so erfolgreich, dass Heist beschlossen hatte, von September 2013 bis Dezember 2015 mit dem Titel Das Hassknecht Prinzip – in zwölf Schritten zum Choleriker auf Tour zu gehen.

Heist ist auch ab und an als Gast im deutschen TV präsent, zum Beispiel 2010 in Die Krone der Volksmusik, dem ZDF-Morgenmagazin (2011), 3 nach 9 (Radio Bremen, 2011), DAS! (NDR, 2012), der NDR Talkshow (2012) oder Menschen 2012 (ZDF). In der KIKA Aktion "Respekt für meine Rechte" gibt er dem Sprecher Kind Anleitung für mehr Ausdruck (2014, KIKA).

Heist hat 2 Kinder und lebt mit seiner Familie seit 1986 in Pfungstadt, wo er sich seit 1999 für die SPD in der Kommunalpolitik engagierte, ab 2004 auch als Stadtverordneter. Er erklärte aber im Dezember 2011 seinen Verzicht auf das Mandat, weil er seine beruflichen Verpflichtungen wie die Mitwirkung an der wöchentlichen „Heute-Show“ nicht mehr mit seiner Arbeit in der Pfungstädter Kommunalpolitik in Einklang bringen könne. Seit 2012 ist Hans-Joachim Heist Botschafter der Deutschen Nierenstiftung.

 

Sein Zwillingsbruder, mit dem er in der Jugend auf Gala-Veranstaltungen als die „Heist-Zwillinge“ auftrat, ist Busfahrer. 

Peter Maffay (geboren am 30.08.1949 in Kronstadt, Siebenbürgen, Rumänien, als Peter Alexander Makkay) ist  ein deutscher Gitarrist, Schauspieler,  Sänger, Komponist und Musikproduzent rumänischdeutsch...

Peter Maffay (geboren am 30.08.1949 in Kronstadt, Siebenbürgen, Rumänien, als Peter Alexander Makkay) ist  ein deutscher Gitarrist, Schauspieler,  Sänger, Komponist und Musikproduzent rumänischdeutscher Herkunft. Zu Beginn seiner Karriere wurde er als Schlagersänger bekannt, wandelte sich dann aber zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Rock- und Popmusiker. Mit 17 Nummer 1 Alben ist er der mit Abstand erfolgreichste Künstler in den deutschen Charts. Desweiteren ist er Miterfinder der Zeichentrick- und Märchenfigur Tabaluga.

Clueso (am 09.04.1980 in Erfurt geboren; bürgerlich: Thomas Hübner) ist ein deutscher Rapper, Songwriter, Sänger, Autor und Produzent. Leben Clueso – der Name ist an die Figur des Inspektor Clouse...
Clueso (am 09.04.1980 in Erfurt geboren; bürgerlich: Thomas Hübner) ist ein deutscher Rapper, Songwriter, Sänger, Autor und Produzent.

Leben
Clueso – der Name ist an die Figur des Inspektor Clouseau aus Blake Edwards’ Film "Der rosarote Panther" angelehnt – macht seit 1995 Musik, erst mit dem EFP 96 (Erfurt Projekt 1996), aus denen dann nachher die Wostok MCs geworden sind. Zu den Wostok MCs gehörten damals neben Clueso auch Steer M und DJ Malik, die auch heute noch oft mit Clueso zusammen auftreten. Durch viele Jams im Jenaer Kassablanca und in anderen Städten Deutschlands konnte er seine Fähigkeiten als Entertainer und Rapper trainieren. Nachdem er 1998 seine Friseurlehre abbrach, hatte er seinen späteren Manager Andreas Welskop kennengelernt. Die erste selbst gemachte Vinyl-Veröffentlichung Clüsolo (zu derZeit noch als Clüso) ist nicht im Handel erschienen, sondern diente nur zu Promozwecken. im Jahr 1999 ist er mit Welskop nach Köln in die 10vor10-Studios gezogen, 1 Jahr danach hat er einen Plattenvertrag bei Four Music bekommen. Bei diesem Label ist dann 2001 das erste Clueso-Album Text und Ton erschienen. Mit seiner Band Curfew spielte Clueso u. a. bei Beats for Life in Köln und beim MTV HipHop Open in Stuttgart. Zusammen absolvierte Clueso mehr als 100 Konzerte mit DJ-Set und Band.

