Empfohlen

Seiten

Christina Stürmer

Christina Stürmer (geboren am 09.06.1982 in Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Pop-Rock-Sängerin. Seit ihrer Teilnahme an der ORF-Castingshow Starmania und den danach folgenden Veröffentli...
Christina Stürmer (geboren am 09.06.1982 in Linz, Oberösterreich) ist eine österreichische Pop-Rock-Sängerin. Seit ihrer Teilnahme an der ORF-Castingshow Starmania und den danach folgenden Veröffentlichungen im deutschen Raum hat sie über 1.5 Millionen Platten verkauft.

Werdegang
Christina Stürmer spielte schon im Alter von 13 Jahren Saxophon in einer Kinder-Bigband, nebenbei spielte sie auch Querflöte. Ab 1998 sang sie in der von ihr mit gegründeten Coverband „Scotty“ besonders englischsprachige Songs, später war sie Mitglied der A-cappella-Gruppe Sulumelina. Sie hat das Gymnasium verlassen und machte eine Lehre zur Buchhändlerin in der Buchhandlung Amadeus in Linz. Kurz danach hatte Sie sich bei der ORF-Castingshow Starmania beworben.

Karrierebeginn in Österreich (2002–2004)
2003 schaffte Christina Stürmer mit dem Lied von den Sportfreunden Stiller „Ein Kompliment“ in der österreichischen Castingshow Starmania hinter Michael Tschuggnall den zweiten Platz. Bald danach brachte sie ihr erstes eigenes Lied „Ich lebe“ heraus, welches 2003 9 Wochen lang Platz eins in den österreichischen Charts war.

Später folgten die Singles „Geh nicht wenn du kommst“ und den unter Eindrücke des Irakkriegs entstandenen Songs Mama Ana Ahabak (arab.: Mama, ich liebe dich), das Eindrücke des Krieges aus der Sicht eines Kindes beschreibt. Mama Ana Ahabak stand ebenso 9 Wochen lang auf Platz eins der Charts in Österreich. Auch das nachfolgende Album Freier Fall, welches im Mai 2003 nur in Österreich erschien, schaffte für einige Wochen die Spitze der Album-Charts. Im Herbst 2003 ging Christina Stürmer auf Tour durch Österreich.

Im Mai 2004 ist in Österreich ihr zweites Album „Soll das wirklich alles sein“ bei dem Label Vivendi Universal erschienen. Die ausgekoppelten Singles schafften alle die Top 10 der Singlecharts in Österreich, das Album war länger als 14 Wochen auf Platz 1. Das bei der im Herbst durchgeführten „Wirklich-alles!-Tour“ Konzertes in der ausverkauften Wiener Stadthalle erstellte Filmmaterial wurde gemeinsam mit einer Biographie und kurzen Interviews auf einer auf der DVD Wirklich alles! heraus gebracht.

Eigene Kompositionen stellte Christina Stürmer auf der nachfolgenden Clubtour „Ungeschminkt“ vor.

Durchbruch in Deutschland (2005)
Mit ihren Managern Bernd Rengelshausen und Andreas Streit arbeitete Christina Stürmer in dieser Zeit schon daran, den deutschen Markt zu erobern. Die Single „Vorbei“ erschien im September 2004 in Deutschland, erfüllte jedoch die Erwartungen nicht. Die am 25.04.2005 erschienende abgeänderte Single „Ich lebe“ stieg in den Deutschland-Charts bis auf Platz 4.
Das folgende Album „Schwarz Weiß“ (im Juni 2005 in der Schweiz und Deutschland erschienen) blieb mehr als ein Jahr in den Top 20 und schaffte Platz drei der deutschen Album-Charts. Die in Österreich meist schon bekannten Songs des Albums orientierten sich am gerade aufkommenden Trend zu deutscher Pop- und Rockmusik und wurden zum größtenteil neu produziert. Die gleichfalls überarbeiteten Single Auskopplungen waren „Engel fliegen einsam“, „Immer an euch geglaubt“ und „Mama Ana Ahabak“ . Ende 2005 tourten Christina Stürmer und ihre Band durch die Schweiz und Deutschland. Die Schwarz-Weiß-Tour dauerte 2 Monate, welche aber einige der ca. 40 Konzerte wegen der großen Nachfrage in größere Hallen verlegt werden mussten.
2006 haben Christina Stürmer und Ihre Band an der Jägermeister Rock:Liga teilgenommen und konnten sich gegen AK4711 und Dorfdisko in allen 5 Vorrunden durchsetzen. Beim Finale in in Berlin belegten sie hinter EL*KE und Deichkind den dritten Platz.

Privates
Christina Stürmer ist seit 2006 mit Oliver Varga zusammen. Im August 2016 kam ihre Tochter Marina zur Welt.

Musik
Christina Stürmer präsentiert sich stilistisch mit einem rockorientierten Mainstream-Pop. Am Anfang ihrer Karriere deckte sie noch eine große Genre-Bandbreite ab, von Schlagerpop bis hin zum Alternative Rock. Im Laufe der Zeit hat sich ihr Stil doch immer stärker am Deutschrock orientiert, meist wird ein von Sportfreunde Stiller musikalischer Einfluss erwähnt. Seit ihrer Starmania-Teilnahme singt sie nur noch deutschsprachige Lieder. Christina Stürmer wird mit ihrem fünften Album „Lebe lauter“ in einer Reihe mit Rock-Pop-Bands aus Deutschland wie Echt, Silbermond und Juli genannt. Obwohl sie in einem bundesdeutsch eingefärbten Hochdeutsch singt, gilt Sie in Österreich als das erfolgreichste Aushängeschild des Austropop – also keine stilistische Einordnung, mehr bezieht sich die Bezeichnung vor allem auf die Herkunft.

Texte
Die Lieder und Texte greifen Themen wie Partnerschaft und Liebe, Drogen und Alkohol sowie das Verhältnis zu Autoritäten, Gewalt, Frieden und Krieg und auch Philosophisches wie ewiges Leben,Vergänglichkeit und Tod auf. Christina Stürmer gibt sich nicht als abgehobenes „Mädchen von nebenan“, sondern als ausgelassene,lebensfrohe Natürlichkeit. Mit der Pop-Sängerin Avril Lavigne werden immer wieder Vergleiche angestellt. Die Songs werden in der Regel von externen Textern und Komponisten verfasst. An den Kompositionen zu den letzten Produktionen war auch Bandmitglied Oliver Varga beteiligt.

Einfluss
In Österreich löste Christina Stürmer mit ihrer Musik eine neue Welle österreichischer Rock- und Popmusik aus, die unter dem Titel Neuer Rock und Pop aus Österreich vom österreichischen Radiosender Ö3 promotet wird. Bekannt wurden eine Reihe neuer Bands durch den Ö3 Soundcheck und Starmania. Das sind Bands wie Excuse Me Moses, SheSays, Mondscheiner, Zweitfrau.

Band
Die Band ist international besetzt und besteht aus Klaus Pérez-Salado (Spanien, Schlagzeug) und Oliver Varga (Österreich, Gitarre). Hartmut Kamm hat die Band im Juni 2009 verlassen und wurde ersetzt durch den Österreicher Matthias Simoner. Gwenael Damman (Frankreich, E-Bass) hat die Band im Februar 2012 verlassen. Rue Kostron wurde im Juni 2012 neuer Bassist der Band.

Soziales Engagement
Christina Stürmer engagiert sich unterschiedlichen sozialen Projekten. Sie unterstützt die Aktion www.deine-stimme-gegen-armut.de und die Kinderkrebshilfe von McDonald’s, sie ist auch in Mitteldeutschland Botschafterin eines Kinderhospizes, für das sie an einem Benefizkonzert teilgenommen hat, und unterstützt Umweltschutzaktionen, z.B. einem Shooting für das Lifestylemagazin Max. Auch für die ORF-Spendengala Licht ins Dunkel hat sie sich immer wieder engagiert. Außerdem wirken Christina Stürmer und die Band auch immer wieder ohne Gage bei Konzerten mit, etwa dem Konzertabend Atemberaubend 08 zur Unterstützung der Erforschung des Lungenhochdrucks, wo sie unteranderem mit Ulli Bäer und Wolfgang Ambros auf der Bühne standen.

Helene Fischer

Helene Fischer (geboren am 05.08.1984 in Krasnojarsk, Russische SFSR als Елена Петровна Фишер Jelena Petrowna Fischer) ist eine deutsche Entertainerin, Tänzerin, Schlagersängerin und Schauspielerin. ...
Helene Fischer (geboren am 05.08.1984 in Krasnojarsk, Russische SFSR als Елена Петровна Фишер Jelena Petrowna Fischer) ist eine deutsche Entertainerin, Tänzerin, Schlagersängerin und Schauspielerin. Mit mehr als 10 Millionen verkauften Platten zählt sie zu den erfolgreichsten Sängerinnen in Deutschland. Ihre Alben Best of Helene Fischer und Farbenspiel gehören zu den meistverkauften Alben Deutschlands. Fischer wurde mehrmals als Sängerin geehrt, unter anderem mit 7 Goldenen Hennen und 16 Echos, und ist auch im TV aktiv. So präsentiert sie seit 2011 immer zu Weihnachten "Die Helene Fischer-Show", die 2015 mit dem Bayerischen Fernsehpreis geehrt wurde.

Herkunft, Ausbildung und Anfänge
Helene Fischer wurde als zweites Kind des russlanddeutschen Ehepaares Peter und Maria Fischer am 05. August 1984 in Sibirien geboren. Die Mutter arbeitete als Ingenieurin und der Vater als Sportlehrer an einer Hochschule. Die Großeltern waren Wolgadeutsche, die im Jahre 1941 nach Sibirien deportiert worden sind. 1988 zogen ihre Eltern mit ihr und ihrer 6 Jahre älteren Schwester nach Wöllstein (Rheinland-Pfalz). Als Schülerin der Realschule in Wörrstadt hatte sie an Musicalkursen und Theater-AG's teilgenommen.

Helene Fischer absolvierte nach dem Realschulabschluss im Jahr 2000 eine dreijährige Ausbildung an der Stage & Musical School in Frankfurt am Main, die sie 2003 mit der Bühnenreifeprüfung als staatlich anerkannte Musicaldarstellerin beendet hat. In der Zeit ihrer Ausbildung hatte sie ihre ersten Engagements erhalten. Sie trat am Staatstheater Darmstadt in der Rocky Horror Show sowie dem Musical Anatevka und im Volkstheater Frankfurt in der Schlagerrevue Fifty-Fifty auf. Seit 2008 ist Fischer mit Florian Silbereisen zusammen. In Berlin wird seit Oktober 2011 eine Wachsfigur bei Madame Tussauds von Fischer gezeigt. Helene engagiert sich seit Dezember 2012 im Verein roterkeil gegen Prostitution Minderjähriger. In München stellte sie 2014 ihr eigenes Parfum That’s me vor.

Die Helene Fischer-Show
Die Helene Fischer Show ist eine akrobatische und musikalische Unterhaltungsshow, die von Helene moderiert und zusammen mit Gastmusikern geformt wird. Sie wird am ersten Weihnachtsfeiertag seit 2011 jährlich um 20:15 Uhr ausgestrahlt und von Kimmig Entertainment. produziert.

SDP

Sänger und Produzent Vincent Stein und DagalexusDux an Mikro und Gitarre, gründeten SDP als „Stonedeafproduction“ und zeigen seit vielen Jahren, dass ernsthaft Musik zu machen keinesfalls eine ernste ...
Sänger und Produzent Vincent Stein und DagalexusDux an Mikro und Gitarre, gründeten SDP als „Stonedeafproduction“ und zeigen seit vielen Jahren, dass ernsthaft Musik zu machen keinesfalls eine ernste Sache sein muss. Hierbei ignorieren Sie jedweden Genrezwang und umschiffen gekonnt jegliches Klischee. Ihre deutschsprachigen Texte sind voller Wortwitz und Ironie. Stilistisch bewegt sich die Musik irgendwo zwischen Hiphop und Rock, Pop, Reggae. Mit anderen Worten: keine heilige Kuh bleibt ungeschlachtet. Und so haben Sie sich durch gerungen, ihre Musik „Irgendwie Pop“ zu nennen.

Ralf Schmitz

Ralf Schmitz (geboren in Leverkusen am 03.11.1974 ) ist ein deutscher Autor, Komiker, Musiker, Moderator, Schauspieler und Synchronsprecher. Leben Schon in seiner Schulzeit in Leverkusen-Opladen...

Ralf Schmitz (geboren in Leverkusen am 03.11.1974 ) ist ein deutscher Autor, Komiker, Musiker, Moderator, Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben

Schon in seiner Schulzeit in Leverkusen-Opladen auf dem Landrat-Lucas-Gymnasium hatte  Schmitz an verschiedenen Theateraufführungen teilgenommen. Nach Abitur und Zivildienst machte er eine Schauspiel- sowie eine klassische Tanzausbildung und nahm dazu Gesangsunterricht.