Im Jahr 2002 ist Clueso zurück nach Erfurt gezogen und hat im neu gegründeten Zughafen, in einem Gebäude des alten Erfurter Güterbahnhofs angesiedelt, als Frontmann des Rowdy Clubs das Rowdy-Club-Tape 2002 aufgenommen. Ein Jahr später hat die Produktion des zweiten Albums Gute Musik begonnen, das er 2004 fertigstellt hatte. Daran beteiligt waren unter anderem Marcel Aue, Steer M, Blumentopf, Delhia , Tilmann Jarmer, Tim Neuhaus und der Erfurter Gitarrist Jürgen Kerth. Im Gegenteil zum sehr Rap-lastigen Vorgänger hat es deutlich mehr Gesangsnummern enthalten, auf englische Gastbeiträge ist verzichtet worden. Dabei werden neben den typischen Hip-Hop-Themen auch die unangenehmen und angenehmen Folgen des Cannabiskonsums dargestellt (z. B. Vergessen ist so leicht). Wie schon das Album davor enthält auch Gute Musik Skits.

Unter dem Umzug nach Erfurt hat die Kooperation mit seiner Band Curfew gelitten, weshalb er mehrere Thüringer Musiker um sich vereint hat (zum größten Teil der Weimarer Band StoryPlay), mit denen er als Clueso und Band live auf Tour ist. Am 30.01.2005 ist die Single "Kein Bock zu geh’n" erschienen. Das Video dazu ist in Eigenproduktion unter Regie seines Freundes Thomas Wolf/ Steer M enststanden. Mit diesem Song hat er Thüringen beim Bundesvision Song Contest am 12.02.2005 vertreten, wo er den 7 Platz belegte.

Für das Goethe-Institut ging Clueso Im Oktober 2005 als Botschafter für ein junges lebendiges Deutschland gemeinsam mit seiner Band auf Konzert-Workshoptour durch Italien. Seine Musik dient dabei als Mittel, die Lyrikder deutschen Sprache ins Ausland zu verlagern. Zusammen spielte er mit Band etwa 30 Workshops und Konzerte für das Goethe-Institut in Italien, China, Neuseeland sowie Australien. Clueso selbst hat fast 200 Workshops und Konzerte für das Goethe-Institut in ganz Europa, Asien, Nordamerika und Australien gegeben, meist mit Norman Sinn, seinem Wegbegleiter.
Am 19.05.2006 ist sein drittes Album "Weit Weg" erschienen, auf dem auch der Song "Chicago" ist. Am 03.02.2007 fand in Berlin im Fritz-Club im ehemaligen Postbahnhof ein Konzert statt, bei dem Clueso mit einem Thüringer Ehrenamts-Orchester und seiner Band zusammen seine Songs in einem Arrangement für mehr als 70 Instrumente spielte. Neben seinen eigenen Tracks spielte das Orchester Auszüge aus der sinfonischen Suite Metropolis von Steffen Heinze. Die Kooperation mit dem Orchester wurde Ende 2007 fortgesetzt. Clueso war Vorband bei den Konzerten von Herbert Grönemeyer auf dessen 12-Tour im Mai und Juni 2007. Er wurde 2007 von 1live mit einer Nominierung in der Kategorie "Bester Live-Act" des Radiozuhörerpreises 1Live Krone geehrt.

Im September 2007 ist die Single "Lala" erschienen, ein Lied, das extra für den Soundtrack zum Film Leroy gemacht wurde. Am 14.02.2008 vertrat Clueso ein zweites Mal das Bundesland Thüringen mit dem Lied "Keinen Zentimeter" beim Bundesvision Song Contest und belegte dabei mit 1 Punkt Rückstand den 2 Platz. Am 30.05.2008 kam seine zweite Single "Mitnehm’" und sein 4 Album "So sehr dabei" heraus. Am 03.10.2008 folgte die 3 Single "Niemand an dich denkt" aus dem selben Album.

Clueso wurde am 04.12.2008 mit der 1Live Krone als bester Künstler geehrt − er setzte sich gegen Peter Heppner, Thomas D, Nneka und Curse durch. Auch im darauffolgenden Jahr, am 03.12.2009, hatte Clueso die 1Live Krone als bester Künstler erhalten, außerdem erhielt er für den Song "Gewinner" den Preis Beste Single.

Am 01.04.2009 kam Gewinner, die 4 Single seines Studioalbums "So sehr dabei" und bekam Gold-Status. Im April 2009 erschien auch "So sehr dabei LIVE" als Live-CD/DVD, auf der auch Videos mit Songs seiner früheren Alben sind.