Vier Jahre lang gehörte Ralf Schmitz dem Ensemble des Improvisationstheaters in Bonn Die Springmaus an. Im Jahr 2003 wurde er für seine Rolle bei Die Dreisten Drei zum „Newcomer des Jahres“ beim Deutschen Comedypreis ausgezeichnet sowie für die Rose d’Or für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. 2005 war Schmitz abermals für den Deutschen Comedypreis, diesmal in der Kategorie „Bester deutscher Komiker“, nominiert, gewann dann aber mit Schillerstraße in der Kategorie „Beste deutsche Impro-Show“. Im selben Jahr ging er mit seinem ersten Soloprogramm „Schmitz komm raus“ auf Deutschlandtournee und setzte diese im Jahr darauf fort. Das Programm ist im April 2006 auf der Live-DVD Ralf Schmitz Live! erschienen, die in Köln im Theater am Tanzbrunnen aufgezeichnet wurde.

In Otto Waalkes' Kinokomödien 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug und 7 Zwerge – Männer allein im Wald, die 2004 bzw. 2006 in den Kinos zu sehen waren, spielte Schmitz den Zwerg Sunny. 2006 zeigte der Sender Sat.1 eine nach ihm benannte Show, in der er verschiedene Sketche und Teile seines Bühnenprogramms zeigte. Vom Titellied der Animationsserie Shaun das Schaf ist am 21.12.2007 eine „Pop-Version“, deren Interpret Ralf Schmitz erschienen.

Ralf Schmitz arbeitet unter anderem als Synchronsprecher und gehörte seit 2004 zur Stammbesetzung der Comedyserie Schillerstraße in Sat1. Desweiteren war er ab und an bei der Quizsendung Genial daneben – Die Comedy Arena Mitglied des Rateteams. Mit seinem zweiten Soloprogramm Verschmitzt  war er von Februar 2007 bis Dezember 2008  deutschlandweit auf Tour. Davon ist am 27.03.2009 die Live-DVD Ralf Schmitz – Verschmitzt erschienen, die das komplette Programm zeigt. Er präsentierte von Dezember 2008 bis Januar 2009 die Karaokeshow Jukebox-Helden beim NDR.

 

Ab Mai 2009 folgte dann die dritte Tournee mit dem Titel Schmitzophren – Wer viel zu sagen hat, muss schneller reden. 2009 bis 2010 moderierte Schmitz seine eigene Primetime-Show Schmitz in the City bei Sat.1. Mit seinem Programm Schmitzpiepe  war er von März 2012 bis 2014 in Deutschland unterwegs. Seit dem Start 2013 moderiert Schmitz bei RTL das Datingformat Take Me Out.

Vanessa Mai

Vanessa Mai (geboren als Vanessa Mandekic am 02.05.1992 in Aspach) ist eine deutsche Sängerin. Sie wurde als Teil der Band Wolkenfrei bekannt und arbeitet seit Auflösung der Gruppe als Solokünstlerin....
Vanessa Mai (geboren als Vanessa Mandekic am 02.05.1992 in Aspach) ist eine deutsche Sängerin. Sie wurde als Teil der Band Wolkenfrei bekannt und arbeitet seit Auflösung der Gruppe als Solokünstlerin.

Leben
Vanessa Mai ist ausgebildete Mediengestalterin. Im Schulmusical Der Zauberer von Oz hatte Sie ihren ersten öffentlichen Auftritt als Sängerin. Davor begleitete sie gelegentlich ihren Vater, einen gebürtigen Kroaten und Musiker, wobei sie im Alter von sieben Jahren unter anderem mit dem Tamburin auf der Bühne stand und im Alter von 10 Jahren die ersten Gesangsauftritte mit den Titeln Schuld war nur der Bossa Nova und Er gehört zu mir hatte. Im Jahr 2008 hat sie mit 15 Jahren als Mitglied der Tanz Formation Getting Craz’d bei der Hip-Hop-WM in Las Vegas teilgenommen, wo sie den letzten Platz belegten und als deutsche Meister an den Start gingen. Sie ist seit 2013 mit ihrem Manager Andreas Ferber zusammen. Sie lernte den Stiefsohn von Andrea Berg schon 2012 in einem Club in Stuttgart kennen. Die zwei verlobten sich Anfang 2016. Nach ihrem Geburtsmonat wählte sie Ihren Künstlernamen.

Weitere künstlerische Aktivitäten
Im Januar 2015 ist bekannt geworden, dass Mai das neue Gesicht der Kampagne „Mein Herz schlägt Schlager“ ist. Hierzu hat sie diese Kampagne mit Hilfe eines Werbespots beworben und nahm den gleichnamigen Song „Mein Herz“ schlägt Schlager auf, das auf einem zum Projekt gehörigen Sampler heraus kam.

Mark Forster

Mark Forster (am 11.01.1984 in Kaiserslautern geboren; bürgerlicher Name Mark Ćwiertnia) ist ein deutscher Songwriter und Sänger. Karriere Mark Forster ist als Sohn eines deutschen Vaters und einer po...

Mark Forster (am 11.01.1984 in Kaiserslautern geboren; bürgerlicher Name Mark Ćwiertnia) ist ein deutscher Songwriter und Sänger. Karriere Mark Forster ist als Sohn eines deutschen Vaters und einer polnischen Mutter im pfälzischen Winnweiler groß geworden. Seine Mutter nannte ihn Marek. Mit seinem bürgerlichen Nachnamen und diesem Vornamen rat er in der Anfangszeit als Musiker auf. Später zog er als Songwriter , Pianist und Sänger nach Berlin, wo er unter anderem Jingles und Musik für das Fernsehen geschrieben hat. Unter anderem war auch die Titelmelodie von "Krömer – Die Internationale Show" darunter. Von Kurt Krömer wurde er darauf verpflichtet und von 2007 bis 2010 begleitete er ihn in der Rolle als Sidekick, eines polnischen Pianisten bei seinen Auftritten in Deutschland. Im Jahr 2009 war er Frontmann der Band Balboa in Berlin. Er verkörperte in Krömers "Kröm De La Kröm-Programm" den afrikanischen Musiker Mitumba Lumbumba. Four Music nahm in 2010 unter Vertrag. Die Lieder seines Albums Karton wurden mit dem Koproduzenten Sebastian Böhnisch und dem Produzenten Ralf Christian Mayer in Frankreich , Deutschland und Spanien aufgenommen. Mark Forster war im Januar und Februar 2012 im Vorprogramm der Tour von Laith Al-Deen zu sehen. Seine erste Single "Auf dem Weg" kam am 18.05.2012 heraus. Sein Debütalbum "Karton" ist am 01.06.2012 erschienen. Als 2 Single aus dem Album wurde "Zu dir (weit weg)" am 19.10.2012 ausgekoppelt. Forster engagiert sich seit 2013 als Botschafter für Herzenssache, für die Kinderhilfsaktion von SR und sowie zwei Sparda-Banken. Auf der am 15.11.2013 erschienenen Single "Einer dieser Steine" des Rappers Sido singt er den Refrain. Damit kam er zum ersten mal in die Top10 in der Schweiz und Deutschland. Sido revanchierte sich dafür mit einer Beteiligung an "Au revoir", der ersten Single aus Forsters zweitem Album "Bauch und Kopf". Der Song erreichte in Deutschland 3 x Gold und kam auf Platz 2 der deutschen Charts, sowie in der Schweiz Platin-Status. Auf Platz 18 stieg das Album in den Charts ein. Mit Tony Mono (Peter Saurbier) zusammen, sang er für 1 Live zur Fußball Weltmeisterschaft 2014 eine Coverversion seines Songs Au revoir, USA, ein. Er brachte zum Finale der WM mit deutscher Beteiligung eine weitere Spezialversion heraus, Au revoir (WM Version). "Au revoir, Maracanã" heißt es Im Refrain – in Anspielung auf den Austragungsort des Endspiels Argentinien gegen Deutschland gegen. Aus dem Album "Bauch und Kopf" erschien am 12.12 die zweite Singleauskopplung "Flash mich". Mit Johannes Strate (3. Staffel) bzw. Sasha (4. Staffel) und Lena Meyer Landrut zusammen war er 2015 und 2016 Jury-Mitglied und Coach in der 3 und 4 Staffel der Castingshow "The Voice Kids". Am 21.12.2015 folgt die dritte Singleauskopplung "Bauch und Kopf". Beim Bundesvision Song Contest 2015 hatte er mit diesem Lied sein Bundesland Rheinland-Pfalz vertreten, bei dem er den ersten Platz belegt hat. Mit dem DJ Felix Jaehn arbeitete er Ende 2015 unter dem Projektnamen Eff zusammen und brachte die Single "Stimme" heraus. Für sein im Juni 2016 erschienenes drittes Studioalbum "Tape" wurde als Vorabsingle am 01.04. das Lied "Wir sind groß" veröffentlicht. Es ist gleichzeitig auch der Song des ZDF für die Spiele von der Fußball Europameisterschaft in Frankreich. Im Herbst 2016 erschien sein Lied Chöre, welcher im Soundtrack zur deutschen Filmkomödie "Willkommen bei den Hartmanns"zu hören war. Das Lied erreichte nach "Stimme" und "Wir sind groß" ebenso die deutschen Top 10, so dass Mark Forster im Jahr 2016 nach Justin Bieber der erfolgreichste Musiker in den deutschen Charts ist. Sonstiges Forster ist Fan des 1. FC Kaiserslautern und teilweise der polnischen Sprache mächtig.

Beatrice Egli

Beatrice Egli (gebroen am 21.06.1988 in Lachen, Kanton Schwyz) ist eine Schweizer Schauspielerin und Schlagersängerin. Sie ist die Gewinnerin der 10. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Supe...

Beatrice Egli (gebroen am 21.06.1988 in Lachen, Kanton Schwyz) ist eine Schweizer Schauspielerin und Schlagersängerin. Sie ist die Gewinnerin der 10. Staffel der Castingshow Deutschland sucht den Superstar.

Shawn Mendes

Shawn Peter Raul Mendes (geboren in Toronto am 08.081998 ) ist ein kanadischer Popsänger, der bekannt durch das Internet  wurde. Biografie Mendes wuchs in Pickering, einem Vorort von Toronto auf...

Shawn Peter Raul Mendes (geboren in Toronto am 08.081998 ) ist ein kanadischer Popsänger, der bekannt durch das Internet  wurde.

Biografie

Mendes wuchs in Pickering, einem Vorort von Toronto auf. Er ist englischer und portugiesischer Abstammung. Auf sich aufmerksam machte er im Internet, besonders bei Vine, Twitter und YouTube, wo er 2013 eine Coverversion von „Hometown Glory“ von Adele veröffentlichte. Mit 15 Jahren wurde er von Island Records unter Vertrag genommen. Weitgehend ohne Unterstützung von Fernsehen und Radio sicherte er sich eine große Anhängerschaft im i-Net und schaffte bei Vine 3,8 Millionen Abonnenten. Seine erste Veröffentlichung im Sommer 2014, das Lied „Life of the Party“, wurde das am meisten geteilte Lied der Woche bei Twitter und erreichte auch die offiziellen Charts in den USA und Kanada. In den Billboard Hot 100 schaffte er Rang 24 und war damit der jüngste Künstler, der mit seiner Debütsingle einen so hohen Platz erreichte. Auch in anderen Ländern wie Schweden und Neuseeland war der Song erfolgreich.

Bei YouTube erreichte Mendes auch hohe Klicks und überschritt mit dem Video zum Song auch wie mit den danach veröffentlichten Clips zu Something Big und Show You die Marke von 10 Millionen. Es folgten weitere Songs, die es zum Teil auch in die Charts geschafft haben. Als Gastsänger von den Vamps bei der Simon-und-Garfunkel-Coverversion Oh Cecilia  hatte er einen Top10 Hit in den britischen Hitlisten. Im Februar und März 2015 war er in Nordamerika  und Europa auf Tour. Desweiteren begleitete er Taylor Swift auf ihrer Nordamerikatour.

Sein Debütalbum Handwritten wurde Mitte April veröffentlicht. In Großbritannien schaffte es Rang 12, in Portugal und Schweden kam es unter die Top 5. In den USA und Kanada war Mendes der zweite Kanadier nach Justin Bieber, der mit 16 Jahren mit seinem Debütalbum auf Platz 1 der Hitlisten kam.

Im Januar 2016 bekam er den People’s Choice Award als Favorite Breakout Artist. Mit dem MTV EMA als bester männlicher Act wurde er im November 2016 geehrt.

 

Ina Müller

Ina Müller (geboren in Köhlen am 25.07.1965 ) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, Buchautorin,  Sängerin und Musik-Kabarettistin. Leben Ina Müller ist als vierte von fünf Töchtern einer Bauern...

Ina Müller (geboren in Köhlen am 25.07.1965 ) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin, BuchautorinSängerin und Musik-Kabarettistin.