Im Jahr 2009 fand die Kooperation mit der Stübaphilharmonie ihren Höhepunkt in dem Doppelalbum Stübaphilharmonie und Clueso, im Juli 2010 veröffentlicht. Legendär war die Konzerttour des Orchesters mit Clueso im Jahr 2009. Sie führte das Ensemble von zusammen 30-köpfiger Crew, 90 Musikern und Technik durch Deutschland. Diese Tour war nicht nur aus Ticketeinnahmen komplett selbstfinanziert, sondern daraus ist auch das oben genannte Livealbum entstanden. Clueso eröffnete die 1Live-Krone mit dem Orchester 2009. Die Vorführung war komplett livet. Im Sommer 2010 reiste er nach Spanien, um dort sein neues Studioalbum zu produzieren, welches im Frühjahr 2011 erschienen ist. 2010 trat er wieder beim Bundesvision Song Contest auf, dieses mal als Gastmusiker für den Thüringer Beitrag von Norman Sinn & Ryo, die es auf den 6 Platz schafften.

Anfang Dezember 2010 brachte Clueso sein erstes Buch "Clueso Von und über" heraus. Die Erstauflage war auf 10.000 Stück limitiert, nummeriert und handsigniert. Das Buch hat neben vielen Liedtexte und Fotos auch Geschichten und Anekdoten von und über den Künstler enthalten. Eine weitere unsignierte Auflage ist im Handel mittlerweile erhältlich.Das fünfte Studioalbum An und für sich, das auch die Single Zu schnell vorbei enthält, ist am 25.03.2011 erschienen.

Am 16. 09. 2011 ist eine Coverversion von Udo Lindenbergs Cello erschienen, die im Juni zusammen mit dem Originalinterpreten im Rahmen eines MTV-Unplugged Konzerts gesungen wurde. Am 05.11.2011 sangen Lindenberg und Clueso den Song bei Wetten, dass..? Clueso setzt sich für das Schreibenl- und Lesenlernen im Rahmen der Kampagne iChance ein, die vom Bundesverband Grundbildung und Alphabetisierung durchgeführt wird. 2011 wurde Clueso u. a. für den MTV Europe Music Award – Best German Act nominiert, den aber die Sängerin Lena Meyer-Landrut gewonnen hat. Im gleichen Jahr hat er die 1 Live-Krone als bester Künstler gewonnen und setzte sich dabei u. a. gegen Herbert Grönemeyer durch.

Mit dem Sänger Wolfgang Niedecken und seiner Band BAP brachte Clueso eine Single namens All die Augenblicke heraus, die zum Download angeboten wurde. Die Erlöse dadurch gingen zu 100 % an Niedeckens Afrika Projekte. Das Lied wurde beim Echo 2012 zum ersten mal vorgeführt. Desweiteren sang er u. a. mit Ina Müller, Barbara Schöneberger, Thomas D als Epilog des Abends Verdammt lang her und hielt bei dieser Preisverleihung eine Laudatio.

2012 gründete er das nach seinem ersten Album benannte Label "Text und Ton". Die erste Veröffentlichung daraus, sein 6 Album, trägt den Titel Stadtrandlichter und erschien am 19. 09. 2014. Für dieses organisierte er schon alles mit Ausnahme des Konzert-Bookings selber. Zur Produktion sagt er: Ich schreibe viele Lieder und sortiere ein Album nach einer Art „Säule“ von „beseelten“ Werken. Es gibt halt Lieder, wo man sofort weiß: Da muss ich nichts mehr machen. Die Musik war dein Freund an dem Tag. Die „Muse“, ALLES war irgendwie perfekt. Nach diesen Liedern richtet sich dann ein Album und es entsteht eine Art Mixtape. Die ziehen andere dann andere an; große Songs – wie eine Art Säule für ein Album – ziehen andere an. Die stehen dann zueinander und „kämpfen“ miteinander, und manche fallen einfach weg. Deswegen fallen viele Lieder weg.

Das Album Stadtrandlichter ist als erstes Album des Künstlers direkt auf Platz 1 der deutschen Albumcharts eingestiegen. Am 04.12.2014 hat Clueso erneut eine 1 Live-Krone als bester Künstler gewonnen und setzte sich damit gegen Herbert Jan Delay, Grönemeyer und andere durch. iTunes zeichnete Stadtrandlichter am 08.12.2014 zum iTunes Album des Jahres 2014 aus. Im Januar 2015 erreichte Stadtrandlichter dann Gold-Status.

Clueso agierte in der deutschen Version des Charity-Liedes Do They Know It’s Christmas? von Band Aid mit, der am 21.11.2014 Weltpremiere feierte.

Am 04.09.2015 gab Clueso bei den Neuen DeutschPoeten bekannt , das er sich von seiner Band trennen wird, um sich anderen Projekten widmen zu können. Darunter ein Akustik-Album, welches 2016 herauskam.
Es gibt noch keine Seiten. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Seite!
Fehler beim Laden das Tooltip.