Leben

Ina Müller ist als vierte von fünf Töchtern einer Bauernfamilie in Köhlen aufgewachsen. Nach einer Ausbildung an den Dr. von Morgenstern Schulen  zur pharmazeutisch-technischen Assistentin in Lüneburg arbeitete sie in Apotheken in München, Westerland auf Sylt und in Bremen-Blumenthal. Bekannt wurde sie durch das zusammen mit Edda Schnittgard 1994 geschaffene Kabarett-Duo Queen Bee. Ihre Abschiedsvorstellung gaben sie am 10.12.2005 im Bonner Pantheon . Seit 2002 arbeitet Ina Müller an eigenen Projekten, vorrangig im Bereich der plattdeutschen Sprache.

In ihren Liedern und Büchern gibt sie ihrer Kultur und der plattdeutschen Sprache neuen Raum. In jüngerer Zeit sprach und schrieb Müller für die traditionsreiche niederdeutsche Sendereihe Hör mal ’n beten to im Hörfunk des NDR.

Im Jahr 2004 hatte Ina Müller in der Serie Großstadtrevier einen Gastauftritt. Ihr zweites Soloprogramm startete Sie im Februar 2006: Ina Müller liest und singt op Platt. Sie moderierte von 2005 bis 2008 Inas NordenIm und hatte eine Show mit dem Titel Land & Liebe. Desweiteren  absolvierte sie Gastauftritte in verschiedenen Sendungenim NDR. Ina Müller ging ab Herbst 2006  mit Band unter dem Thema Weiblich, ledig, 40 auf Tournee. Die Texte ihrer Songs verfasst sie  selbst, wobei sie mit Frank Ramond zusammen arbeitet, der u.a. auch für Roger Cicero schrieb und für Annett Louisan schreibt.

Seit 2007 moderiert sie ihre Late-Night-Show Inas Nacht im NDR, für die sie u. a. 2008 den Deutschen Fernsehpreis, 2009 den Deutschen Comedypreis und 2010 den Grimme-Preis erhalten hat. Ab November 2009 fand die erste Ausstrahlung ihrer Late-Night am Donnerstagabend im Ersten und seit September 2011 am Samstag Abend statt.

Im Februar 2009 moderierte sie zu Heinz Erhardts 100. Geburtstag die Galasendung im Ersten. Seit Oktober 2009 sendete der NDR außerdem das Format Stadt, Land, Ina! aus, in dem Ina Müller über Alltägliches und Kurioses aus Norddeutschland berichtet. Als Gast war Müller bereits in vielen Shows zu sehen, darunter bei Jürgen von der Lippes Was liest du? oder an der Seite von Sterne-Koch Johann Lafer in der Sendung Lafer! Lichter! Lecker! im ZDF. Zudem nahm sie an der Fernsehsendung Wer wird Millionär? teil, welche am 18. November 2010 ausgestrahlt wurde. Dort gewann Sie 125.000 Euro für den RTL-Spendenmarathon.

Am 12.01.2011 ist Ina Müller die Ehrenbürgerschaft ihres Geburtsorts Köhlen bei Cuxhaven verliehen worden, weil sie auf besondere Weise die plattdeutsche Sprache und ihr Heimatdorf repräsentiert.

Am 22.03.2011 moderierte sie die 20. Echo-Verleihung für die ARD. Am 22.03.2012 moderierte sie wieder den Echo, zusammen mit Barbara Schöneberger. Am 11.05.2011 wurde sie neben der Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler, dem Bayern-3-Musikchef Edi van Beek, der Juli-Frontfrau Eva Briegel und dem Musikmanager Gerd Gebhardt in die Fach-Jury des Eurovision Song Contest 2011 berufen. Sie verkündete auch die deutsche Punktevergabe.

Am 22.03.2012 hat sie bei der Echo-Gala gleich zwei Echos erhalten, nachdem sie in den Jahren zuvor 5x nominiert worden war. Desweiteren sang sie mit Dionne Bromfield, Ivy Quainoo, Aura Dione und Caro Emerald zu Ehren von Amy Winehouse das LIed Valerie. 2014 wurde Ina für das Album 48 wieder mit dem Echo als beste nationale Rock-/ Popkünstlerin geehrt. Sie war auch im November 2014 bei der deutschen Variante zum 30 jährigen Jubiläum von Band Aid dabei.

2015 bekam Müller, bereits mehrfach mit Gold ausgezeichnet, für ihre CD 48 eine Platin Auszeichnung. Desweiteren wurde sie 2015 wieder für den Echo nominiert. Im Januar 2015 war Müller in der Sendung Durch die Nacht mit … zu sehen, in der sie gemeinsam mit Sarah Connor einen Abend in Barcelona verbringt. Im März 2015 hatte sie an der österreichischen Satire-Talkshow bei Wir sind Kaiser teilgenommen. Im September 2015 war sie zu sehen in Bülent Ceylans Show Bülent & seine Freunde bei RTL. Sie blickte außerdem gemeinsam mit Bjarne Mädel in einer TV Show auf 50 Jahre NDR zurück. Zu diesem Anlass drehte sie zusammen mit Detlev Buck mehrere neue Das-Beste-am-Norden-Spots für den NDR und war damit abermals in kurzen Rollen als Schauspielerin zu sehen. Für Buck hatte Müller auch schon  2014 in dessen Verfilmung von Bibi und Tina 2 eine kleine Rolle gespielt. Ende September 2015 hatte sie in der Show „Ich mach dir den Hof“ für 7 Tage einen Bauernhof übernommen, die im NDR gesendet wurde.

Ina Müller ist mit Johannes Oerding iiert, leben aber nicht zusammen. Oerding war schon vorher Gast in ihrer Sendung und auch als Vorgruppe mit ihr auf Tournee unterwegs.

 

Enissa Amani

Enissa Amani (geboren am 8. Dezember vor 1985 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Schauspielerin, Komikerin und Moderatorin. Leben und Karriere Enissa Amani wurde als Tochter einer Ärztin und ...
Enissa Amani (geboren am 8. Dezember vor 1985 in Teheran) ist eine deutsch-iranische Schauspielerin, Komikerin und Moderatorin.

Leben und Karriere
Enissa Amani wurde als Tochter einer Ärztin und eines persischen Literaturprofessors in Teheran geboren. Da ihre Eltern politisch verfolgt wurden, da Sie sozialistisch eingestellt waren, ist die Familie 1985 aus dem Iran nach Frankfurt am Main geflohen. Von ihren Eltern wurde sie sozialistisch großgezogen. 2003 nach Ihrem Abitur, studierte Sie Jura, brach aber nach der Zwischenprüfung, welche Sie bestanden hatte ab, um Literatur zu studieren. Nebenher jobbte sie im Beauty Bereich. In den Jahren 2004 und 2005 arbeitete sie desweiteren als Flugbegleiterin. Seit 2006 wohnt sie in Köln.

Amani ist bei einigen Schönheitswettbewerben angetreten und wurde zur Miss 24.de, zur Miss Tourism Iran und zur Vize-Miss Westdeutschland gekürt. 4 Jahre zeigte sie Kleidung auf dem Sender QVC. Mit der Stand-up-Comedy begann Sie Mitte 2013 auf offenen Bühnen und hatte kurz danach Auftritte bei NightWash, Satire Gipfel, TV-Total und StandUpMigranten. Nominiert wurde Sie im Jahr 2014 für den Prix Pantheon (Jurypreis). Am 02.01.2015 hat Sie beim RTL Comedy Grand Prix teil genommen. Als Kandidatin der RTL-Show Let's Dance war Sie 2015 zu sehen; ihr Tanzpartner war der zweimalige Sieger Christian Polanc. Das Paar belegte den 4 Platz.

Studio Amani
Im Jahr 2016 moderierte Enissa Amani auf ProSieben mit Studio Amani ihre erste eigene Comedy Sendung. Die erste Episode der wöchentlichen Late-Night-Show war am 07.03.2016. Die Show sollte tagesaktuelle Stand-up-Comedy , Kommentare und Talkshow vereinen. Die Zielgruppe war zwischen 20 und 49 Jahren.
In den ersten Folgen thematisierte Amani unter anderem die Themen Vorurteile, Facebook-Features, Migration, Tweets, schlechte Werbespots und alte Internetfotos. Die erste Folge kam eher negativ rüber. Die Witze waren nur „Provokatiönchen“. Der Spiegel hielt die Show für misslungen; der Tiefpunkt sei der Teil gewesen, in dem die Moderatorin Zusehern, die eine Geschichte erzählt haben, eine Torte ins Gesicht bekamen. Der Unterhaltungswert ist falsch eingeschätzt worden. Der Höhepunkt der Sendung sei ein Kultur Battle gewesen, bei dem Amani teils auch derbe aus teilte, auch Klischees ausnutzte und unter die Gürtellinie ging. Mit Themen wie kulturellen Unterschieden und Rassismus glänzte Amani dagegen.
Am 02.05..2016 lief die achte und letzte Folge der ersten Staffel von Studio Amani. Am 14.07. 2016 kam raus, dass ProSieben Studio Amani wegen zu geringer Einschaltquoten abgesetzt hat.

nissa - Geschichten aus dem Leben
Ab dem 01.12.2016 wird bei Pro7 eine neue Sketch-Comedy-Show mit Stand-Up-Elementen beginnen. Enissa erzählt hierbei Stories aus ihrem Leben und bekommt dabei Unterstützung von Sabine Vitua in der Rolle ihrer Psychotherapeutin.

Tahnee

Tahnee Schaffarczyk (geboren am 04.04.1992 in Heinsberg) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Stand-Up-Comedienne,. Leben Im Jahr 2011 machte Schaffarczyk Abitur. Sie wurde ausgebildet be...

Tahnee Schaffarczyk (geboren am 04.04.1992 in Heinsberg) ist eine deutsche Schauspielerin, Moderatorin und Stand-Up-Comedienne,. Leben Im Jahr 2011 machte Schaffarczyk Abitur. Sie wurde ausgebildet bei Irena Kostova in modernem Tanz, klassischem Ballett und Jazz-Tanz. Von 1997 bis 2011 trat sie beim Jungen Musicali In Heinsberg in unterschiedlichen Rollen auf. 2011 war Ihr erster Fernsehauftritt beim RTL Comedy Grand Prix. 2012 spielte sie bei Kaya Yanar in dessen Show "Die Kaya Show" mit. Im Dezember war sie beim großen RTL Comedy Adventskalender. Für ZDF und KIKA stand Sie bei 2 Staffeln von Occupy School als Moderatorin von 2013 bis 2014 vor der Kamera. Neben diversen Gastauftritten wie z. B. bei Willkommen bei Mario Barth und Bülent & seine Freunde war Tahnee die Moderatorin 2014 bei Disney Family Time. Bei der WDR-Sendung "Gefällt mir" fungierte Schaffarczyk 2015 sechs Folgen als Teamkapitän. Desweiteren nahm sie 2015 bei der TV TOTAL Stock Car Crash Challenge von Stefan Raab teil. Seit 2015 präsentiert sie an der Seite von NightWash-Host Luke Mockridge die Nightwash Naughty Girls im TV. Von da an ist sie auch mit den Nightwash Naughty Girls live auf Tour. Seit 2016 moderiert Schaffarczyk Nightwash live in Köln im Waschsalon. Ebenso 2016 ist sie Moderatorin der 1LIVE-Hörsaal Comedy. Seit 2016 ist Tahnee mit ihrem ersten Soloprogramm "Leck mich" auf Tour. Schaffarczyk lebt in Köln. Auftritte • Moderatorin beim Disney Channel (Deutschland) • Sat.1 Fernsehsendung Jetzt wird’s schräg • TV TOTAL • Gast in der Hörfunk-Talkshow Lateline • StandUpMigranten • Bülent & seine Freunde • Willkommen bei Mario Barth • TV TOTAL Stock Car Crash Challenge 2015 • Auftritte in NightWash als Comedian sowie im Special Naughty Girls als Co-Moderatorin • WDR Gefällt mir! – Die total vernetzte Show • 2016 Übernahme der Moderation von NightWash

Elsterglanz

Elsterglanz sind ein Komikerduo, bestehend aus den deutschen Komikern Sven Wittek und Gilbert Rödiger aus Eisleben. Das Markenzeichen des Duos ist die Mansfelder Mundart gemischt mit DDR-Wörtern. Der ...

Elsterglanz sind ein Komikerduo, bestehend aus den deutschen Komikern Sven Wittek und Gilbert Rödiger aus Eisleben. Das Markenzeichen des Duos ist die Mansfelder Mundart gemischt mit DDR-Wörtern. Der Name wurde in Anlehnung an ein Reinigungsmittel der DDR, die Polierpaste Elsterglanz, gewählt.

Werdegang

 

Elsterglanz hatte schon Ende der 90er damit angefangen, auf Partys „bei de Kumpelz“ mit schrägen Reimen bekannte Songs zu parodieren. Wittek  und Rödiger zogen 1998 aus beruflichen Gründen, eigentlich von Beruf Klempner und Physiotherapeut, von Eisleben nach Wiesbaden. Dort nahmen sie im Jahr 2000 mehrere Hörspielsequenzen  und Musikstücke auf, brannten diese auf CDs und verschenkten sie an ihre Freunde  und Bekannten im Mansfelder Land. Diese ersten CD's verbreiteten sich rasch über weitere Kopien und über das Web und erlangten dadurch einen großen Bekanntheitsgrad. Der erste öffentliche Auftritt von Elsterglanz hat am 21.12.2006 im Eislebener Wiesenhaus stattgefunden, die 600 verfügbaren Karten waren schon in kürzester Zeit ausverkauft. In den Jahren darauf vertonte das Duo verschiedene Szenen aus Filmen wie Winnetou und das Halbblut Apanatschi (Winnetou wird's richten), Rambo III (Rambo – der beste Koch der Welt), Titanic (Verhalten bei Gasgeruch) und 300 (Der Kaltmacher), die mit knapp 5 Millionen Klicks auf dem Videoportal Youtube den Bekanntheitsgrad von Elsterglanz noch erhöhten. Im Jahr 2008 bekamen Elsterglanz ein Angebot, ihre Stimmen für eine Navigationssoftware zur Verfügung zu stellen und die Anweisungen anzusagen. Nach weiteren Auftritten auf unterschiedlichen Festivals wie beispielsweise dem With Full Force wirkte Elsterglanz im Januar 2010 an der TV-Aufzeichnung der Live-Show Cindy aus Marzahn und die jungen Wilden im Steintor-Varieté mit. Der Auftritt wurde allerdings nicht ausgestrahlt. 

Paul Panzer

Dieter Tappert (geboren am  08.01.1972 in Düren) ist ein deutscher Schauspieler und Stand-Up-Comedian, der unter seinem Künstlernamen Paul Panzer bekannt ist. Leben und Werk Tappert wuchs in Nör...

Dieter Tappert (geboren am  08.01.1972 in Düren) ist ein deutscher Schauspieler und Stand-Up-Comedian, der unter seinem Künstlernamen Paul Panzer bekannt ist.

Leben und Werk

Tappert wuchs in Nörvenich auf, lebt seit Mitte der 90er Jahre in Köln und hat dort, nachdem er eine Lehre als Schweißer gemacht hatte, Medienpädagogik und Musik studiert.

Tappert wurde einem größeren Publikum durch seine weit über 800 aufgezeichneten Scherzanrufe als Paul Panzer bekannt, die bei unterschiedlichen Radiosendern wie z. B. Dresden 103.5, Hit Radio FFH, radio ffn, RPR1, Radio Hamburg, Radio Köln, 89.0 RTL, 104.6 RTL, Antenne 1 oder 100’5 Das Hitradio gesendet werden. Seine Markenzeichen sind ein markanter, aber inkonsequenter Sprechfehler, Sprachstörungen, das Eindeutschen fremdsprachiger Wörter, Blümchenhemden und eine bemerkenswerte Naivität. Charakteristisch sind seine Grußformel „Panzer, ich begrüße Sie“, gefolgt von „Wie verbleiben wir denn jetzt?“ und „Es geht sich um Folgendes“  als auch die lang ausgesprochene Bestätigung „Rrrichtiiig“.

Die Figur Paul Panzer hat eine Ehefrau namens Hilde, Sohn Bolle, Tochter Susaska, einen Bruder, der Motorsägen (sowohl die Tätigkeit als auch die Geräte) über alles mag, und den Nachbarn Herrn Latz. Festes Stilelement in den Anrufen sind laute Rückfragen an sich angeblich im Hintergrund befindende Personen (z. B. Sohn Bolle, Frau Hilde). Ziel ist, den Gesprächspartner in die Verzweiflung zu treiben, um das Radiopublikum zu unterhalten. Die Opfer seiner bekanntesten Telefonstreiche sind Dachdeckermeister Benether und der ungarische Bildhauer Szabo, die er im Gegensatz zu anderen Opfern mehrmals angerufen hat. In anderen Telefonaten versucht er, Katzenbabys zum Dünsten für sein China-Restaurant zu erhalten oder der NASA den Start seiner selbstgebauten, sechs Meter großen Silvesterrakete anzukündigen. Es erfolgten auch Anrufe bei der „Gaststätte zur F104“ in Kerpen-Niederbolheim bei Köln, wo der erste Paul-Panzer-Fanclub Deutschlands beheimatet ist. Neben „Paul Panzer“ produzierte Dieter Tappert diverse andere Comedyreihen, u. a. mehr als 200 Folgen von „Die Baulöwen“, die sich um eine Drei-Mann-Bauarbeitertruppe drehen, die täglich neue Abenteuer erleben. Von den „Baulöwen“ ist eine Best-of-CD entstanden.

Seit 2005 tritt Dieter Tappert als Stand-Up-Comedian in ganz Deutschland auf. Sein erstes Solo-Programm hieß „Heimatabend Deluxe“. Dieses Programm zeigte er bei seiner ersten eigenen Fernseh-Comedy am 24.11.2006 auf RTL, Titel: „Paul Panzer-Heimatabend Deluxe“. Im April 2008 wurde der Heimatabend Deluxe mit großem Aufwand in der Frankfurter Jahrhunderthalle aufgezeichnet, um im Oktober 2008 als Doppel-DVD veröffentlicht und bei RTL in zwei Teilen noch einmal sehr erfolgreich ausgestrahlt zu werden.

Dieter Tappert erhielt am 10.10.2006 den Deutschen Comedypreis als bester Newcomer. Im Jahr 2007 war Paul Panzer 33 für den Comedypreis als beste Comedyshow nominiert.

Auf RTL moderierte Dieter Tappert jeweils freitags als Paul Panzer sechs Folgen der Comedy-Show „Paul Panzers 33“. Im Mai 2007 lief auf RTL die Pilotfolge seiner zweiten Sendung „Die unglaublichsten Geschichten“. Im Januar 2008 zeigte RTL die Komödie Crazy Race IV, in der er sich selbst spielt.

Tappert schrieb mit Mario Barth das Drehbuch zu dem Kinofilm Männersache, in dem er neben Mario Barth die zweite Hauptrolle spielt. Hier tritt er auch zum ersten Mal unter seinem bürgerlichen Namen auf. Der Film wurde in Berlin gedreht und kam am 19. März 2009 in die Kinos. Seit Anfang 2009 ist Tappert mit seinem neuen Bühnenprogramm Endlich Freizeit – Was für′n Stress! wieder deutschlandweit auf Tour. 2011 folgte das Bühnenprogramm Hart backbord.

 

Seit Januar 2011 ist Dieter Tappert gemeinsam mit Kaya Yanar auf RTL in der Sendung Stars bei der Arbeit zu sehen, in der Prominente ungewohnten beruflichen Tätigkeiten nachgehen. Seit Anfang 2013 steht er allein auf der Bühne bei Stars bei der Arbeit. Hier sieht man ihn in seinem Beruf, den er einen Tag gemacht hat, die Berufe der zwei Prominenten, die jede Woche neu kommen, und man sieht ihn, wie er Kinder zu ihren Berufswünschen befragt. 

Max Giesinger

Max Giesinger (geboren am 03.10.1988 in Waldbronn) ist ein deutscher Liedermacher. Im Februar 2012 erreichte er in der ersten Staffel der Castingshow The Voice of Germany den 4 Platz. Leben Giesi...
Max Giesinger (geboren am 03.10.1988 in Waldbronn) ist ein deutscher Liedermacher. Im Februar 2012 erreichte er in der ersten Staffel der Castingshow The Voice of Germany den 4 Platz.

Leben
Giesinger kommt aus Busenbach, einem Ortsteil von Waldbronn im Karlsruher Landkreis . Mit 13 Jahren spielte er bei den Deadly Punks, seiner ersten Band,. Später folgten dann weitere Bands. Im Alter von 20 Jahren spielte er in der Bud Spencer Group, bei Sovereign Point und als Solo-Projekt Maxville und machte neben der Schule 70 Shows im Jahr. Auf dem Gymnasium Karlsbad machte er sein Abitur. Danach reiste er für ein Work & Travel Programm nach Neuseeland und Australien, wo er Straßenmusiker war.

Seit 2006 lädt Giesinger regelmäßig auf YouTube Coverversionen, aber auch selbst geschriebene Songs hoch. Bei diesen begleitet er sich oft mit der Gitarre. Sein bis 2016 meist gesehenes Video mit über vier Millionen Klicks war eine Version des Liedes "Somebody That I Used to Know" von Gotye, die er 2012 gemeinsam mit Michael Schulte aufgenommen hat.
Giesinger bewarb sich nach seiner Rückkehr nach Deutschland an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim. Dort war er schon zu Beginn 2011 Teil des Bandförderprogramms Bandpool, ist jedoch nicht als Student zugelassen worden, da er die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hatte. Im Jahr 2011 hat er bei der Castingshow The Voice of Germany teilgenommen, nachdem er von den Produzenten angesprochen worden ist. Er wurde allein durch das Votum der Anrufer durch die ersten 3 Liveshows bis in das Halbfinale gevotet. Der Song, mit dem er bei der ersten Liveshow aufgetreten ist, ein Cover des Coldplay-Liedes "Fix You", schaffte es durch Downloadverkäufe in den deutschen Charts. Durch die Unterstützung seines Coaches "Xavier Naidoo" kam er ins Finale der Sendung am 10.02.2012, wo er den vierten Platz belegte. Sein Song "Dach der Welt" schaffte danach Platz 14 der deutschen Charts. Es folgte danach die erste Deutschland-Tour mit Auftritten in 12 Städten. 2013 veröffentlichte Giesinger die EP "Unser Sommer" und ging danach auf seine 2 Deutschland-Tour "In dieser Stadt".

Nachdem er sich wegen Unstimmigkeiten von seinem Label getrennt hatte, startete Giesinger zur Finanzierung seines ersten Albums im Februar 2014 eine Crowdfunding-Kampagne. Das Finanzierungsziel schaffte er dabei im Zeitraum von 24 Stunden. Sein Debütalbum "Laufen lernen" brachte Giesinger in Eigenregie mit Hilfe von Rent a Record Company heraus. Aber es gelang ihm nicht, an den Erfolg seiner Zeit bei "The Voice of Germany" anzuknüpfen.

Das zweite Album "Der Junge, der rennt" wurde in Großenbrode und Mannheim aufgenommen. Diesmal schaffte er es wieder ein Label (BMG) für die Vermarktung zu gewinnen. Desweiteren schaffte es die vorab herausgebrachte Single "80 Millionen" Anfang April 2016 in die deutschen Charts und entwickelte sich zu einem Radio-Hit.. Zwei Wochen später stieg das Album auch in die Schweizer Hitparade ein und erreichte Platz 20 der Charts in Deutschland. Nachdem er zur Fußball Europameisterschaft 2016 den Song 80 Millionen in einer neuen Version rausgebracht hatte, schaffte er es damit auf Platz 2 der deutschen Charts. Am 16. 09.2016 ist mit "Wenn sie tanzt" die zweite Singleauskopplung des Albums erschienen. Nachdem das Stück erst auf den hinteren Rängen eingestiegen war, erreichte die

Joel Brandenstein

Joel Brandenstein ist ein aus Ratingen stammender deutscher Popsänger , der bekannt über das Internet wurde. Biografie Joel Brandenstein hatte um 2008 mit der Veröffentlichung von Songs im Inter...

Joel Brandenstein ist ein aus Ratingen stammender deutscher Popsänger , der bekannt über das Internet wurde.

Biografie

Joel Brandenstein hatte um 2008 mit der Veröffentlichung von Songs im Internet begonnen. Im Mai 2011 startete er einen YouTube-Channel mit einer Coverversion von "Was immer du willst" von Marlon Knauer, bei der er sich selber am Klavier begleitete. In den darauffolgenden Jahren folgten viele weitere Videos mit deutsch- und englischsprachigen Balladen. Knapp ein Dutzend davon schaffte siebenstellige Zugriffszahlen, mit seiner Version von Wolke 7 von Max Herre kam er auf über 6 Millionen Klicks.

 

Joel Brandenstein startet 2014 eine Eigeninitiative zur Veröffentlichung seiner ersten Single. Er bewarb den selbstgeschriebenen Song "Diese Liebe" über seinen Internetauftritt und stellte es bei den Downloadportalen ein. Dazu hatte er ein richtiges Musikvideo produziert, das einige Tage danach bei YouTube veröffentlicht wurde. Trotz der begrenzten Reichweite seiner Internetwerbung wurde der am 14.12, herausgebrachte Song stark nachgefragt und schaffte in den ersten Tagen die Top 5 der iTunes Charts in Deutschland und war auch in Österreich und  der Schweiz erfolgreich. In der Weihnachtswoche stieg der Song in die Top 20 der deutschen Hitlisten ein.

Es gibt noch keine Seiten. Sei der/die Erste(r) und erstelle eine neue Seite!
Fehler beim Laden das Tooltip.